E-Bike Premium Inhalt

Claudia Augusta

E-Bike · Vinschgau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tappeiner Verlag
  • Foto: Tappeiner Verlag
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 80 70 60 50 40 30 20 10 km
mittel
Strecke 84,6 km
5:27 h
128 hm
1.234 hm
1.531 hm
297 hm
Auf alten, geschichtsträchtigen Spuren radeln und dabei Zeitzeugnisse der römischen Antike entdecken ist die Devise der wohl leichtesten Alpenüberquerungsstraße für Drahteselbegeisterte.

Auf eine Tourenbeschreibung kann bei dieser Tour getrost verzichtet werden. Als Teil der Gesamtstrecke zwischen München und Venedig ist der Abschnitt durch das Vinschgau einwandfrei ausgeschildert, es gibt sogar Schilder für die Zufahrt in jedes Dorf. An Spitzentagen werden hier bis zu 4000 Radler gezählt. Wer von Meran aus startet, kann mit dem Zug bis maximal nach Mals fahren und die 50 km retour radeln. Das Land ist aber dabei, den Zug zu elektrifizieren, damit es dann auch eine direkte Verbindung in die Schweiz gibt. Das Auto gilt es, wann immer möglich, in den Vinschgau zu meiden. Es ist eine Durchzugsstraße, die auf weiten Teilen keine Ausweichmöglichkeit bietet, häufig kommt es zu langen Staus. Wer schnell sein möchte, fährt Rad! Und hat dann auch Zeit und Muße, sich die abwechslungsreiche Gegend anzuschauen. Ist das Tal am Reschenpass noch recht karg und windig, ist der Ankunftsort Meran berühmt für sein mildes mediterranes Klima, in dem sich sogar Palmen wohl fühlen.

Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen