Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour

Der "Hans & Thomas Weg": Die etwas längere Alpenüberquerung auf 2 x 2 Füßen im Überblick - von Westfalen in die Alpen, von Münster an den Lago Maggiore.

Fernwanderweg · Münsterland
Profilbild von Hans & Thomas
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hans & Thomas
  • Oben (Timmelsjoch)
    Oben (Timmelsjoch)
    Foto: Hans & Thomas, Community
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 -500 1200 1000 800 600 400 200 km

In 28 Etappen, an 83 Wandertagen und über 1.675 km geht es von Münster durch Westfalen, Hessen, Franken, Schwaben und Oberbayern nach Garmisch-Partenkirchen; und dann weiter durch Tirol, Südtirol, das Trentino und die Lombardei ins Tessin:

... Unser Hans & Thomas Weg,

... eben "2 x 2 Füße zum Wanderglück...".

Hier die grobe Skizze unserer Route. Zusätzlich wird jede einzelne Etappe im Detail und mit genaueren Tracks, Bildern und Tipps auf outdooractive.com und in unseren Büchern beschrieben (s.u. unter Literatur).

schwer
Strecke 1.371,6 km
99:00 h
1 hm
1 hm
2.719 hm
61 hm

Der Blick in unseren schon etwas vergilbten Diercke-Weltatlas aus längst vergan­genen Schultagen zeigt uns die Di­rettissima Münster in Westfalen - Magadino-Vira am Lago Maggiore.

Aber folgten wir dieser, dann müssten wir viele attraktive Zwischenziele auslassen: Z.B. sehenswerte Städte, erhaben aufragende Burgen, einsam liegende Klöster und Kirch­lein, aber auch Natur­schutzgebiete und bekannte Aussichtsberge mit herrlichen Bli­cken in die Landschaft.

Demzufolge doch nicht geradeaus: Es wird sich auf den 28 Etappen stets ein Weg finden:

Wir pla­nen an unseren 83 Wandertagen eher ad hoc und nach Gusto. Und entscheiden morgens, wo wir abends sein möchten. Der Hans & Thomas Weg war kein Er­gebnis einer ordentlichen, vorherigen Planung.

Vielmehr haben wir eher spontan entschieden und oft improvisiert. Doch mit unseren Büchern  und dieser Tourbeschreibung auf outdooractive.com wis­sen wir ex post, was wir geleistet haben.

Deshalb kommt an dieser Stelle die Statistik zu unserem Fernwander-Projekt, der Alpenüberquerung auf dem Hans & Thomas Weg:

  • Die Direttissima von Münster nach Garmisch-Par­tenkirchen kalkuliert "Tante Google" im Fußgänger-Modus mit knapp über 900 Kilometern. Wir haben auf unserer Tour dagegen über 1.675 Kilometer zurück­gelegt.

  • Die Angaben hier auf outdooractive.com wurden "maschinell" durch das Portal kalkuliert. Da wir nur grobe Strecken getrackt haben, ist das Ganze ziemlich ungenau -  Details gibt es zu den 28 Etappen, ebenfalls abrufbar auf outdooractive.com.

  • Wir waren jeden Tag durchschnittlich 7,5 Stunden auf den Bei­nen und haben ca. 20 Kilo­meter „abgerissen“.

  • Auch die angebrochenen Tage für An- und Abreisen zu den Zwischenzie­len und so mancher Nachmittag für eine Stadtbesichtigung oder "nur" die Einkehr auf einer schönen Hütte  sind hier voll eingerechnet - ob im Flachland, im Mittelgebige oder in den Alpen.

  • Unsere täglich gewanderten Zeiten und Strecken liegen zwischen 3 und 12 Stunden bzw. zwischen 7 und fast 42 Kilometern... je nach Wetter, Lust und Laune, touristischen, gastronomischen und historischen High­lights, aber auch wegen der An- und Abreisen von den Start- und Zielpunkten der einzelnen Etappen.

Zwei sicherlich berechtigte Fragen sollte man stellen:

  • „Trägt die Route, die Ihr gegangen seid, einen (höchst offiziellen) Namen?“

  • „Gibt es einen Reiseführer zu Eurer Wanderung?“

Beide Fragen müssen wir (lei­der?) mit „Nein“ beantworten.

Denn manchmal haben wir uns lange im Voraus, meistens jedoch eher spontan interessante Etappenziele gesucht – Städte und Dörfer, Schlösser und Burgen, Kirchen und Klöster, aber auch die Wanderwege und Alpenpässe.

Dabei sind wir mal für längere Strecken, mal kürzer auch be­kannten und z.T. überregional angepriesenen Fernwanderwe­gen gefolgt. Wir haben diese Klassiker des Wandertourismus verknüpft und in un­sere Route eingebaut, wo sie uns zielführend und attraktiv erschienen, insbesondere, was ihren „Untergrund“ betrifft: Wald- und Feldwege ver­sus Schotter- und Teerpisten...

Hier nun eine kleine Auswahl der bekannten Premium-Wege, über die wir gewandert sind und auf deren Webseiten wir im Büchlein im Einzelnen hinweisen werden:

NRW:

Hanseweg

Kaiser-Otto-Weg

Rennweg

Astenweg

Rothaarsteig,

Hessen:

einige Hessenwege, u.a. Studenten­pfad

Brüder-Grimm-Weg

dazu die (ehemalige) Deutsche Ferienroute Alpen-Ostsee

Birkenhainer Straße

Bayern:

Spessartweg

fränkischer Marienweg

Steigerwald-Pa­noramaweg

Main-Do­nau-Weg

Altmühltal-Panoramaweg

Kunigundenweg

Urdonautalsteig

König-Ludwig-Weg

Maximilians­weg

und – ist der Name Programm? – Altherrenweg

Geologischer Lehrpfad "Steine des Alpenraums"

Hoher Weg

Kälbersteig

Franzosensteig (?)

Tirol:

Adlerweg

Buchner Steig

Erich Schartner-Steig

Bergdoktor- Radweg

Mieminger Besinnungsweg

Gubener Weg

Ötztaler Sagenweg

Ötztaler Jungschützenweg

Ötztaler Urweg

Südtirol:

Timmelsjoch Urweg

Tiroler Höhenweg

Knappenweg

Meraner Höhenweg

Ochsentodweg

Meraner Waalrunde

Tschermser Waalweg

Marlinger Waalweg

Via Claudia Augusta

Andreas- Hofer- Weg

Ultner Talweg

Ultner Seeweg

Ultner Höfeweg

Trentino:

Sentiero della Pace

Lombardei:

Via Valeriana

Sentiero Valtellina Radweg

Via dei Terrazzamenti

Sentiero del Viandante / Via Ducale

Via dei Monti Lariani

Strada della Riviera

Sentiero delle quatro Valli

Tessin:

Cattle Trail

Sentiero Lago di Lugano

Via Gottardo / Trans Swiss Trail

Via Monte Ceneri.

Daneben haben wir die überregional und pan-euro­päisch an­gelegten, aus unterschiedlichen Richtungen kommenden Ja­kobswege sowie die Eu­ropäischen Fernwanderwege genutzt und noch viel häufiger gekreuzt.

Autorentipp

...da darf ein Hinweis nicht fehlen:

Wir sind auf 2 x 2 Füßen von Norden nach Süden, von Westfalen ins Gebirge und dann weiter bis ins Tessin gewandert.

Aber man kann die Tour auch in umgekehrter Reihenfolge laufen, ja sogar die einzelnen Etappen in beliebiger Folge miteinander kombinieren.

Hauptsache, man geht auf dem Hans & Thomas Weg jeden Meter zu Fuß, so wie wir.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Finstertaler Scharte, Kühtai, 2.719 m
Tiefster Punkt
Münster, Aa-Brücke am Dom, 61 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Die Links zu den 28 Etappen auf outdooractive.com finden sich im dortigen Autorenportal!

Der Verlag unserer Bücher stellt sich HIER vor, unsere Autoren-Webseite findet man HIER!

Start

Münster / Westfalen (56 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'612'354E 1'758'048N
DD
51.962121, 7.617576
GMS
51°57'43.6"N 7°37'03.3"E
UTM
32U 405017 5757727
w3w 
///balkon.nachts.regelt
Auf Karte anzeigen

Ziel

Magadino-Vira / Tessin

Wegbeschreibung

Hier folgen ca. 400 Orientierungspunkte, entnommen aus den detaillierten Wegeskizzen der einzelnen 28 Etappen auf outdooractive.com - genauer als auf der voranstehenden Karte:

Münster Gerichtsschänke am Schlossplatz

Münster Krummer Timpen (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der WWU)

Münster Brauerei Pinkus Müller

Münster Domplatz

Münster Prinzipalmarkt

Münster Hauptbahnhof

Münster Mauritz

Münster Gremmendorf

Fluss Werse

Albersloh Brücke

Sendenhorst

Ahlen in Westfalen

Zeche Westfalen

Ahlen Dolberg

Haarener Lippeauen

Hamm Uentrop

Autobahn A2 in Hamm Uentrop

Hamm Schmeehausen

Eilmsen

Dinker

Kirchwelver

Borgelner Höhe

Borgeln

Soest St. Patrokli Dom

Hanseweg X13 des SGV

Autobahn A44 / Nähe Rastplatz Soester Börde

Müllingsen

Stockum

Möhnesee

Arnsberger Wald

Rennweg

Hirschberg

Wildpark Bilsteintal

Wartsteiner Brauerei

Wege X10 und X1 des SGV

Autobahn A46

Nuttlar an der Ruhr

Ruhr

Ostwig an der Ruhr

Elpetal

Brunskappel an der Neger

Kaiser Otto-Weg X16 des SGV

Niedersfeld an der Ruhr

Kreuzung Europäischer Fernwanderweg E1

Grönebach

Ruhrquelle am Ruhrkopf

Winterberg

Kahler Asten

Lennequelle

Neuastenberg / Skigebiet Postwiese

Weg X14 des SGV / Astenweg

Odeborntal

Mollseifen

Femegricht Freie Stuhl

Wunderthausen

Dachsloch

Elbrighäuser Bach

Eder

Battenberg (bzw. Ortsteil Dodenau)

Berghofen

Münchhausen

Christenberg

Fernwanderweg X13

Hessenweg: Studentenweg

Mellnau

Wetter (Hessen) an der Wetschaft

Wetschaft-Tal

Lahnbrücke

Sarnau

Goßfelden

Cölbe-Wehrda

Lahnberge / Bering Mausoleum

Marburg Elisabethkirche

Marburg Oberstadt

Marburg Alte Universität

Hessenweg 4

Marburg Ortsteil Weidenhausen

Marburg Richtsberg

Burgruine Frauenberg

Hessenweg 4

Ebsdorf / Ebsdorfer Grund

Dreihausen / Skihütte

Teufelsbrücke

Rabenau-Lohndorf

Autobahn A5 / Rasthof Reinhardshain

Reinhardshain

Wirberg

Harbach / Jägereiche

Ettingshausen

Lich

Licher Brauerei

Wetter (Fluß) / römischer Limes (Obergermanisch Raetischer Limes)

Kloster Arnsburg / Hainfeld

Burgruine Arnsburg

Limeskastell Arnsburg-Alteburg

Muschenheim

Heiliger Stein auf dem Wetterkopf

Trais-Münzenberg

Autobahn A45 / Rastplatz Stauferburg

Münzenberg

Steinfurth

Bad Nauheim Bahnhof

Bad Nauheim Sprudelhof / Kurpark

Bad Nauheim Johannisberg

Bad Nauheim evang. Dankeskirche am Kurpark /Parkstraße

Usa-Tal

Friedberg (Hessen): Burg

Usa-Tal

Ossenheim

Wickstadt

Fluß Nidda

Wallfahrtskirche Maria Sternbach

Stammheim in der Wetterau

Rodenbach

Autobahn A45

Heegheim

Glauberg (Ortseil von Glauburg)

Fluß Nidder

Keltenwelt am Glauberg

Keltenheiligtum Zu den Steinen / Weinberg

Düdelsheim

Seemenbachtal

Büdingen

Büdinger Wald: Hessenweg 2,

Hessenweg 9 und (ehem.) Deutsche Ferienroute Alpen - Ostsee

Tal der Gründau

Tal des Gettenbach

Gelnhausen Obermarkt / Untermarkt

Gelnhausen Kaiserpfalz

Kinzigbrücke

Hessenweg 11 / Gebrüder Grimm-Weg

Breitenborner Höhe

Zirkelsmühle

Kaisereiche Roßbach

Birkenhainer Landstraße

Dr. Karl Kihn-Platz

Wieshüttsee / Kreuzung Eselsweg

Flörsbach (Ortsteil von Flörsbachtal)

Flörsbachtal-Kempfenbrunn

Ziegelhütte / Lohrbach / Fluß Lohr

Sperkelbachtal

Heiligenküppel

Herrmannsbrunnen

Hessenweg 9 und Birkenhainer Straße

Bayerische Schanz

Lohrberg / Bayern-Hessen-Treff

Eichenberg

Fürstenweg

Gerberg

Katharinenbild

Eichwiesenhütte

Treppe am Beilnsteinweg

Lohr am Main

Spessartweg 1 / Mainbrücke in Lohr

Lohr-Sendelbach

Romberg

Wallfahrtskirche Mariabuchen

Fränkischer Marienweg / Buchenbachtal

Rettersbach

Erlenbach

Valentinuskapelle

Rohrbach

Karlburg

Ortsteil Mühlbach am Main

Karlstadt

Stettner Berg

Retzbach

Wallfahrtskirche St. Maria im grünen Tal

Retzbachtal

Retzstadt

Gramschatzer Wald (Maria Einsiedel / Walderlebniszentrum)

Autobahn A7 / Autohof Gramschatzer Wald

Erbshausen

Bergtheim

Oberpleichfeld

Prosselsheim

Lage Escherndorfer Lump

Escherndorf

Mainfähre

Nordheim am Main

Volkach

Obervolkach

Krautheim

Frankenwinheim

Gerolzhofen (ab hier auch Ermittlung des BIERFRÄX)

Wiebelsberg

Michelau am Steigerwald

Steigerwald-Panoramaweg

Prüssberg

Zabelstein

Falkenstein

Wohnau

Oberschwappach

Eschenau

Kirchberg

Großer Knetzberg

Kleiner Knetzberg

Zell am Ebersberg

Böhlbachtal

Oberschleichach

Aurachtal

Unterschleichach

Tretzendorf

Trossenfiurt

Trunstadt

Viereth

Main / Main-Donau-Kanal / Regnitz

Bamberg, oder in unserem Fall vielmehr...

Viereth am Main

Fluß Aurach zwischen Trabelsdorf / Feigendorrf

Lisberg

Dietendorf

Fluß Rauhe Ebnrach

Ampferbach

Fluß Mittlere Ebrach bei Burgebrach

Kunigundenweg

Dippach

Schlüsselfeld

Steigerwälder Jakobsweg

Autobahn A3

Burghaslach

Breitenlohe

Pretzdorf

Altershausen

Münchsteinach

Stübach / Hanbach

Neustadt an der Aisch

Unterschweinach

Oberroßbach

Fluß Mittlere Aurach

Linden

Neuhof an der Zenn

Eberdorf / Stolzmühle

Dietenhofen an der Bibert

Warzfelden

Ansbach-Petersdorf (Flugfeld)

Bruckberg

Bruckberger Weg

Forst

Frankendorf

Gebersdorf

Wengenstadt

Ansbach

Ansbach stadtauswärts, parallel zur B13 nach Süden

Deßmannsdorf

Bernhardswinden

Autobahn A6

Wald westlich von Burgoberbach

Sommersdorf

Kleinried

Großenried

Voggendorf

Arberg

Goldbühl

Oberhambach

Filchenhard

Oberwurmbach

Unterwurmbach

Altmühlsee

Unterwurmbach

Pflaumfeld

Spielberg

Altmühltal-Panoramaweg über den Hahnenkann

Gelber Bürg

Wolfsbronn und die Steinerne Rinne

Altmühltal-Panoramaweg durch den Naturpark Altmühltal bis Auernheim

Keltenschanze Cernubona

Treuchtlingen

Dietfurt

Altmühl-Talweg nach Pappenheim

Altmühltal-Panoramaweg am Zimmerner Hang

Solnhofen

Juratrockenhang mit den Zwölf Aposteln

13. Apostel in Eßlingen

Schönfeld (abseits des Altmühltal-Panoramawegs)

Hagenacker

Dollnstein

Exkurs nach: Eichstätt über Altmühltal-Panoramaweg

Obereichstätt

Aufstieg zur Rekord-Ruhebank

Fossilien-Steinbruch am Blumenberg

Abstieg zur Nordwestspitze der Altmühlschleife von Eichstätt

Altstadt Eichsstätt

zurück in Dollnstein: Altmühlbrücke

Dollnstein Ortsausgang zum Beixenharter Talweg

Jägersteig

Urdonautalsteig

Konstein

Schlossberg

Burgruine Wellheim

Wellheim Urdonautal-Museum

Wellheim Schutterbad

Urdonautal / Schuttertal

Schuttertalweg

Bergen

Siglohe

Treidelheim

Rennertshofen

Bertoldsheim

Staumauer am Bertoldsheimer See

Burgheim

Kunding

Gempfing

Bayerdilling

Pessenburgheim

Holzheim

Thierhaupten Kloster

Friedberger Ach

Sand Sauerkrautfabrik

Friedberger Ach

Oberach

Waldhaus

Düker Branntweinbach

Tennisplatz westl. des Gewerbegebiets Augsburg Nord

Lechuferweg, rechts des Lech

Lechbrücke der B2 (MAN-Brücke)

MAN-Werk / Stadtbachstraße

Thommstraße

Fischertor

(Stadtbesichtigung Augsburg)

Wallanlagen Rotes Tor

Friedberger Straße / B300

Lechbrücke der B 300 (Afrabrücke)

Augsburger Straße / Stadtgrenze

Friedberg Unterm Berg

Zwinger

Friedberger Berg

Friedberg Wittelsbacher Schlosss

Friedberg St. Jacob Kirche

Ottmaring

Fluss Paar

Gut Mergenthau

Seewieshof

Hörmannsberg

Ried

Baierberg

Hochdorf

Althegnenberg

Steinbach

Moorenweis

Hohenzell

Geltendorf Unterführung Bayerische Allgäubahn / Ausgrabungsfeld

St. Ottilien

Pflaumdorf

Beuern

Eching

Autobahn A 96

Stegen am Ammersee

Breitbrunn

Herrsching am Ammersee

Kiental

Kloster Andechs

Exkursion nach Starnberg:

Justizvollzugsanstalt Rothenfeld

Aschering

Maising

Starnberg

zurück in Andechs Wallfahrtskirche:

Abstieg Kiental-Treppe

Aufstieg Andechs-Erling

Höhenweg via Hardtkapelle

Pähl

Ammer Uferweg

Weilheim

Ammeruferweg

kurz vor Thalhausen: Wechsel auf die B2

Oberhausen im Ammertal

Huglfing

Uffing am Staffelsee

Staffelsee Westuferweg / Obermacher Moos

Grafenaschau Bhf

Grafennaschau Dorf

Aufstieg über Maximiliansweg bis Drei Marken

Abstieg bis Romanshöhe

Altherrenweg

Oberammergau

Ammertalweg

Kloster Ettal

Schaukäserei

Ettaler Sattel

Abstieg über Alte Ettaler Straße / Kienbergstraße

Oberau Skilift, Talstation

Aufstieg Richtung Rabenkopf

Abstieg ins Loisachtal

Farchant

Aufstieg Burgruine Werdenfels

Pflegersee

Schmölzer See

Abstieg Bräustüberl

Garmisch-Partenkirchen (Bhf.) - und da es ab hier in das "richtige" Gebirge geht, listen wir von GaPa ab die nicht mehr die "Wegmarken" sondern die am tiefsten bzw. höchsten gelegenen Punkte auf:

GaPa-Partnachalm   

Mündung Ferchenbach in die Partnach

Preußensteig / dt.-österr. Grenze unterhalb Franzosensteig

Geisterklamm-Parkplatz, Leutaschtal / Tirol    

Rauth-Hütte / Hohe Munde / Mieminger Kette

Telfs, Arzbergtal (ca.) / Inntal

Telfs, Hängebrücke über Zimmerbergklamm

Telfs, Südtiroler Siedlung

Wildermieming / Mieminger Plateau

Innbrücke bei Stams

Finstertaler Scharte (via Haimingerberg / Kühtai)

Umhausen Ort / Ötztal

Maurach-Schlucht / oberh. Umhausen (ca.)

Nösslachkapelle / Au bei Längenfeld / Ötztal

Feuerstein / Berggasthof oberh. Huben / Ötztal

Sölden-Aschbach / Ötztal

Hochwald-Alm / oberhalb Sölden

Sölden-Wohlfahrt (Talstation Gaislachkoglbahn)

Timmelsjoch-Passhöhe, österr.-italienisch Grenze

Moos im Passeiertal / Südtirol

Ulfas (Einstieg Meraner Höhenweg) oberh. Moos

Kalmtal-Schlucht (östl. Meraner Höhenweg, ca.)

Gfeis, Hofschank Bergrast (Meraner Höhenweg)

Algund / Etschbrücke

Oberohrwald-Bachkehre (oberh. St.Pankraz, ca.)

Häusl am Stoan, St.Pankraz / Ultental

Rabbijoch / Grenze Südtirol zum Trentino

Malè / Val di Sole

Hospiz San Bartolomeo, Passo Tonale, lombard. Grenze

Vezza d’Oglio, Lodge d. Fliegenfischer-Vereins

Vezza d’Oglio, Dorfplatz

Edolo, Brücke über den Oglio

Aprica-Pass

Sondrio, Ufer des Adda

Monastero, bei Berbenno

Agriturismo Sesterzio, Berbenno

San Rocco, ob. Ardenno

San Lucio, ob. Ardenno

Pioda, ob. Ardenno

Pilasco, Addatal

Desco, Addatal

Comer See (Colico)

San Rocco, ob. Colico

Sentiero del Viandante: Perlino-Bachtal, b. Colico

Sparesée / Perdonacso, ob. Colico

Corenno Plinio b. Dervio / Varenna  / Menaggio

San Amate, Costone del Bregagno, ob. Breglia

Sentiero delle 4 Valli: zw. Alpen Erba u. Logone

Sentiero delle 4 Valli: Alpe Logone

San Bartolomeo, Val Cavargna

San Nazzaro, Val Cavargna

Torrente Cuccio di Cavargna, unt. Cavargna

Passo di San Lucio, italienisch-schweiz. Grenze, Tessin

Fiume Ciapelione, unt. Monte Gazzirola

Rifugio am Monte Bar

Camignolo, Valle del Vedeggio

Rivera, Ortsmitte / Kirche, Valle del Vedeggio

Rivera, Bahnhof, Valle del Vedeggio

Passo Monte Ceneri

Quartino, Magadino-Ebene

Orgnana, ob. Dorf Magadino

Magadino-Vira, Bahnhof, Riviera del Gambarogno

Hinweis

Wildschutzgebiet Bärenleiten: 01.11 - 15.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Wir sind i.d.R. mit dem Zug zu unseren einzelnen Etappen gereist, mit der DB, der ÖBB, der SBB, der Trenitalia. Manches Mal hat uns auch ein lokaler Bus an der Start gebracht; darauf verweisen wir bei den einzelen Etappen auf outdooractive.com.

Auf der Wanderung aber verzichten wir auf Auto, Flieger, Bahn und Bus sowie auf Rad, Kutsche, Pferd und Esel. Auch die Bergbahn scheidet aus. Nur eine Bootsfahrt oder eine Fähre gestatten wir uns, als Ausnahme, wenn nötig. Also jeden Meter zu Fuß: 2 x 2 Füße – auf Schusters Rappen!

Koordinaten

SwissGrid
2'612'354E 1'758'048N
DD
51.962121, 7.617576
GMS
51°57'43.6"N 7°37'03.3"E
UTM
32U 405017 5757727
w3w 
///balkon.nachts.regelt
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wir empfehlen unsere Wanderbücher:

2 x 2 Füße zum Wanderglück - Auf Schusters Rappen von Westfalen in die Alpen

2 x 2 Füße in den Alpen - Von Garmisch-Partenkirchen an den Lago Maggiore

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Eine ausführliche Packliste findet sich in unseren beiden Büchern.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
1.371,6 km
Dauer
99:00 h
Aufstieg
1 hm
Abstieg
1 hm
Höchster Punkt
2.719 hm
Tiefster Punkt
61 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour Heilklima Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.