Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Zu den Gsellwiesen

Bergtour · Hochpustertal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wanderhotels Verifizierter Partner 
  • Foto: Wanderhotels
m 2000 1800 1600 1400 1200 10 8 6 4 2 km
Die auf leichten, wenn auch teilweise steilen Pfaden zugänglichen Gsellwiesen sind ein Geheimtipp für Naturliebhaber und Ruhesuchende. Sie breiten sich an den Hängen zweier fast gleich hoher Bergkuppen aus, die sich unter dem mächtigen Bergaufbau der Dreischusterspitze erheben.
mittel
Strecke 10,9 km
5:00 h
730 hm
730 hm
2.065 hm
1.370 hm
Ruhe – Einsamkeit und Stille gepaart mit herrlichen Panoramen. Verpflegung muss mitgenommen werden, da es keine bewirtschaftete Hütte gibt.
Profilbild von Hotel Berghotel Sexten
Autor
Hotel Berghotel Sexten
Aktualisierung: 29.01.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Höchster Punkt
2.065 m
Tiefster Punkt
1.370 m

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Berghotel 
Familie Holzer
Helmweg 10
I-39030 Sexten (Südtirol, Sextner Dolomiten)
T. +39/0474/710386
www.berghotel.com

Start

Berghotel (1.336 m)
Koordinaten:
DD
46.689217, 12.365707
GMS
46°41'21.2"N 12°21'56.5"E
UTM
33T 298571 5173999
w3w 
///genen.dutzend.aufnahm
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Von Moos (1339 m) ausgehend überqueren wir westwärts den Talboden, erreichen in kurzem Anstieg die Ruine des alten Sperrforts Haideck (1413 m) und queren der Markierung 1 A folgend die Wald- und Wiesenhänge südwärts bis zur Kreuzung mit Weg 12. Nun auf diesem durch Wald steil empor, über den Bärisbach und weiter hinauf, bis sich der Wald lichtet. Ein Brunnen dort trägt die Innschrift "Alle Wasser der Erde singen das Lied der Freude", und es ist wirklich eine Freude, hier den Durst zu löschen. Wenig später überqueren wir das Wassertal und kommen zu einer Wegkreuzung. Nun steigen wir links in mehreren Windungen auf dem schattigen Waldweg steil hinauf zu den ersten Bergwiesen und auf schmalem Pfad bis auf den höchsten Punkt der Innergsellwiesen, den "Rossehimmel" (2065 m; Innergsell). Von da bietet sich ein herrlicher Blick zur gewaltigen Bergkulisse der Sextner Bergsonnenuhr, zu den Zentralalpen sowie ins Sexten- und Pustertal. - Dann steigen wir auf dem Fußpfad 12 westwärts kurz ab, queren die Geröllhalde unter dem Gsellknoten und erreichen in kurzem Gegenanstieg den Außergsell (2004 m) mit den gleichnamigen Wiesen und einer privaten Hütte. - Der Abstieg führt zunächst über einen breiten Weg (Forststraße) Nr. 12 bis zu einem flachen Boden, wo der Weg 12 B Richtung Osten abzweigt hinunter zu den "Frohne" genannten Wiesen und über sie nach Sexten, von wo wir zum Ausgangspunkt zurückkehren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.689217, 12.365707
GMS
46°41'21.2"N 12°21'56.5"E
UTM
33T 298571 5173999
w3w 
///genen.dutzend.aufnahm
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco 1:25.000 Sextner Dolomiten

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Was Sie zum Wandern in Sexten und in näherer Umgebung auf keinen Fall vergessen dürfen:  

  • Gute Berg- bzw. Wanderschuhe
  • Regenschutz / Wanderjacke
  • Einen leichten Rucksack
  • Proviant
  • Gutes Kartematerial
  • Wasserflasche
  • Handy für Notfälle

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,9 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
730 hm
Abstieg
730 hm
Höchster Punkt
2.065 hm
Tiefster Punkt
1.370 hm
Rundtour aussichtsreich Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 3 Wegpunkte
  • 3 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.