Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Gletschertour auf den Schwarzenstein (3369 m)

Hochtour · Kronplatz
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Brixen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hochtour in der Ferienregion Kronplatz: Gletschertour auf den Schwarzenstein (3369 m)
    / Hochtour in der Ferienregion Kronplatz: Gletschertour auf den Schwarzenstein (3369 m)
    Video: Outdooractive – 3D Flüge
  • /
    Foto: Herbert Weissteiner, AVS Sektion Brixen
  • / Die Schwarzensteinhütte schon im Blickfeld
    Foto: Herbert Weissteiner, AVS Sektion Brixen
  • / Die Die versicherten Felspassagen beim Aufstieg zur Trippachschneide.
    Foto: Herbert Weissteiner, AVS Sektion Brixen
  • /
    Foto: Herbert Weissteiner, AVS Sektion Brixen
  • /
    Foto: Herbert Weissteiner, AVS Sektion Brixen
  • /
    Foto: Herbert Weissteiner, AVS Sektion Brixen
  • /
    Foto: Herbert Weissteiner, AVS Sektion Brixen
  • / Der Gipfelgrad
    Foto: Herbert Weissteiner, AVS Sektion Brixen
  • / Schwarzenstein (3369 m)
    Foto: Herbert Weissteiner, AVS Sektion Brixen
  • / Das flache Schwarzensteinkees.
    Foto: Herbert Weissteiner, AVS Sektion Brixen
  • /
    Foto: Herbert Weissteiner, AVS Sektion Brixen
  • /
    Foto: Herbert Weissteiner, AVS Sektion Brixen
  • /
    Foto: Herbert Weissteiner, AVS Sektion Brixen
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 8 6 4 2 km

Aufstieg zur neuen Schwarzensteinhütte (3026 m) und Besteigung des Schwarzenstein (3369 m).

Als Tagestour mit 1900 hm ist die Tour eine Herausforderung, mit der Übernachtung auf der neuen Schwarzensteinhütte wird die Tour wesentlich erleichtert.

schwer
Strecke 9 km
5:40 h
1.897 hm
0 hm
3.363 hm
1.466 hm

Bei guter Kondition und guten Bergwetter ist der Schwarzenstein ein lohnender und leichter Dreitausender.

Überwältigender Ausblick auf die umliegenden Berggruppen.

Autorentipp

Traumhafte Gletscherhochtour, mit Nächtigung auf der Hütte weniger anstrengend.
Profilbild von Herbert Weissteiner
Autor
Herbert Weissteiner 
Aktualisierung: 21.09.2021
Schwierigkeit
I, 35°, PD schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
3.363 m
Tiefster Punkt
1.466 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Auf gute Wetterverhältnisse achten und unbedingt zur Sicherheit am Gletscher anseilen.

Weitere Infos und Links

Schwarzensteinhütte: Tel 0039 348 7109916

www.schwarzensteinhuette.com

Start

Parkplatz beim Berggasthof Stallila. (1.466 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Gipfel des Schwarzenstein (3368 m)

Wegbeschreibung

Start der Wanderung ist der Parkplatz beim Berggasthof Stallila (1472 m) oberhalb von St. Johann im Ahrntal.  Wir folgen den Hinweisschildern "Schwarzensteinhütte" bis zur Daimeralm (1862 m) und dann auf steilen Fußweg hinauf bis zur Wegkreuzung mit dem Stabeler Höhenweg. Über die markante Moräne geht es über Blockgelände und dann auf seilgesicherten Felsen hinauf auf die Trippachschneide. Über leichtes Blockwerk erreicht man die Schwarzensteinhütte (3026 m). Von der Hütte geht es über Blockwerk und Schutt hinauf auf das Felsköpfl (3235 m), dann wenige Meter absteigen auf  das Schwarzensteinkees. Der flache Gletscher ist zwar unschwierig aber zur Sicherheit ist es ratsam sich anzuseilen. Über den leichten Felsgrad erreicht man den Gipfel des Schwarzensteins (3368 m).

Der Abstieg erfolgt auf der Aufstiegsroute in etwa 4 Stunden bis hinunter zum Berggasthof Stallila.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

https://www.suedtirolmobil.info/de/

Anfahrt

Über die Pustertalerstrasse bis Bruneck, dann durch das Ahrntal bis St. Johann und über die steile und schmale Bergstrasse bis zum Berggasthof Stallila.

Parken

Kostenfreier Parkplatz beim Gasthof Stallila.

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste Bergschuhe, Steigeisen, Seil und bergtaugliche Kleidung.

Grundausrüstung für Hochtouren

  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • 35-45 Liter Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Teleskopstöcke
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Bergschuhe der Kategorien C oder D
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Eispickel mit Schaufel
  • Steigeisen mit Antistollplatten (entsprechend der Route und passend zu den Bergschuhen)
  • Einfachseil
  • Halbseile
  • Zwillingsseile
  • Friend/Cam 0
  • Friend/Cam 0.1
  • Friend/Cam offset 0.1-0.2
  • Friend/Cam 0.2
  • Friend/Cam offset 0.2-0.3
  • Friend/Cam 0.3
  • Friend/Cam offset 0.3-0.4
  • Friend/Cam 0.4
  • Friend/Cam offset 0.4-0.5
  • Friend/Cam 0.5
  • Friend/Cam offset 0.5-0.75
  • Friend/Cam 1
  • Friend/Cam 2
  • Friend/Cam 3
  • Friend/Cam 4
  • Friend/Cam 5
  • Friend/Cam 6
  • Friend/Cam 7
  • Friend/Cam 8
  • Satz Klemmkeile
  • Doppelter Satz Klemmkeile
  • Kleine Klemmkeile
  • Mittlere Klemmkeile
  • Große Klemmkeile
  • Klemmkeilentferner
  • Tricam(s)
  • Ball-Nut(s)
  • Gipsy(s)
  • Hexentric(s)
  • Seilklemme(n) wie die Petzl Micro Traxion
  • Seilrolle(n) wie der Petzl TiBloc
  • Schlaghaken und Hammer
  • Satz Eisschrauben
  • Kurze Eissschrauben
  • Mittlere Eisschrauben
  • Lange Eisschrauben
  • Eissanduhrfädler
  • 2 Materialkarabiner (z.B. Ice Clipper, Caritools)
  • Expressschlingen
  • Steigklemme

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
I, 35°, PD schwer
Strecke
9 km
Dauer
5:40 h
Aufstieg
1.897 hm
Höchster Punkt
3.363 hm
Tiefster Punkt
1.466 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.