Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike

Eppaner Höhenweg

Mountainbike · Südtirols Süden
Profilbild von Seehotel  Sparer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Seehotel Sparer
  • Biken in Südtirols Süden: unten Obstblüte und Weinberge, oben zauberhafte Trails mit Dolomitenblick
    Biken in Südtirols Süden: unten Obstblüte und Weinberge, oben zauberhafte Trails mit Dolomitenblick
    Foto: Südtirols Süden
m 1000 800 600 400 200 30 25 20 15 10 5 km
Auf dieser Tour entdecken Biker einen der schönsten Wege in Südtirol: den Eppaner Höhenweg.
mittel
Strecke 31,6 km
4:43 h
1.019 hm
1.019 hm
1.035 hm
399 hm
Unterhalb des Mendelkamms führt diese Tour entlang, immer mit Blick auf die kleinen Eppaner Weindörfer und den Montiggler Wald mit seinen kristallklaren Seen, umrahmt von den Gipfeln der Dolomiten: Schlern, Rosengarten, Latemar, Weiß- und Schwarzhorn scheinen zum Greifen nah.
Schwierigkeit
S2 mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.035 m
Tiefster Punkt
399 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 42,07%Schotterweg 22,47%Naturweg 2,73%Pfad 32,15%Straße 0,09%Unbekannt 0,46%
Asphalt
13,3 km
Schotterweg
7,1 km
Naturweg
0,9 km
Pfad
10,2 km
Straße
0 km
Unbekannt
0,1 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Seehotel Sparer (493 m)
Koordinaten:
DD
46.421559, 11.286263
GMS
46°25'17.6"N 11°17'10.5"E
UTM
32T 675679 5143427
w3w 
///berghütten.gutgelaunt.hilfsmittel
Auf Karte anzeigen

Ziel

Seehotel Sparer

Wegbeschreibung

Vom Rathausplatz in St. Michael nimmt man die Kapuziner Straße in Richtung Eishalle. Man folgt zuerst der Markierung 540 und fährt zwischen den historischen Häusern von Pigeno aufwärts. Vor dem zweiten Brunnen biegt man nach rechts, fährt an einem kleinen Altar vorbei und biegt in den Schotterweg. Weiter geht es in Richtung St. Pauls auf dem Weg 8/B bis man wieder auf Asphaltstraße trifft. Auf der Straße zuerst links, dann gleich rechts erreicht man auf steilem Weg den Gasthof Steinegger. Immer weiter auf dem Weg 8/B, erreicht man die Forststraße St. Valentin, welche in langen, angenehmen Abfahrtsabschnitten zur Einfahrt führt, von der die Straße zum Gasthof Buchwald ansteigt (geöffnet von Ostern bis Ende September). Mit einem herrlichen Panorama, kann man hier eine verdiente Pause genießen. Nun fährt man ein Stück die Straße zurück bis zur Einfahrt der Forststraße Buchwald auf der rechten Seite um weiter in Richtung Matschatsch auf dem Weg 9 (Eppaner Höhenweg) zu fahren, welcher nach kurzer Strecke erreicht ist. Dieser Weg ist großteils ausgesetzt und sehr technisch und eignet sich deshalb nur für besonders Geübte. Um diesen spannenden Trail genießen zu können, muss man trotzdem einige Schiebepassagen auf sich nehmen und auch mit Wanderern auf dem Weg rechnen.

Die offizielle Tour führt fast parallel zur Forststraße weiter, die nach dem letzten Anstieg abwärts führt, bis sie kurz vor der Kreuzung mit dem Weg zusammentrifft.

Hier steht man wieder vor derselben Entscheidung: entweder auf dem Weg Nr. 9 (inkl. technisch schwieriger Abschnitte und einigen Schiebepassagen) oder auf der Forststraße in steilem Anstieg Richtung Furglauer Scharte, über den Bach und schiebend die letzten Höhenmeter erreichen. Weiter auf dem bequemen Forstweg, bis er wieder bei der 6. Kehre der Mendelstraße mit Weg Nr. 9 zusammenführt. Man fährt der Kehre entlang und folgt der Markierung 9 zuerst Richtung Matschatsch, dann Richtung Kalterer Höhenweg, und erreicht auf herrlichen Trails den Schotter-Parkplatz (Achtung kurz bevor man Matschatsch erreicht, ist der Weg, den man entlangfährt, sehr eng und ausgesetzt – GUT AUFPASSEN!). Es lohnt sich hier eine kurze Pause zu machen um das Schloss anzusehen. Vom Parkplatz führt die Tour weiter auf dem Forstweg, nach der Abfahrt biegt man auf der rechten Seite auf den Weg Nr. 9 und fährt weiter in Richtung Kaltern auf einem wunderschönen, flowigen Trail, der mehrmals die Mendelstraße kreuzt und der bis knapp oberhalb der Kalterer Höhe führt. Man fährt ein Stück die Straße hinab bis zur Einfahrt auf der rechten Seite inmitten der Leitplanke auf Weg 16. Hier führt ein weiterer wunderschöner Trail in Richtung Eislöcher nach Oberplanitzing und über Gand und Pigeno kommt man zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.421559, 11.286263
GMS
46°25'17.6"N 11°17'10.5"E
UTM
32T 675679 5143427
w3w 
///berghütten.gutgelaunt.hilfsmittel
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S2 mittel
Strecke
31,6 km
Dauer
4:43 h
Aufstieg
1.019 hm
Abstieg
1.019 hm
Höchster Punkt
1.035 hm
Tiefster Punkt
399 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Singletrail / Freeride

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.