Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

Martelltal - Vordere Rotspitz / Marteller Hütte / Zufallhütte

· 1 Bewertung · Bergtour · Vinschgau
Profilbild von Isabel Marini
Verantwortlich für diesen Inhalt
Isabel Marini
  • /
    Foto: Isabel Marini, Community
  • /
    Foto: Isabel Marini, Community
  • / Rundblick von der Martellerhütte
    Foto: Isabel Marini, Community
  • / Martellerhütte
    Foto: Isabel Marini, Community
  • / Blick durchs Martelltal
    Foto: Isabel Marini, Community
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 12 10 8 6 4 2 km
Vordere Rotspitze 3.030mEin echter Dreitausender mit Gletscherblick. Die Vordere Rotspitze am Ende des Martelltals gilt als Panoramagipfel vor der Gebirgskette zwischen Cevedale, Veneziaspitze und Hinterer Rotspitze. Sie ist ein relativ leichter, aber steiler 3000er mit Paradeblick auf die Gletscherlandschaft des Martelltals.
Strecke 13,7 km
6:30 h
1.137 hm
1.137 hm
3.030 hm
2.052 hm
Vordere Rotspitze 3.030mEin echter Dreitausender mit Gletscherblick. Die Vordere Rotspitze am Ende des Martelltals gilt als Panoramagipfel vor der Gebirgskette zwischen Cevedale, Veneziaspitze und Hinterer Rotspitze. Sie ist ein relativ leichter, aber steiler 3000er mit Paradeblick auf die Gletscherlandschaft des Martelltals. Über den Gletscherlehrpfad und die Martellerhütte geht es dann weiter zur Zufallhütte und zurück zum Ausgangspunkt!

Autorentipp

Zufallhütte: Übernachtung auf der Zufallhütte lohnenswert. Die Tour kann mit gehfreudigen Kindern die Wanderungen in den Bergen gewohnt sind gemacht werden. Die Übernachtung auf der Zufallhütte ist für Kinder ein Erlebnis. Der Murmele Klettersteig direkt an der Hütte, die Slakeline und der Kinderspielplatz machen die Hütte sehr familienfreundlich.
Höchster Punkt
Vordere Rotspitz, 3.030 m
Tiefster Punkt
Hotel Paradies, 2.052 m

Start

Koordinaten:
DD
46.486063, 10.684107
GMS
46°29'09.8"N 10°41'02.8"E
UTM
32T 629256 5149432
w3w 
///deckten.angreifen.lastwagen

Wegbeschreibung

Am Straßenende (Wendeparkplatz) orientiert man sich nach links und überquert die hohe Brücke über die Plimaschlucht. Kurz vor dem naturbelassenen See des ehemaligen Hotel Paradies weißt schon das erste  Schild  "Vordere Rotspitz" mit  der Markierung Nr. 37 hin,  zuerst mäßig steil durch den Wald folgen und dann über Grashänge empor zum Schönbichl (2.636m) steigen. Nach etwa 1 Stunde Gehzeit führt der Weg durch ein gerölliges Gelände in Serpentinen empor dann weiter in eine steile aber seilgesicherte Rinne und über Schutt und Schrofen empor zum Gipfelkreuz der Vorderen Rotspitze. Etwas Kletterei und Trittsicherheit ist hier gefragt. Auf dem Gipfel angekommen hat man eine beeindruckende  Sicht zum Zufrittsee am Fuße des Berges, den Gramsenferner mit der Hinteren Schranspitze, der Veneziakamm und die Ortlergruppe grüßen auch aus der Ferne. Nach einer kurzen Rast geht der Rückweg über die Marteller Hütte zurück. Man steigt wieder durch die steile Rinne hinunter und bei der ersten Weggabelung folgt man den Weg Nr. 37A nach Südwesten  und wandert  im Auf und Ab durch eine wunderschöne gletschergeprägte Landschaft vorbei an zwei namenlose Gletscherseen. Über mehrere Moränen gelangt man dann über dem Ultnermarkt-einen Moränengrat über Weg Nr.37A der direkt zur Marteller Hütte (2.610m) führt. Nach einer Rast auf der Marteller Hütte gelangt man über Weg Nr.103 hinunter zum "Bau" - einer Staumauer, die im 19. Jahrhundert zum Schutz vor den verheerenden Überschwemmungen der Gletscherseen erbaut wurde. Weiter geht es über den Weg Nr.150 zur Zufallhütte und von dort hinunter zum Parkplatz dem Ausgangspunkt dieser Gipfeltour-Wanderung.

Hinweise/Schwierigkeiten:
Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind Voraussetzung für das erklimmen dieses 3.000er Gipfels, der die letzten 100hm über einen leichten Klettersteig mit Seilsicherung zum Gipfel führt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Anfahrt über Goldrain ins Martelltal bis zum Parkplatz Talschluss.

Parken

Privatparkplatz der Zufallhütte nach Vereinbarung nutzbar - vorausgesetzt die Übernachtung ist gebucht.

Koordinaten

DD
46.486063, 10.684107
GMS
46°29'09.8"N 10°41'02.8"E
UTM
32T 629256 5149432
w3w 
///deckten.angreifen.lastwagen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Karte: Tabacco Nr.045 (LATSCH - MARTELL - SCHLANDERS)  -  1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Hinweise/Schwierigkeiten:
Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind Voraussetzung für das erklimmen dieses 3.000er Gipfels, der die letzten 100hm über einen leichten Klettersteig mit Seilsicherung zum Gipfel führt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Silvia Fesl-Schrott 
11.08.2020 · Community
Eine schöne Tour mit fantastischer Aussicht
mehr zeigen
Gemacht am 06.08.2020
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community

Fotos von anderen

+ 12

Bewertung
Strecke
13,7 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.137 hm
Abstieg
1.137 hm
Höchster Punkt
3.030 hm
Tiefster Punkt
2.052 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.