Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Madonna di Campiglio – Boch Alm – Berghütte Graffer

Bergtour · Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena Verifizierter Partner 
  • Madonna di Campiglio – Malga Boch – Rifugio Graffer.
    / Madonna di Campiglio – Malga Boch – Rifugio Graffer.
    Foto: APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Madonna di Campiglio – Malga Boch – Rifugio Graffer.
    Foto: APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Madonna di Campiglio – Malga Boch – Rifugio Graffer.
    Foto: APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Madonna di Campiglio – Malga Boch – Rifugio Graffer.
    Foto: APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Madonna di Campiglio – Malga Boch – Rifugio Graffer.
    Foto: APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Madonna di Campiglio – Malga Boch – Rifugio Graffer.
    Foto: APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Madonna di Campiglio – Malga Boch – Rifugio Graffer.
    Foto: APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Madonna di Campiglio – Malga Boch – Rifugio Graffer.
    Foto: APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
m 2300 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 8 6 4 2 km
Trekking vom Passo Campo Carlo Magno zur Grafferhütte in den Brentadolomiten
leicht
Strecke 9,6 km
3:30 h
485 hm
485 hm
2.259 hm
1.774 hm
1)

Autorentipp

Der Ausgangspunkt der Strecke ist in der Ortschaft Pozza Vecia (ca. 4 km von der Ortsmitte von Madonna di Campiglio); hier stellt man das Auto an einem kostenfreien Parkplatz ab. Man kann jedoch auch direkt von Madonna di Campiglio starten und mit der Spinale-Seilbahn nach oben fahren; von der Bergstation kommt man rasch auf den beschriebenen Wanderweg in der Nähe der Boch Alm (Weg 331).
Profilbild von visit trentino
Autor
visit trentino
Aktualisierung: 23.09.2020
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Rifugio Graffer, 2.259 m
Tiefster Punkt
Madonna di Campiglio - Loc. Pozza Vecia, 1.774 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

1) Preparate il vostro itinerario

2) Scegliete un percorso adatto alla vostra preparazione

3) Scegliete equipaggiamento e attrezzatura idonei

4) Consultate I bollettini nivometereologici

5) Partire da soli è più rischioso

6) Lasciate informazioni sul vostro itinerario e sull’orario approssimativo di rientro

7) Non esitate ad affidarvi ad un professionista

8) Fate attenzione alle indicazioni e alla segnaletica che trovate sul percorso

9) Non esitate a tornare sui vostri passi

10) In caso di incidente date l’allarme chiamando il numero breve 112

 

Come immaginerai, la percorribilità degli itinerari in un ambiente montano è strettamente legata alle condizioni contingenti e dipende quindi da fenomeni naturali, cambiamenti ambientali e condizioni meteo. Per questo motivo, le informazioni contenute in questa scheda potrebbero aver subito variazioni. Prima di partire, informati sullo stato del percorso contattando il gestore dei rifugi sul tuo percorso, le guide alpine, i centri visitatori dei parchi naturali e gli uffici turistici.

Start

Madonna di Campiglio – Ortsteil Pozza Vecia (1763 m) (2.258 m)
Koordinaten:
DD
46.219893, 10.889432
GMS
46°13'11.6"N 10°53'22.0"E
UTM
32T 645721 5120214
w3w 
///jugend.füchse.engpässe

Ziel

Rundstrecke

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt an der Ortschaft Pozza Vecia, wenig nördlicher von Madonna di Campiglio. Nachdem man hier geparkt hat, geht man die Forststraße an der Skipiste entlang. Die Forststraße geht man bis zur Ebnung von Pozza Bella in 1937 m Höhe. Hier kommt man an eine Wegteilung, an der man rechts zur sichtbar gewordenen Alm geht; das Almhaus zeichnet sich nach Südosten blickend am Horizont ab.

Auf der Forststraße geht man bis zum Stall hinter dem Almhaus weiter.

Wenige Meter hinter dem Haus legt man den Weg ein (man ignoriert eine Wegteilung nach rechts für die Mountainbiketour ‚Dolomiti di Brenta Bike’), der mit sichtbaren Bodenpfählen gekennzeichnet ist.

Man folgt der gut sichtbaren Spur durch die grünen Wiesen und gelangt rasch zum bezaubernden Spinale See.

Links am See vorbeigehend führt die Spur zu einer Tabelle (mit der Aufschrift „Lago Spinale“), an der man links der Wegweisung 331 zur Berghütte „Rifugio Graffer“ folgt.

Der Wanderweg überquert herrliche Lichtungen mit wunderschönen Panoramen auf die Brenta-Gruppe, führt unter die Linie der Grostè-Seilbahn und bis zur Berghütte Graffer, die sich als Raststelle der Wanderung bietet.

Zur Rückkehr geht man die Forststraße entlang der Skipiste bergab bis zum Restaurant-Bar Boch (2070 m). Von hier folgt man der Forststraße oder der Wegspur entlang der Skipiste bis zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der SS239 aus dem Val Rendena nach Madonna di Campiglio fahren (sowohl aus den Valli Giudicarie-Judikarien als auch aus dem Val di Sole kommend). Über den Tunnel, der das Durchfahren der Ortsmitte erspart, zur Grostè-Seilbahn fahren. Den Grostè-Parkplatz überqueren (ohne das Ticket zu bezahlen! Weisen Sie den Zuständigen darauf hin, dass Sie nach Pozza Vecia weiterfahren!) und die Forststraße in Richtung Golfplatz ‚Campi da Golf’ und Berghütte ‚Rifugio Montagnoli/Graffer’ fahren. An der Wegteilung zur Berghütte Montagnoli (rechts) nach links auf die Forststraße fahren, die schnell zum kostenfreien Parkplatz in Pozza Vecia führt.

 

Koordinaten

DD
46.219893, 10.889432
GMS
46°13'11.6"N 10°53'22.0"E
UTM
32T 645721 5120214
w3w 
///jugend.füchse.engpässe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bergstiefel, nützlich sind Teleskopstöcke.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,6 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
485 hm
Abstieg
485 hm
Höchster Punkt
2.259 hm
Tiefster Punkt
1.774 hm
Rundtour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.