Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Schutzhütte Mandron «Città di Trento»

· 2 Bewertungen · Bergtour · Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Valli di Sole, Peio e Rabbi Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schutzhütte Mandron «Città di Trento»
    Schutzhütte Mandron «Città di Trento»
    Foto: Ph Guide Alpine Val di Sole, APT - Valli di Sole, Peio e Rabbi
m 3000 2800 2600 2400 6 5 4 3 2 1 km MANDRON "CITTA' DI TRENTO"
Schöner Wanderweg im Park Adamello-Brenta. Ausgangspunkt für einen Ausflug zum Rifugio ai Caduti dell’Adamello und in die Gletschergebiete.
mittel
Strecke 6,2 km
3:06 h
538 hm
538 hm
2.984 hm
2.446 hm
Die Schutzhütte befindet sich bei den Mandrone-Seen gegenüber den Firngipfeln Lobbia und Mandrone im Gletscherfeld Adamello, dem größten der italienischen Alpen. Im Ersten Weltkrieg war es Schauplatz der Kampfhandlungen: Lauf- und Schützengräben, Beobachtungsposten und ein kleiner Militärfriedhof.

Autorentipp

Von der Schutzhütte Mandron kann man das Rifugio Ai Caduti dell'Adamello auf der Lobbia Alta (3.040 m) in 3 Stunden Fußwanderung erreichen, indem man zuerst dem Pfad SAT 236 folgt, dann den Firngipfel Mandrone (teilweise auf Eis) überquert.
Profilbild von APT Valli di Sole, Peio e Rabbi
Autor
APT Valli di Sole, Peio e Rabbi
Aktualisierung: 15.07.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.984 m
Tiefster Punkt
2.446 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

MANDRON "CITTA' DI TRENTO"

Sicherheitshinweise

Der Pfad ist gut trassiert und entlang des Weges mit roten und weißen SAT-Signalen und der entsprechenden Nummer der Wegmarke in Schwarz markiert. Wählen Sie eine Route, die Ihrem Trainingszustand angemessen ist.

  • Wählen Sie nur Touren, die Ihrem Können entsprechen!
  • Hinterlassen Sie Informationen, welche Tour Sie unternehmen und wann ungefähr Sie Ihre Rückkehr planen!
  • Beachten Sie die Hinweise und die Schilder entlang des Weges!
  • Scheuen Sie sich nicht, Ihre Tour abzubrechen!
  • Rufen Sie bei einem Unfall die Notrufnummer 118 an!

Die Informationen, die in diesem Merkblatt enthalten sind, unterliegen ständigen Änderungen, keine Angabe ist folglich uneingeschränkt gültig. Leider ist es nicht möglich, Ungenauigkeiten und Unklarheiten angesichts der schnell veränderlichen Umwelt und der wechselhaften Witterungsbedingungen völlig zu vermeiden. Aus diesem Grund lehnen wir jede Haftung für eventuelle Veränderungen ab, die dem Nutzer widerfahren. Es ist deshalb ratsam, sich vor Beginn eines Ausflugs über den Zustand des Gebiets und die Umwelt- und Wetterbedingungen zu informieren.

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Weitere Infos und Links

Inhaber: CAI-SAT (Società Alpinisti Tridentini)
Ortsbestimmung: Val di Genova / Genua-Tal
Gemeinde: Spiazzo Rendena
Betten: 90
Biwaks im Winter: 6 Plätze
Serviceleistungen: Warmwasser, Duschen, Bäder und Heizung, Bar und Restaurant
Öffnungszeit im Sommer: 20. Juni – 20. September
Öffnungszeit im Frühling (Ski-Alpin): 1. März bis 1. Mai
Geschäftsleitung: Gallazzini Carlo
Telefon: (0039) 0465 501193 – (0039) 0465 321854
E-Mail-Adresse: davide.gallazzini@virgilio.it

Bergführer Val di Sole
SAT Alpenverein Trentino
Wetter im Trentino
Tourismusverband Val di Sole

Für Informationen über die Betriebszeiten und Kosten der Aufstiegsanlagen besuchen Sie bitte die Website des Konsortiums Adamello Ski: www.pontedilegnotonale.com

Start

Parkplatz bei der Kabinenbahn Paradiso (2.983 m)
Koordinaten:
DD
46.220044, 10.584868
GMS
46°13'12.2"N 10°35'05.5"E
UTM
32T 622232 5119717
w3w 
///jemand.näherte.entwarf
Auf Karte anzeigen

Ziel

Schutzhütte Mandron «Città di Trento»

Wegbeschreibung

Schwierigkeitsgrad E – Mittelschwer

Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei der Kabinenbahn Paradiso am Tonale-Pass. Aufstieg zuerst mit der Kabinenbahn bis zum Pass Paradiso (2.573 m), dann weiter mit der Telekabine Presena bis zum Presena-Pass (2.997 m). Von hier aus können Sie die riesigen Gletscherzungen des Mandrone und Lobbia bewundern. Der Pfad SAT 209 führt über den Lago Scuro hinunter und dann auf demselben Weg bis zum Rifugio Mandron «Città di Trento» (2.449 m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bis Trient mit dem Zug auf der Bahnstrecke Verona-Brennero, dann weiter mit dem Zug auf der Strecke Trento-Malé-Mezzana bis Val di Sole, von wo aus Linienbusse in alle Ortschaften fahren. Den Fahrplan können Sie auf der folgenden Seite einsehen: www.valdisole.net/DE/Mobilitaet-mit-Zug-und-Bus.

Anfahrt

AUS RICHTUNG BOLOGNA-VERONA UND VOM BRENNER
auf der Brennerautobahn A22, Ausfahrt Trento Nord, für Reisende aus südlicher Richtung. Ausfahrt S. Michele all’Adige für die Anfahrt aus dem Norden. Weiterfahrt in Richtung Cles, Val di Non, Val di Sole bis Passo Tonale. Dort parken Sie auf dem Vorplatz der Kabinenbahn Presena und fahren weiter mit den Aufstiegsanlagen.

AUS RICHTUNG BERGAMO-BRESCIA
auf der SS42 in Richtung Passo Tonale weiterfahren, dort auf dem Vorplatz der Kabinenbahn Presena parken und mit den Aufstiegsanlagen weiterfahren.

Parken

Parkplatz an der Talstation der Seilbahn Presena (Tonale-Pass)

Koordinaten

DD
46.220044, 10.584868
GMS
46°13'12.2"N 10°35'05.5"E
UTM
32T 622232 5119717
w3w 
///jemand.näherte.entwarf
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Val di Sole 1:50.000 (Alpenwelt)
Kompass 638 Adamello e 639 Presanella 1:25.000
Tabacco Adamello-Presanella 1:25.000 (N. 052)
Tabacco Brenta Adamello-Presanella Val di Sole 1:50.000 (N. 010)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Empfohlene Ausstattung: wasserdichte, leichte und warme Kleidung (besonders vorteilhaft sind Wäsche aus Polypropylen direkt auf der Haut, eine zweite, wärmedämmende Schicht aus Fleece oder Wolle und darüber ein wasserdichtes Kleidungsstück wie eine Jacke aus Nylon oder Goretex sowie lange Hosen), Wanderschuhe (Turnschuhe sind zu vermeiden), Handschuhe, eine Mütze und die erforderliche Kleidung zum Wechseln, Rucksack.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Ornella Guerra
07.08.2020 · Community
mehr zeigen
Veduta dai piedi del rifugio Città di Trento Mandrone
Foto: Ornella Guerra, Community
Lara Bassi
31.08.2019 · Community
mehr zeigen
sabato 31 agosto 2019 19:13:04
Foto: Lara Bassi, Community
sabato 31 agosto 2019 19:13:19
Foto: Lara Bassi, Community

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,2 km
Dauer
3:06 h
Aufstieg
538 hm
Abstieg
538 hm
Höchster Punkt
2.984 hm
Tiefster Punkt
2.446 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.