Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

In Richtung Ortler zur Payerhütte

Bergtour · Vinschgau
Profilbild von Lockespezial LS
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lockespezial LS
  • Blick auf den Ortler (links)
    Blick auf den Ortler (links)
    Foto: Lockespezial LS, Community
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 14 12 10 8 6 4 2 km
Parkplatz Sulden (Langenstein Sessellift) - Tabarettahütte - Payerhütte - Tabarettahütte - Parkplatz Sulden (Langenstein Sessellift)
mittel
Strecke 14,6 km
5:50 h
1.184 hm
1.184 hm
3.028 hm
1.844 hm
Eine tolle und aussichtsreiche Tour zum Basislager des Ortlernormalweges. Von Sulden aus in gut 3,0-4,0 Stunden zu erreichen. Die Wege sind eindeutig markiert und hervorragend erschlossen. Großartige alpine Erfahrung ist bis zur Hütte nicht von Nöten, allerdings sollte man an der ein oder anderen Stelle schwindelfrei und recht trittsicher sein.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3.028 m
Tiefster Punkt
1.844 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz Langenstein in Sulden (1.843 m)
Koordinaten:
DD
46.525946, 10.585693
GMS
46°31'33.4"N 10°35'08.5"E
UTM
32T 621614 5153707
w3w 
///ihres.ausgesprochener.gepäck

Ziel

Parkplatz Langenstein in Sulden

Wegbeschreibung

Start der Tour ist auf dem Parkplatz Langenstein (Sessellift) in Sulden. Der Weg führt anfangs über einen schönen Wanderweg, durch einen dichten Wald, nach oben. Nachdem man die Baumgrenze erreicht hat sieht man auch direkt die beiden Tagesziele (Tabaretta- und Payerhütte). Auch der Ortler kommt zum Vorschein. Der Weiterweg ist sehr gut zu erkennen und optimal beschildert. Kurz vor dem knackigen Anstieg zur Tabarettahütte erreicht man den Gedenkstein für die Opfer der Ortler Nordwand. Nun geht es recht mühsig über einen Serpentinensteig direkt zur Tabarettahütte, welche man nach gut 1,5-2,0 Stunden erreicht hat. Hier bietet es sich an ein Getränk oder eine Mahlzeit zu sich zu nehmen. Weiter geht es bergauf, auf einem schmalen Steig in Richtung Payerhütte. Der Anstieg ist weniger schwierig, allerdings sollte man schauen, dass man problemlos einen Fuß vor den anderen setzen kann. Sobald man sich auf der gegenüberliegenden Seite des Kamms befindet taucht auch die Payerhütte das erste Mal auf. Ab hier folgt kurz ein seilversichertes Teilstück, welches aber auch relativ problemlos zu meistern ist. Kurz danach ist auch nicht mehr weit zum Ziel. Die Payerhütte wird nach gut 3,0-3,5 Stunden Gehzeit erreicht. Für den Abstieg sollte man 2,0-2,5 Stunden einplanen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.525946, 10.585693
GMS
46°31'33.4"N 10°35'08.5"E
UTM
32T 621614 5153707
w3w 
///ihres.ausgesprochener.gepäck
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bergschuhe, Trekkingstöcke, Rucksack

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,6 km
Dauer
5:50 h
Aufstieg
1.184 hm
Abstieg
1.184 hm
Höchster Punkt
3.028 hm
Tiefster Punkt
1.844 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.