Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Trekking auf die Cima Pontara – Lemperg: zwischen der Hochebene von Pinè und dem Mocheni-Tal

· 2 Bewertungen · Bergtour
Verantwortlich für diesen Inhalt
Altopiano di Piné e Valle di Cembra Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Federico Monegatti, Altopiano di Piné e Valle di Cembra
m 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 1300 10 8 6 4 2 km
Der vorgeschlagene Gipfel ist ein sehr interessantes Ziel für Liebhaber der Ruhe.
mittel
Strecke 10,9 km
4:35 h
537 hm
537 hm
1.990 hm
1.455 hm
Kleinerer Berg als das nahe gelegene Rujoch, aber mit grossen Erwartungen. Weniger frequentiert, sehr schön und besonders! Eine Rundfahrt, um der Berg von allen Seiten zu erkunden. Ein letztes Detail: obligatorische Etappe auf der Alm Stramaiolo, um einige typische Gerichte des Trentino zu probieren.
Profilbild von Responsabile A.p.T Piné Cembra SS
Autor
Responsabile A.p.T Piné Cembra SS
Aktualisierung: 13.10.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.990 m
Tiefster Punkt
1.455 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Schwierigkeitsgrad nach der gemeinsamen Symbolik: EE-Strecke (auf Wanderwegen und Trailspuren).

Externe Risiko entlang des Weges: keine Beschilderung vom Polpen-Pass bis zum Gipfel Pontara; noch gut sichtbar die Spur des Wegs.

 

DIE 10 WANDERREGELN

  • Bereitet Eure Wanderung sorgfältig vor
  • Wählt eine Wanderung, die Eure Kondition entspricht
  • Wählt die geeignete Ausrüstung
  • Beachtet die Wettervorhersagen
  • Besser nicht alleine aufbrechen! Nehmt in jedem Fall ein Handy mit!
  • Hinterlasst Informationen über Eure Wanderung und die Uhrzeit Eurer Rückkehr
  • Bei Unsicherheit immer besser mit einem Wanderführer die Route unternehmen
  • Achten auf Schilder und Hinweise am Wegesrand
  • Bei Müdigkeit die Wanderung nicht fortsetzen, sondern zurückkehren
  • Im Notfall Rufnummer 112 wählen

Weitere Infos und Links

Tourismusbüro Piné Cembra - Tel. +39 0461 557028 - info@visitpinecembra.it - ​​​​www.visitpinecembra.it

Start

Redebus Pass (1.460 m)
Koordinaten:
DD
46.134822, 11.325049
GMS
46°08'05.4"N 11°19'30.2"E
UTM
32T 679594 5111655
w3w 
///engeren.derartige.bedecken
Auf Karte anzeigen

Ziel

Redebus Pass

Wegbeschreibung

Vom Redebus-Pass geht man auf der asphaltierten Strasse 100 Meter in Richtung Val dei Mocheni; bei einem grossen Holzschild mit der Aufschrift «Willkommen im Val dei mocheni» können Sie zwei Strassen, die von der Hauptstrasse beginnen bemerken; Lassen Sie den rechten Weg, der zur Cambroncoi-Alm führt und nehmen Sie den linken Weg mit der Beschilderung «Fernu» ein. Wenn man in den Wald auf der asphaltierten Strasse geht, spürt man sofort eine entspannte Atmosphäre. Nach ca. 1 km und zwei Kurven folgen Sie den Schildern «Stialt» und «Naibis» und vermeiden die Strasse, die nach links abbiegt.

Nach weiteren 600 Metern sehen Sie auf der linken Seite einen steil ansteigenden Weg, der von der bequemen Strasse abzweigt (Wegweiser Nr. 462 und Richtung Polpen-Pass). Der sehr steile Weg wird bald einfacher und nach ca. 1 Stunde führt zum Polpenpass mit Wiesen und Hochgebirgsvegetation.

Nachdem Sie das Panorama auf den schönen Gipfeln des Val dei Mocheni genossen haben, wandert man weiter für die letzten Meter, die vom Gipfel trennen. Am Pass geht es weiter auf Wanderwegen in südwestlicher Richtung, lassen Sie sich dem grossen Rücken des Berges Rujock hinter und bald erreicht man den Gipfel Pontara-Lemperg.

Die Aussicht von hier oben ist atemberaubend und es lohnt sich, sich Zeit für Fotos zu nehmen. Nachdem sie sich mit einem Snack und einem Drink erfrischt haben, geht die Runde weiter. Man kehrt zum Polpenpass zurück und weiter in Richtung «Malga Stramaiolo Alta» und über einen schönen Weg zwischen den Rhododendren

geht es bergab bis zur Alm. Wenn man auf der Strasse weitergeht, sieht man in der Ferne die Stramaiolo Alm, ein ausgezeichneter Ausgangspunkt, um neue Kräfte zu tanken. Auf der asphaltierten Strasse weitergehen, nach ca. 1 km biegen Sie links ab mit der Beschilderung «Malga Pontara 443/B» bis zur Ankunft derselben. Immer auf dem gleichen Weg (443/B) weiter, erreicht man schnell die Regnana Alm und dann den Redebus Pass, Ausgangspunkt dieser interessanten Rundtour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Busbahnhof Trient nehmen Sie die Linie B403 Richtung Montesover (Trient – Pergine – Baselga di Pinè – Montesover) oder die Linie B402 (Trient – Nogarè – Baselga di Pinè – Montesover) und steigen an der Haltestelle Centrale di Bedollo aus. Es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel, die die Ortschaft Bedollo mit dem Redebus-Pass verbinden, daher muss der Ausgangspunkt mit eigenen Verkehrsmitteln erreicht werden.

Anfahrt

Von der Brennerautobahn A22 (von Süden kommend Ausfahrt Trento Sud – von Norden kommend Ausfahrt Trento Nord) und von der Brennerautobahn 12 fahren Sie auf der SS 47 des Valsugana nach Pergine Valsugana – Padua bis zur Abzweigung der Mochena nach Hochebene von Piné, dann auf der SS 83 von Piné bis zum Pass Redebus.

Parken

An der «Bar und Restaurant-Pass Redebus» auf dem gleichnamigen Pass; grosse Parkmöglichkeit «an der Strasse. »

Koordinaten

DD
46.134822, 11.325049
GMS
46°08'05.4"N 11°19'30.2"E
UTM
32T 679594 5111655
w3w 
///engeren.derartige.bedecken
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco – Altopiano di Piné, Valli di Cembra e dei Mocheni 1:25.000 - N° 062

Kompass – Valsugana, Trento, Piné, Levico, Lavarone 1:50.000 - N° 75

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderschuhe, Regenjacke, Wanderstöcke, Getränke, Sonnencreme.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Andrea Eugenio deCa
28.11.2020 · Community
mehr zeigen
sabato 28 novembre 2020 21:44:13
Foto: Andrea Eugenio deCa, Community
Ester Calzavara
21.11.2020 · Community
mehr zeigen
sabato 21 novembre 2020 15:15:55
Foto: Ester Calzavara, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,9 km
Dauer
4:35 h
Aufstieg
537 hm
Abstieg
537 hm
Höchster Punkt
1.990 hm
Tiefster Punkt
1.455 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour Heilklima

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.