Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

ORTOVOX Tourentipp: Pflerscher Tribulaun (3.097 m) - Normalweg

Bergtour · Eisacktal
Verantwortlich für diesen Inhalt
ORTOVOX Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Benedikt Riedl, ORTOVOX
m 3000 2500 2000 1500 1000 12 10 8 6 4 2 km
Lange alpine und selten begangene Tour mit schwieriger Wegfindung auf einen der wohl markantesten Berge im Wipptal. Einmal am Gipfel gestanden vergisst man diese Tour wohl nie mehr.
schwer
Strecke 13,2 km
10:00 h
1.600 hm
1.600 hm
3.089 hm
1.466 hm

Autorentipp

Früher Start am besten in der ersten Seilschaft (Steinschlag). Mit Übernachtung auf der italienischen Tribulaunhütte kann man die Tour erheblich Abkürzen und sich beim Hüttenwirt zwecks der Wegfindung erkundigen.
Profilbild von Andre Degenkolb
Autor
Andre Degenkolb 
Aktualisierung: 04.08.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
3.089 m
Tiefster Punkt
1.466 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Ortsunkundigen wird ein Bergführer empfohlen. 

Trittsicherheit erforderlich, sehr brüchiger Fels, früher Aufbruch, trotz vieler Steinmandeln schwierige Wegfindung im alpinen Gelände.

Weitere Infos und Links

Stände:

  • alte Ringe
  • öfters alte Stände mit Schlingen
  • Schwierige Stellen können abgeseilt werden 

Sicherung:

  • Selten Schlaghaken
  • Mobile Sicherungsmittel vorteilhaft 

Start

St. Anton im Innerpflersch. Parkplatz bei der Zufahrtsstraße zur Ochsenhütte, alternativ Ghf. Feuerstein im Gschnitztal (1.469 m)
Koordinaten:
DD
46.966695, 11.319746
GMS
46°58'00.1"N 11°19'11.1"E
UTM
32T 676466 5204075
w3w 
///grenzten.schlüpft.spalten
Auf Karte anzeigen

Ziel

am Startort

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz auf dem markierten Steig bis zur ital. Tribulaunhütte. Von dort in nördlicher Richtung gerade zum Fuße der Südwand. Einstig bei einer markanten -  schluchtartigen Rinne, welche von rechts unten nach links oben führt. Dieser Rinne am besten bis zu deren Ende folgen und dann links über die Wand zu einem schmalen und ausgesetzten Grat aufsteigen (IIIer Stellen). Von hier geht’s auf Gehgelände durch ein Geröllfeld. Danach durch viele Bänder und Rinnen, die durch einige Steinmännchen markiert sind, bis zum Sandesjoch hinauf. Von hier folgt man dem Westgrat bis zu zwei Türmen, welche auf Steigspuren umgangen werden können. Leicht ansteigend zu einem Aufschwung am Grat und hier immer auf ausgesetzten Felsbändern in die Südwand, bis zu den Rinnensystemen queren. Hier trifft man auf ein Fixseil, welches über einen Überhang nach oben leitet. Die Route folgt nun zwei Seillängen gerade und ausgesetzt hinauf, (II – III). Am Stand angekommen rechtshaltend die Rinne hinauf bis dann auf der linken Seite ein etwas mitgenommenes Fixseil nach oben führt. Zum Schluss noch durch einige Rinnen zu einer Scharte und nun in leichter Kletterei zum Gipfel. Endlich angekommen!! 

Abstieg: Der Abstieg folgt der Aufstiegsroute wobei immer wieder Abgeseilt werden kann. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Zug & Bus nach St. Anton im Pflerschtal ab dort ca. 1h mehr Zustieg

Parken

St. Anton im Innerpflersch.

Parkplatz bei der Zufahrtsstraße zur Ochsenhütte, alternativ Ghf. Feuerstein im Gschnitztal.

Koordinaten

DD
46.966695, 11.319746
GMS
46°58'00.1"N 11°19'11.1"E
UTM
32T 676466 5204075
w3w 
///grenzten.schlüpft.spalten
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

60m Seil, mobile Sicherungsmittel, 3–5 Expressen, Helm, Notfallausrüstung (Erste Hilfe, Biwaksack)

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,2 km
Dauer
10:00 h
Aufstieg
1.600 hm
Abstieg
1.600 hm
Höchster Punkt
3.089 hm
Tiefster Punkt
1.466 hm
Hin und zurück aussichtsreich Gipfel-Tour ausgesetzt Kletterstellen Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.