Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike Transalpempfohlene Tour

Transalp Füssen - Riva

Mountainbike Transalp · Allgäu
Profilbild von Volker Hegele
Verantwortlich für diesen Inhalt
Volker Hegele 
  • Wagenspuren aus der Römerzeit am Fernpass.
    / Wagenspuren aus der Römerzeit am Fernpass.
    Foto: Volker Hegele, Community
  • / Abfahrt Fernpass
    Foto: Volker Hegele, Community
  • / Hängebrücke zu den Rofenhöfen
    Foto: Volker Hegele, Community
  • / Von Sölden zur Hütte Bella Vista. An der Schlüsselstelle ist Drahtseilversicherung.
    Foto: Volker Hegele, Community
  • / Pfad zur Hütte Bella Vista
    Foto: Volker Hegele, Community
  • / Abfahrt ins Schnalstal auf Ski-Piste
    Foto: Volker Hegele, Community
  • / Brenta Westumfahrung
    Foto: Volker Hegele, Community
  • / Am Ende der Brenta Westumfahrung
    Foto: Volker Hegele, Community
  • / Nationalpark Adamello-Brenta
    Foto: Volker Hegele, Community
  • / Abfahrt vom Tremalzo
    Foto: Volker Hegele, Community
  • / Blick auf Gardasee von der Abfahrt Tremalzo.
    Foto: Volker Hegele, Community
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 -500 400 350 300 250 200 150 100 50 km
Alpencross mit Mountainbike von Füssen nach Riva am Gardasee über Fernpass, Oetztal, Schnalstal, Brenta und Tremalzo.
schwer
Strecke 405,1 km
53:47 h
10.061 hm
10.789 hm
2.860 hm
66 hm

Bei diesem Alpencross handelt es sich um eine anspruchsvolle Mountainbike Alpendurchquerung mit Start in Füssen und Ankunft in Riva am Lago di Garda. Dauer zwischen 6-7 Tagen, je nach Kondition und Wetter.

Die Tour lässt sich an 2 Stellen relativ leicht vereinfachen und wird dann zur einer mittelschweren Mountainbiketour. Die beiden Stellen sind in Sölden sowie vor Tremalzo, s. Wegbeschreibung.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.860 m
Tiefster Punkt
66 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Koordinaten:
DD
47.567286, 10.694910
GMS
47°34'02.2"N 10°41'41.7"E
UTM
32T 627484 5269599
w3w 
///öffnen.rädern.gerüst

Wegbeschreibung

Die Tour startet in Füssen und man folgt der via Claudia auf einem schönen ausgebauten Radweg entlang des Lechtals. Danach geht es über den Fernpass. Wer allerdings den Fernpass nur mit dem Auto kennt wird sich freudig wundern, dass parallel dazu ein Mountainbike Weg mit meist Schotter verläuft. Die Straße wird nur einmal in der Nähe der Passhöhe durch einen Rad-Tunnel unterfahren und man folgt der alten Römerstraße mit noch teilweise sichtbaren Wagenspuren (s. Bild) hinab nach Nassereith und weiter ins Inntal. Von dort geht es auf einem ebenfalls gut ausgebauten Radweg das Ötztalhoch bis nach Sölden. Dort muss man sich entscheiden , ob man wie auf dem GPX-Track den Weg über die Bella Vista Hütte und Schnalstal nimmt, oder man die Strecke über das Timmelsjoch vorzieht.

Bei der Strecke über den Rofenhof (Übernachtungsmöglichkeit im Hotel möglich) auf die Bella Vista Hütte sind circa drei bis vier Stunden schieben und tragen des Bikes angesagt. Allerdings wird man durch eine beeindruckende Hochbebirgs- und Gletscherlandschaft entlohnt. Das alles auch noch in Sichtweite zu Ötzis Fundstelle. Unser Weg führt hinauf bis auf die Berghütte Bella Vista, auf der man auch übernachten kann. Danach folgt eine rassige Abfahrt auf der roten Skipiste der Talabfahrt der Schnalstaler Gletscherbahnen. Danach auf der Autostraße vollends das Schnalstal hinunter und auf vorbildlich angelegten Radwegen bis nach Meran.

Bei der Variante über das Timmelsjoch empfiehlt sich ein frühzeitiger Aufbruch, um dem Autoverkehr aus dem Weg zu gehen. Nach dem Timmelsjoch bleibt man auf Radwegen nach Meran, um wieder mit der eigentlichen Tour einzufädeln.

Von Meran/Lana führt der Weg durch Weinberge und Waldwege hinauf, das letzte Stück auf der Straße zum Gampenpass. Den wir aber gleich nach der Passhöhe wieder verlassen um in eine landschaftlich schöen Waldabfahrt einzubiegen. Am Ende kommt ein Schmankerl der Tour, da wir auf einem für MTB angelegten Trail bis Revo fahren.

Von dort aus steigt es auf einem Radweg das Tal hoch bis Dimaro, bis wir wieder Schotter unter die Reifen bekommen und uns den Berg hochschrauben bis Madonna di Campiglio.

Dann folgt ein landschaftliches Highlight der Tour, die Westumfahrung des Adamello-Brenta Nationalparks (ca. 26 frei lebende Bären).

Round um Tione war es unmöglich eine Unterkunft zu finden und wir waren glücklich, nach einem Anstieg in Breguzzo ein Bike-Hotel mit Wäscheservice zu finden (s. GPX-Track).

Auf der letzten Etappe geht es über den Passo Rango ins Ledro-Tal. Dort kann man über den Ledro-See abkürzen, in dem man den Radweg bis zum Lago die Ledro fährt, am rechten Ufer vorbei und rechts haltend auf dem MTB-Trail zur Ponale-Straße. Dort kommt man wieder mit dem GPX-Track zusammen.

Wer noch Power in den Beinen hat, nimmt den Tremalzo mit. Für mich eines der schönsten MTB Strecken der Alpen.

Hinunter über Passo Nota, Passo Guil, Passo Rocchetta auf die alte Ponale Straße mit herrlichen Ausblicken auf den Gardasee.

Viel Freude bei der Tour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.567286, 10.694910
GMS
47°34'02.2"N 10°41'41.7"E
UTM
32T 627484 5269599
w3w 
///öffnen.rädern.gerüst
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
405,1 km
Dauer
53:47 h
Aufstieg
10.061 hm
Abstieg
10.789 hm
Höchster Punkt
2.860 hm
Tiefster Punkt
66 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.