Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtourempfohlene Tour

Monte Cevedale über Suldenspitze

Hochtour · Vinschgau
Profilbild von Lockespezial LS
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lockespezial LS
  • Aufstieg zur Schaubachhütte
    / Aufstieg zur Schaubachhütte
    Foto: Lockespezial LS, Community
  • / Blick zurück nach Sulden
    Foto: Lockespezial LS, Community
  • / Schaubachhütte
    Foto: Lockespezial LS, Community
  • / Suldenspitze
    Foto: Lockespezial LS, Community
  • / Casatihütte
    Foto: Lockespezial LS, Community
  • / Zufallspitze (links), Cevedale (rechts)
    Foto: Lockespezial LS, Community
  • / Auf dem Eisseepass
    Foto: Lockespezial LS, Community
m 3500 3000 2500 2000 1500 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Sulden - Schaubachhütte - Suldenferner - Suldenspitze - Casatihütte - Zufallferner - Monte Cevedale - Zufallferner - Casatihütte - Eisseepass - Suldenferner - Schaubachhütte - Sulden
schwer
Strecke 21,2 km
9:00 h
1.930 hm
1.930 hm
3.727 hm
1.922 hm
Eine anspruchsvolle und fordernde Tour, bei der man bereits im Vorfeld schon Erfahrungen auf Gletschern und mit Hochtouren gesammelt haben sollte. Die Tour sollte auch auf 2 Tage aufgeteilt werden, da eine Tagestour schon recht sportlich wäre. Als Übernachtungspunkte bietet sich die Schaubachhütte oder die Casatihütte an. Alles in allem ist die Tour sehr aussichtsreich, mit Blick auf Ortler, Königsspitze uvm.
Schwierigkeit
45°schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3.727 m
Tiefster Punkt
1.922 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Sulden (Parkplatz Seilbahn oder Kneippanlage) (1.921 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Sulden (Parkplatz Seilbahn oder Kneippanlage)

Wegbeschreibung

Start ist in Sulden. Der Aufstieg zur Schaubachhütte führt größtenteils über einen Forst- und Versorgungsweg in 1,5-2,0 Stunden nach oben. Die Schaubachhütte wird ohne große Schwierigkeiten erreicht und kann bei einer Mehrtagestour als Übernachtungsstützpunkt genutzt werden. Der Weg führt nun weiter über einen schmalen Pfad in Richtung Suldenferner. Am Suldenferner wird die Gletscherausrüstung angelegt. Nun beginnt der knackige Anstieg über den Gletscher in Richtung Suldenspitze. Die Suldenspitze wird nach gut 2 Stunden erreicht. Der Weg führt weiter zur Casatihütte, die unweit von der Suldenspitze entfernt liegt. Die Casatihütte kann ebenfalls bei einer Mehrtagestour als Übernachtungsstützpunkt dienen. Nun führt der Weg über den Zufallferner anfangs seicht, später steil zum Monte Cevedale. Nach weiteren 2 Stunden steht man auf dem Gipfel neben den beiden Zufallspitzen. Der Abstieg erfolgt bis zur Casatihütte auf dem selben Weg. Dann schlägt man den Weg in Richtung Eisseepass ein, auf welchem im ersten Weltkrieg Schützenstellungen errichtet wurden. Der Weg hierhin ist in einer guten halben Stunde erledigt. Vom Eisseepass geht es nur noch bergab, allerdings ist beim Abstieg vom Pass vorsicht geboten. Nun quert man noch kurz den Suldenferner und erreicht wenig später wieder die Schaubachhütte. Der Abstieg von hier ins Tal ist gleich dem Aufstiegsweg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bergschuhe, Trekkingstöcke, Rucksack, Gletscherausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
45°schwer
Strecke
21,2 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
1.930 hm
Abstieg
1.930 hm
Höchster Punkt
3.727 hm
Tiefster Punkt
1.922 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.