Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Trekking durch die alten Seen

Bergtour · Südtirols Süden
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Alessandro Cristofoletti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Alessandro Cristofoletti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Alessandro Cristofoletti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Alessandro Cristofoletti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Alessandro Cristofoletti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Alessandro Cristofoletti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Alessandro Cristofoletti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Alessandro Cristofoletti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Alessandro Cristofoletti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Alessandro Cristofoletti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Alessandro Cristofoletti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
m 1500 1000 500 40 35 30 25 20 15 10 5 km
3-tägiges Trekking durch die stillen Wälder und die wertvollen Reservate des Alta Val di Cembra und des Monte Corno Park. Tauchen Sie ein in eine noch intakte Umgebung zu entdecken.
mittel
Strecke 43,4 km
17:30 h
1.973 hm
1.973 hm
Der Weg, den wir euch vorschlagen, wird euch zu etwas Besonderem, Ungewöhnlichem führen. Sie werden nicht auf Felstürme oder unberührte Gipfel stossen, sondern auf etwas Kleineres und vielleicht weniger Auffälliges, aber genauso wertvoll. In drei Tagen, die lange Reise dauert, werden Sie immer von den Wäldern umgeben sein, die das Etschtal vom Cembra-Tal trennen, einem Gebiet zwischen zwei Welten, das bereits in der Römerzeit bestand, und Sie werden Zeugen der Vergangenheit und Gegenwart dieses Berges treffen. Erstens: Torfmoore, alte Gletscherseen, in denen Torf die Wasseroberfläche nach und nach verkleinert hat, wodurch ein Umfeld geschaffen wurde, das der Artenvielfalt unglaublich förderlich ist. Dazu kommen Felsen, Mühlen und Grenzsteine, die vergessene Geschichten erzählen. Am Ende des Tages finden Sie die Wärme der Hütte oder der Alm: Eine heisse Suppe und ein Glas Wein helfen Ihnen, sich fröhlich an das zu erinnern, was heute passiert ist, und von der morgigen Etappe zu träumen.Diese Route wurde von Sviluppo Turistico Grumes in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk der Reservate Valle di Cembra – Avisio, dem Naturpark Monte Corno, den Akteuren der Tourismusförderung und zahlreichen privaten Betreibern entwickelt und realisiert.

Autorentipp

Weitere Informationen und Details zu den einzelnen Etappen erhalten Sie auch als PDF mit den Wanderinformationen
Profilbild von Rete di Riserve Valle di Cembra - Avisio e Sviluppo Turistico Grumes
Autor
Rete di Riserve Valle di Cembra - Avisio e Sviluppo Turistico Grumes
Aktualisierung: 20.08.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.744 m
Tiefster Punkt
408 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

https://www.visitpinecembra.it/

https://www.reteriservevaldicembra.tn.it/it/home

https://www.vivigrumes.it/

 

Start

Pochi di Salorno (551 m)
Koordinaten:
DD
46.246069, 11.241302
GMS
46°14'45.8"N 11°14'28.7"E
UTM
32T 672776 5123829
w3w 
///flohmarkt.experte.auslese

Ziel

Pochi di Salorno

Wegbeschreibung

SCHRITT 1 (Von wenigen Salurn zur Potzmauer Hütte)
  • Länge 18. 4 km
  • Dauer 6. 00 h (ohne Pausen)
  • Höhenunterschied 1200 m
  • Höhenunterschied Abstieg 450 m

Vom Parkplatz Pochi (m 563) in der Nähe der Kirche folgt man dem Dürerweg und der Beschilderung zur Sauchhütte. Es geht ungefähr runter. 30 Min. durch Wälder und Landschaften auf asphaltierten Nebenstrassen. Dann geht es auf dem Weg Nr. 1 bergauf bis zur Sauchhütte (946 m). Von hier aus, auf einer Schotterstrasse, der Beschilderung Lago Santo (Nr. 409) folgend, flankiert man den Roccolo und erreicht kurz danach den Croccola-Pass. Links (Wegweiser 409) geht es über eine Fichte hinauf, zuerst zu den Pozze und dann, rechts haltend (Nr. 409A) zum Reservat Lagabrun. Mit dem Biotop auf der rechten Seite erreicht man den Forstweg kurz nach der Kreuzung mit dem Weg Nr. 414, der zum Lago Santo führt (1206). Hinter der Hütte nimmt man die Strasse (E5/ 415/S. I. ), die zu den Vegiose-Wiesen hinaufführt und nach ca. 3 km bis zum Zise-Pass. Hier geht es auf einer in den Berghang eingegrabenen gepflasterten Strasse hinunter Richtung Ponciach (415A) bis zur Abzweigung mit dem botanischen Weg. Weiter geht es links in Richtung Valda See (Prati di Monte), wo man in einer Stunde ankommt. Um die Potzmauer Hütte (1282 m) zu erreichen, fährt man den Forstweg entlang der Beschilderung E5/ Nr. 415/ Rif. Potzmauer.

 

 

 

SCHRITT 2 (Von der Potzmauer Hütte zur Hornalm)

  • Länge 12. 8 km
  • Dauer 4. 15 h (keine Pausen)
  • Höhenunterschied 750 m
  • Höhenunterschied Abstieg 350 m

Von der Hütte steigt man auf den Potzmauer Pass und folgt den Schildern zum Lac del Vedes (1496) Der Weg führt am Reservat vorbei und erreicht dann auf einem Feldweg die Hütten und die Kreuzung von Valdonega. Man folgt der Zementstrasse aufwärts nach Doss da l’ors. An der Kreuzung biegen Sie links ab und erreichen in zwei Minuten einen Aussichtspunkt mit einer Hütte. Weiter auf der gleichen Strasse, durch einen Tannenwald, erreichen Sie eine weitere Kreuzung, wo Sie nach rechts. Nach einem kurzen Stück, an der Kreuzung, führt der Weg auf der rechten Seite zurück auf die Hauptstrasse und erreicht in wenigen Minuten ein Tal (Bärenberg). Folgen Sie der Beschilderung Cauria, bis Sie auf Holzschildern die Beschilderung zum Lago Bianco in einer Stunde zu erreichen finden. Von Valdonega aus ist es auch möglich, in Richtung Paluda La Lot abzuweichen, indem man dem «Sentiero dei Border» Richtung Cauria folgt. Weiter in Richtung Cauria, verbinden wir uns mit unserem Weg. Am Lago Bianco biegt man links in den Waldweg ein und geht am Sumpf entlang. Weiter geht es leicht ansteig, dem Wegweiser folgend, der auf den Schwarzen See hinweist. Kurz gesagt fährt man einen Halbkreis, der zum Schwarzen See führt und von hier aus weiter zur Hornalm, die man in einer halben Stunde Abstieg erreicht.

 

 

 

SCHRITT 3 (Von der Hornalm nach wenigen Salurn)

  • Länge 12. 9 km
  • Dauer 3. 45 h (keine Pausen)
  • Höhenunterschied 300 m
  • Höhenunterschied Abstieg 1450 m

Hinter der Alm nimmt man den Weg Nr. 9 nach Hackelboden – Casignano, der unter dem Gipfel des Horns (1781 m) verläuft. Durch den Selva di Casignano geht es zuerst auf der Strasse hinunter und dann auf dem gut markierten Weg (Nr. 9), der im Zickzack hinuntergeht und mehrmals die Schotterstrasse überquert. Man erreicht eine ebene Strasse, die nach links abbiegt und nach 100 Metern zur Hackelbodenhütte führt. Hinter der Hütte führt der Weg (Nr. 9) hinunter bis zur Forststrasse, wo wir nach links abbiegen. Man erreicht eine Kreuzung und folgt der Strasse nach links, die entschlossen ansteigt, und fährt in Richtung Pass Cauria. Vom Pass geht es in 20 Minuten nach Cauria auf der Strasse hinunter (Nr. 4). Kurz vor der Ortschaft, auf der rechten Seite, geht es auf dem Weg (2-7-8) bis zur Landstrasse und kurz nach der Landung, auf der rechten Seite, nimmt man den Forstweg mit dem Hinweis «Laghetti» (Wanderung Nr. 7). Man geht runter und taucht in ein tiefes Tal ein. Sie bleiben treu zu den Schildern für Laghetti, bis die Strasse, auf einem Stück Asphalt nach loc. Le Seghe, wird an der Kurve auf der Höhe einer Steinbrücke (Römische Brücke) befestigt. Links, auf dem Dürerweg, der vom Kloster von Laghetti hinaufführt, erreicht man die Kleinen von Salurn.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Alle Informationen auf der Website der SAD (Verkehr Provinz Bozen): https://www. sad. it/it und Trentino Trasporti (Verkehr Provinz Trient): https://www. trentinotrasporti. it/

 

Anfahrt

Von Trient nehmen Sie die A22/E45 Ausfahrt San Michele/Mezzocorona, nehmen Sie die SS12 bis Salurn in Richtung Bozen. Durchqueren Sie das Dorf Salurn entlang der Via Roma und fahren Sie auf der SP129 bis Sie die Ortschaft dei Pochi erreichen.

Koordinaten

DD
46.246069, 11.241302
GMS
46°14'45.8"N 11°14'28.7"E
UTM
32T 672776 5123829
w3w 
///flohmarkt.experte.auslese
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
43,4 km
Dauer
17:30 h
Aufstieg
1.973 hm
Abstieg
1.973 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.