Tour hierher planen Tour kopieren
Klettersteig empfohlene Tour

Klettersteig Ettore Castiglioni, Brentadolomiten

Klettersteig · Brenta Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena Verifizierter Partner 
  • Spettacolare ponticello lungo la Via Ferrata Castiglioni
    Spettacolare ponticello lungo la Via Ferrata Castiglioni
    Foto: Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
m 2800 2700 2600 2500 2400 2300 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km

Dieser Klettersteig, ein großer Klassiker der Brentadolomiten, führt über gut abgesicherte Wände von der Schutzhütte Agostini zur Schutzhütte XII Apostoli und gewährt eine bezaubernde Sicht auf die Conca d‘Ambiez.

schwer
Strecke 3 km
3:00 h
396 hm
307 hm
2.782 hm
2.386 hm

Der Weg unterhalb der Bocchetta dei Due Denti erklimmt vertikal die 200 Meter hohe Steilwand der Cima Susat und gewährt einen herrlichen Blick auf die Conca d‘Ambiez. Die schon an sich an anspruchsvolle, vertikale und exponierte Route sollte nicht unterschätzt werden, vor allem wenn sie mit dem Sentiero dell‘Ideale kombiniert wird (man erhält auf diese Weise einen der charakteristischsten Rundwege der Brenta).

Es handelt sich um eine komplexe Alpenroute, die eine gute Vorbereitung, viel Training und Erfahrung erfordert. Der Klettersteig kann in 2 bis 3 Stunden zurückgelegt werden, bei der Berechnung der Gesamtdauer muss jedoch auch der lange Hin- und Rückweg berücksichtigt werden (zusätzlich 4-6 Stunden), der gut geplant werden will. Der Zugang zum Val d‘Ambiez und zur Schutzhütte Cacciatore ist reglementiert (Parkplatz mit beschränkter Stellplatzzahl und Jeep-Service nach Anmeldung); das gleiche gilt für den eventuellen Aufstieg zur Malga Bandalors, wenn die Schutzhütte XII Apostoli als Ausgangspunkt dient.

Autorentipp

Es empfiehlt sich, den Berg von der Schutzhütte Agostini in Richtung der Schutzhütte XII Apostoli zu überqueren, um die technischen Schwierigkeiten im Aufstieg bewältigen zu können.
Profilbild von Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA
Autor
Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA
Aktualisierung: 31.03.2021
Schwierigkeit
E schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.782 m
Tiefster Punkt
2.386 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Ausgangswege: keine. Die Strecke weist vertikale und luftige Abschnitte auf, ist jedoch gut abgesichert. Die ausgeprägte Exposition erfordert Schwindelfreiheit, vor allem beim Abstieg.

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Weitere Infos und Links

www.guidealpinecampiglio.it

www.mountainfriends.it

www.rifugiocacciatore.it

www.rifugioagostini.com

www.rifugiododiciapostoli.com

 

Start

Schutzhütte Agostini (2.385 m)
Koordinaten:
DD
46.142593, 10.869515
GMS
46°08'33.3"N 10°52'10.3"E
UTM
32T 644387 5111589
w3w 
///wohnhaft.tanz.fahrstreifen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Schutzhütte XII Apostoli

Wegbeschreibung

Beim Aufstieg von der Schutzhütte Agostini (2.405 m) zur Cima d‘Agola findet man nach einigen Minuten im Fels einen Hinweis auf den Anfang des Klettersteigs. Mithilfe von Leitern und Stahlseilen überwindet man den ersten Felsvorsprung und gelangt zu einem mit Steinen übersäten Weg (dort ist große Vorsicht wegen der Gefahr von Steinfall erforderlich); dann erreicht man über weitere Leitern die Bocca dei Due Denti (2.852 m). Von hier aus steigt man eine abgesicherte Felsstufe hinab und gelangt zum Prato Fiorito und dann, über Geröllhalden zur Schutzhütte XII Apostoli.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von San Lorenzo in Banale: 18 Minuten im Jeep (Privatservice, bitte kontaktieren Sie das Fremdenverkehrsbüro von Lorenzo in Banale).

Die Busfahrpläne der Trentino Trasporti finden Sie auf www.ttesercizio.it.

Anfahrt

Nach San Lorenzo gelangt man:

  • Von Trient  über die SS45BIS (35 km).
  • Von der Autobahn A22 Modena-Brenner, Ausfahrt Trento Sud.

Von hier geht es zu Fuß (2 Std. 20 Min.), mit dem Fahrrad (80 Min.) oder im Jeep (18 Min.) weiter zur Schutzhütte Cacciatore im Val d‘Ambiez.

Nach Pinzolo gelangt man von:

Von der A4 Mailand-Venedig Ausfahrt Brescia Est bei km 130. Durchschnittliche Fahrtzeit (im Auto): 2 Stunden und 30 Minuten.

Von der A22 Modena-Brenner: Ausfahrt Rovereto Sud bei km 92 (1 Stunde und 40 Minuten) - Ausfahrt Trento Sud bei km 73 (1 Stunde und 30 Minuten) - Ausfahrt S. Michele all'Adige bei km 78 (1 Stunde).

Von Pinzolo zur Schutzhütte XII Apostoli.

Parken

Von San Lorenzo in Banale zur Schutzhütte Cacciatore: Parkplatz in Val d‘Ambiez mit begrenzter Stellplatzzahl (für Informationen in der Saison: Fremdenverkehrsbüro von San Lorenzo).

Von Pinzolo zur Schutzhütte XII Apostoli:

1. Von der Ankunftsstation der Seilbahn Prà Rodont oder nach Aufstieg mit der Seilbahn (in diesem Fall steht an der Ausgangsstation der Seilbahn in Pinzolo ein großer kostenloser Parkplatz zur Verfügung).

2. Fahrt im Auto nach Prà Rodont vor 8:30 Uhr, Öffnungszeit der Aufstiegsanlage (kostenloser Parkplatz an der Ankunftsstation der Seilbahn).

Von Giustino zur Schutzhütte XII Apostoli: kostenloser Parkplatz an der Malga Bandalors (Genehmigung erforderlich, die bei der Stadt Giustino beantragt werden kann).

Von S.Antonio di Mavignola zur Schutzhütte XII Apostoli: großer kostenloser Parkplatz im Val Brenta.

Koordinaten

DD
46.142593, 10.869515
GMS
46°08'33.3"N 10°52'10.3"E
UTM
32T 644387 5111589
w3w 
///wohnhaft.tanz.fahrstreifen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • „La via delle Bocchette e le vie ferrate. Dolomiti di Brenta“ von Pio Ferrari. Rendena Verlag.
  • „La Via delle Bocchette e le Ferrate del Brenta“ von Roberto Ciri. Verlag: Idea Montagna.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Nötige Ausrüstung:

  • übliche Funktionskleidung für die Berge
  • Festes Schuhwerk mit Vibram-Sohle oder Ähnlichem
  • Klettersteigset
  • Anseilgurt
  • Helm
  • Klettersteighandschuhe
  • Pickel und Steigeisen (sofern erforderlich)
  • ein Stück Seil (empfohlen)

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
E schwer
Strecke
3 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
396 hm
Abstieg
307 hm
Höchster Punkt
2.782 hm
Tiefster Punkt
2.386 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Geheimtipp klassischer Klettersteig Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.