Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour

Dreiländertour am Alpenhauptkamm

· 5 Bewertungen · Fernwanderweg · Zillertaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Plauen-Vogtland Verifizierter Partner 
  • Plauener Hütte gegen Reichenspitzgruppe
    Plauener Hütte gegen Reichenspitzgruppe
    Foto: Jens Winkelmann, DAV Sektion Plauen-Vogtland
m 3500 3000 2500 2000 1500 40 30 20 10 km Heiliggeistjöchl (2.658 m) Zittauerhütte Krimmler Tauernhaus Richterhütte Plauener Hütte Warnsdorfer Hütte
Dreiländertour: In sechs Tagen durchs Hochgebirge im Grenzgebiet der Länder Tirol, Salzburg und Südtirol
mittel
Strecke 49,9 km
33:30 h
4.735 hm
4.735 hm
2.976 hm
1.631 hm

In sechs Tagesetappen führt diese hochalpine Rundwanderung entlang der Gebirgskämme der östlichen Zillertaler Alpen und der westlichen Venedigergruppe durch das Grenzgebiet der Länder Tirol, Salzburg und Südtirol. Auf dieser (noch) relativ unbekannten Runde lernen Bergwanderinnen und Bergwanderer außerdem mehrere interessante Schutzgebiete kennen, allen voran den Nationalpark Hohe Tauern.

Wie die meisten Hochgebirgstouren ist auch die Dreiländertour anspruchsvoll, sie erfordert Erfahrung, eine gute Ausdauer, Trittsicherheit und eine entsprechende Ausrüstung. Doch losgelassen vom Alltagsgeschehen und in voller Konzentration auf die elementaren Dinge wird diese landschaftlich wunderschöne und facettenreiche Bergtour zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Die Hütten sind, je nach Verhältnissen, von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Aber auch im Hochsommer kann durch Schneefall oder einbrechende Kälte eine vermeintlich leichte Bergtour zur Herausforderung werden. Jeder, der die Tour in Angriff nehmen will, sollte sich im Vorhinein und natürlich auch unterwegs bei den Hüttenwirtsleuten genau über die Wetterlage informieren.

Autorentipp

Vor und nach der Dreiländertour lohnt es sich, die vielen Angebote der Schutzgebiete wie Führungen, Ausstellungen oder Vorträge zu nutzen.
Profilbild von DAV Sektion Plauen-Vogtland
Autor
DAV Sektion Plauen-Vogtland
Aktualisierung: 20.04.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gamsscharte, 2.976 m
Tiefster Punkt
Krimmler Tauernhaus, 1.631 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Erforderlich sind entsprechende Ausrüstung für eine Hochgebirgstour, gute Trittsicherheit, Kondition und alpine Erfahrung.

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Krimml - www.krimml.at

Tourismusverband Mayrhofen-Hippach - www.mayrhofen.at

Tourismusverein Ahrntal - www.ahrntal.it

Nationalpark Hohe Tauern Salzburg - www.hohetauern.at

Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern - www.nationalpark.at

Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen - www.naturpark-zillertal.at

Naturpark Riesenferner-Ahrn - http://naturparks.provinz.bz.it

DAV - Sektion Plauen-Vogtland - www.dav-plauen-vogtland.de

DAV - Sektion Bergfreunde Rheydt - www.alpenverein-rheydt.de

OeAV - Sektion Warnsdorf-Krimml - www.alpenverein.at/warnsdorf-krimml

Autonome Provinz Bozen - Südtirol, Vermögensverwaltung - www.provinz.bz.it/vermoegensverwaltung

Start

Jede, der an der Tour liegenden Hütte kann als Start- und Zielpunkt gewählt werden. (2.363 m)
Koordinaten:
DD
47.118338, 12.096454
GMS
47°07'06.0"N 12°05'47.2"E
UTM
33T 279750 5222405
w3w 
///gewohnheiten.bauherr.lebhaft
Auf Karte anzeigen

Ziel

Je nach Startpunkt individuell wählbar.

Wegbeschreibung

Nachfolgend wird eine Möglichkeit, die Runde zu absolvieren, angegeben:

Mayrhofen/Bärenbad - Plauener Hütte - Zillerplattenscharte - Richterhütte - Roßkarscharte - Zittauer Hütte - Rainbachscharte - Krimmler Tauernhaus - Krimmler Achental - Warnsdorfer Hütte - Birnlücke - Birnlückenhütte - Heiliggeistjöchl - Plauener Hütte - Mayrhofen/Bärenbad

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Internationale Bahnverbindungen über Innsbruck oder Rosenheim bis Jenbach, weiter mit der Zillertalbahn bis Mayrhofen. Mit dem Linienbus nach Bärenbad. Weiterfahrt mit dem Bus zum Stausee Zillergründl möglich.

Anfahrt

Von München über die A8 und die A93 über Rosenheim nach Kufstein, auf der Inntalautobahn A12 nach Jenbach, Ausfahrt Zillertal. Auf der B169 durch das Zillertal bis kurz vor den Ortseingang Mayrhofen, links abbiegen in den Zillergrund. Auf der Mautstraße bis Bärenbad.

Koordinaten

DD
47.118338, 12.096454
GMS
47°07'06.0"N 12°05'47.2"E
UTM
33T 279750 5222405
w3w 
///gewohnheiten.bauherr.lebhaft
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

AV-Führer: Zillertaler Alpen, 12. Auflage 2013

AV-Führer: Venedigergruppe, 5. Auflage 2006

Rother Wanderführer: Trekking im Zillertal, 1. Auflage 2017

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte: Zillertaler Alpen Ost, M 1:25.000, Blatt 35/3

AV-Karte: Venedigergruppe, M 1:25.000, Blatt 36

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Für die Variante der Etappe Plauener Hütte - Richterhütte (oder umgekehrt) über die Gamsscharte - Klettersteig Kat. B/C - sind unbedingt Helm und Klettersteigset erforderlich.

Fragen & Antworten

Frage von Mathias Kositza · 02.04.2022 · Community
Hallo miteinander, Gibts auch eine Beschreibung der einzelnen Etappen, insbesondere Höhenmeter und Dauer? Liebe Grüße Mathias
mehr zeigen
Antwort von nils niedermeyer · 03.04.2022 · Community
Dav dreiländertour googeln. Da gibts Höhenmeter und Dauer
1 more reply
Frage von Alexander Treuter · 23.11.2020 · Community
Hallo, kann diese Tour auch mit Kinder(10 und 12) absolviert werden? Vielen Dank im voraus für die Unterstützung. VG Alex
mehr zeigen
Antwort von Harald Müller · 23.11.2020 · Community
Hallo Herr Treuter, wenn Ihre Kinder bereits Erfahrung im alpinen Gelände haben, dann ja. Wenn sie keine haben, dann ist z.B. der Übergang von der Plauener Hütte (über Gamsscharte, Klettersteig) zur Richterhütte vielleicht nicht das richtige. Hier sollten sie einen Umweg über die Zillerplattenscharte und Windachscharte machen. Auf jeden Fall eine schöne und lohnde Tour. Die Drei länder Tour. Meine 3 Freunde und ich hatten die Woche sehr genossen. Sie ist anstrengend, aber wenn Sie genug Zeit haben.... ein Genuss. In diesem Sinne ....frohes sicheres und gesundes Wandern LG Harald
4 more replies

Bewertungen

4,8
(5)
Immo Freund
01.08.2021 · Community
Das ist eine absolut schöne Tour. Wir sind am 25.07.2021 früh um 4 Uhr in Crimmitschau gestartet. Am Almgasthof Finkau haben wir unser Auto geparkt. Von da aus ging es zur Zittauer Hütte. Der Aufstieg ist mit 3 Stunden angegeben. Wir haben da aber etwas länger gebraucht. Erste Übernachtung in der Zittauer Hütte war gut. Am nächsten Morgen regnete es leider. Deshalb mussten wir im Regen los. Ziel war die Richterhütte. Nach 4 Stunden war die Richterhütte erreicht. Die Hütte hat weder Warmwasser noch Dusche. Aber am schlimmsten waren dort die Betten. Jedoch waren die Wirtsleute super freundlich und das Essen top. Weiter ging es über Reinbachscharte und Zillerplatte zur Plauener Hütte. Die Plauener Hütte war auch gut mit Dusche. Danach kam die schwerste Tour mit 8 Stunden zur Birnlückenhütte. Aber auch da sind wir am späten Nachmittag gut angekommen. Die Hütte selbst ist auch einfach ohne Dusche, aber Wirtsleute und Essen waren super. Am nächsten Morgen keine Wolke am Himmel. Da ging es weiter zur Warnsdorfer Hütte. Dort war es von der Landschaft her am schönsten. Man schaut auf den Gletscher von der Hütte aus. Super !!! Die Warnsdorfer Hütte darf man auf keinen Fall auslassen!!!!!!!! Am nächsten Morgen sind wir noch auf den Hausberg (Gamsspitzel) der Warnsdorfer Hütte gewandert. Die ist 2888 Meter. Das war dann auch der höchste Punkt unserer Tour. Weiter ging es durchs Achental zum Krimmler Tauernhaus. Das Tauernhaus hat mit einer Berghütte nichts zu tun. Das ist eher ein Hotel. Da gab es sogar Sauna für uns. Sozusagen eine kleine Wellness Pause. Am nächsten Tag kam nochmal eine schwere Tour. Es ging vom Krimmler Tauernhaus zum Almgasthof Finkau. Das war ein Aufstieg von 1600 Meter auf 2700 Meter. ( Reinbachscharte) Dann Abstieg von 2700 Meter auf 1400 Meter. Das war nochmal richtig hart. Wir sind dann am 31.07.2021 um 16 Uhr im Almgasthof Finkau angekommen. Ca. 15 Minuten später gab es ein heftiges Gewitter und seitdem regnet es ergiebig. Wir sind froh, das wir die Tour gemacht haben. Wir haben zwar viele Bilder gemacht, aber man kann die Tour nicht in Bildern festhalten. Man muss es selbst gemacht haben.
mehr zeigen
Foto: Immo Freund, Community
Foto: Immo Freund, Community
Foto: Immo Freund, Community
Foto: Immo Freund, Community
Blick von der Zillerplattenscharte
Foto: Immo Freund, Community
Markus König
12.01.2018 · Community
Eine absolute Traumtour mit wunderschönen Momenten und Eindrücken. Anspruchsvolles Terrain, keine leichten Wanderwege, aber die Aussichten und sehenswerten Bergzüge sind die Mühe wert. Einige Bergseen laden zur Abkühlung ein ;)
mehr zeigen
Gemacht am 25.08.2017
Besuch auf der Käsealm, absolut genial!
Foto: Markus König, Community
Blick von der Rainbachscharte zum Rainbachsee
Foto: Markus König, Community
Foto: Markus König, Community
Nicht immer ist mit so gutes Wetter
Foto: Markus König, Community
Mechthild Hesse
30.05.2017 · Community
Wir möchten eine ganz ähnliche Runde (ohne Gamsscharte) im Sommer machen. Ich hätte gerne noch mehr Informationen über den Weg. Kann man hier auch persönlich Kontakt aufnehmen? Danke
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 21

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
49,9 km
Dauer
33:30 h
Aufstieg
4.735 hm
Abstieg
4.735 hm
Höchster Punkt
2.976 hm
Tiefster Punkt
1.631 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour versicherte Passagen Kletterstellen Rundtour Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 9 Wegpunkte
  • 9 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.