Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Vernuer (Gasthof Walde) - Hochwart

Bergtour · Naturpark Texelgruppe · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Meran Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Rupert Obkircher, AVS Sektion Meran
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 10 8 6 4 2 km
Aussichtsreiche aber anstrengende Rundtour auf die Passeirer Hochwart.
geöffnet
schwer
Strecke 11,3 km
5:00 h
1.200 hm
1.200 hm
2.451 hm
1.283 hm
Die Tour ist für erfahrene Wanderer kein Problem. Sie ist zum Teil sehr steil speziell am Anfang, sie führt teils über Forststrasse, teils über Wiesen und nicht gekennzeichnete Wege. Einige kleinere Felsen sind zu überwinden.
Profilbild von Rupert Obkircher
Autor
Rupert Obkircher 
Aktualisierung: 05.07.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.451 m
Tiefster Punkt
1.283 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Weg vom Pfitschköpfl zur Unteren Hochwart ist nicht beschildert bzw. nicht eindeutig markiert und nur für erfahrene Bergwanderer geeignet. Ansonsten ist die Hochwart relativ problemlos von hinten über die obere Obisellalm zu erreichen. 

Aufgrund der langen Strecke sollte möglichst früh gestartet werden. Der Weg ist die meiste Zeit der Sonne ausgesetzt, daher Kopfbedeckung und Sonnenbrille nicht vergessen!

Start

Gasthof Walde (Vernuer, Riffian) (1.282 m)
Koordinaten:
DD
46.715086, 11.168132
GMS
46°42'54.3"N 11°10'05.3"E
UTM
32T 665705 5175786
w3w 
///toastbrot.mitgeliefert.enthoben

Ziel

Gasthof Walde (Vernuer, Riffian)

Wegbeschreibung

Vom Gasthof folgen wir anfangs der Strasse und anschließend der Forststrasse. Bei der Abzweigung Oberöberst bzw. Hahnenkamm folgen wir der Beschilderung Richtung Hahnenkamm. Der Weg führt teils über die Forststrasse, teils über steile Waldwege bis zu einer kleinen Hütte mit dahinter liegender großer und steiler Wiese. Weiter geht der Weg anfangs recht steil und zum Schluss mäßig steil bis zur Hahnenkammhütte. Von dort geht es sehr steil ca. 30 Minuten bis zum Pfitschköpfl. Danach folgen wir in einem Auf und Ab dem Weg ca. 1 km und dann einem recht unscheinbaren Weg, der links abbiegt. Dieser führt uns direkt, sehr steil und teilweise ausgesetzt Richtung Untere Hochwart und dann zur Hochwart (ca. 1-1,5 Std.).

Von der Hochwart folgen wir relativ unspektakulär dem Weg Richtung Obere Obisellalm und später dem Weg Nr. 21 Richtung Hahnenkammhütte. Danach wieder denselben Weg zurück zum Ausgangspunkt wie beim Aufstieg.

Ein lohnenswerter und anstrengender Weg mit vielen schönen Ausblicken 360°.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Mit Bus/Auto/Taxi von Meran ins Passeiertal nach Riffian und weiter nach Vernuer und Gasthof Walde

Parken

Grosser Parkplatz beim Gasthof Walde - man sollte allerdings den Gastwirt auch hochleben lassen

Koordinaten

DD
46.715086, 11.168132
GMS
46°42'54.3"N 11°10'05.3"E
UTM
32T 665705 5175786
w3w 
///toastbrot.mitgeliefert.enthoben
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk ist Voraussetzung und Stöcke sind von Vorteil.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,3 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.200 hm
Abstieg
1.200 hm
Höchster Punkt
2.451 hm
Tiefster Punkt
1.283 hm
Hin und zurück Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.