Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

Hinterbergkofel (Überschreitung Gsies - Antholz)

Bergtour · Südtirol
LogoAVS Referat Bergsport & HG
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Referat Bergsport & HG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schöne Almen oberhalb Gsies
    / Schöne Almen oberhalb Gsies
    Foto: Johannes Kaufmann, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Wegkreuzung bei der Weißbachalm (Richtung Hallscharte weitergehen)
    Foto: Johannes Kaufmann, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Wiesenhänge oberhalb der Weißbachalm
    Foto: Johannes Kaufmann, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Kreuzung auf 2.320 Meter (Weg 53b Hinterbergkofel / Weg 53 Hallscharte)
    Foto: Johannes Kaufmann, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Neuangelegter Weg 53b
    Foto: Johannes Kaufmann, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Gut restaurierter Weg 53b Richtung Hinterbergkofel
    Foto: Johannes Kaufmann, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Einschnitt am Südgrat
    Foto: Johannes Kaufmann, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Einschnitt am Südgrat von oben
    Foto: Johannes Kaufmann, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Gipfel des Hinterbergkofel
    Foto: Johannes Kaufmann, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Panoramabild vom Hinterbergkofel aus
    Foto: Johannes Kaufmann, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Abstieg über das Weißenbachtal
    Foto: Johannes Kaufmann, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Obersee am Staller Sattel
    Foto: Johannes Kaufmann, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Kurz vorm Staller Sattel
    Foto: Johannes Kaufmann, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Antholzer See im Hintergrund
    Foto: Johannes Kaufmann, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Antholzer See
    Foto: Johannes Kaufmann, AVS Referat Bergsport & HG
m 2500 2000 1500 1000 12 10 8 6 4 2 km
Wunderschöne und  aussichtsreiche Bergtour, welche vom Gsieser Tal über den Hinterbergkofel (Überschreitung) ins Antholzer Tal führt.
mittel
Strecke 13,5 km
6:00 h
1.264 hm
1.084 hm
2.725 hm
1.463 hm

Die Bergtour führt vom idyllischen Gsieser Tal über traumhafte Wiesenhänge und tollem Steig auf den Hinterbergkofel, welcher auf der Grenze zwischen Italien und Österreich liegt. Hier öffnet sich ein imposanter Ausblick auf die Rieserferner Gruppe und die Dolomiten.

Über das Weißenbachtal auf österreichischen Seite, vorbei am Obersee und bis zum Staller Sattel, wo man wiederrum nach Italien zurückkehrt. Von hier weiter abwärts zum Antholzer See, als krönenden Abschluss.

Autorentipp

Oberhalb der Weißbachalm findet man im Herbst in den Hängen eine Vielzahl von Schwarzbeeren und Granten(Preiselbeeren), welche zur kurzen Rast inklusiven Snack einladen.

Der Aufstieg auf den Hinterbergkofel über den Weg 53b wurde erst im Jahre 2018 neu angelegt / saniert und führt sehr schön auf den Gipfel.

 Der Antholzer See lädt am Ende der Tour zum gemütlichen Verbleib ein und die "geschundeten" Füße freuen sich über ein Bad im kristallklaren Wasser des Antholzer Sees.

Profilbild von Johannes Kaufmann
Autor
Johannes Kaufmann
Aktualisierung: 20.02.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.725 m
Tiefster Punkt
1.463 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bewertung laut SAC - Wanderskala: T3 - Anspruchsvolle Bergwanderung

Start

Talschlusshütte in St. Magdalena/Gsies (1.462 m)
Koordinaten:
DD
46.841897, 12.247880
GMS
46°50'30.8"N 12°14'52.4"E
UTM
33T 290157 5191272
w3w 
///sauber.seeleute.pokalfinale

Ziel

Antholzer See

Wegbeschreibung

Von der Talschlusshütte (1.450m) über die Straße taleinwärts und am kleinen Weiler Rotmoos vorbei und am Parkplatz kurz links und dann gleich rechts, einen Forstweg entlang mit der Markierung 53 zum Acherle (1.850m). Der Forststraße weiter folgen bis zur Weißbachalm (2.112m).

Dort dann über einen Steig mit der Markierung 53 entlang Richtung Hallscharte. Auf einer Höhe von 2.320 Meter, links abbiegen (leichte Steigspuren) und dem neu angelegten Weg 53b weiter aufsteigen. Der Steig wird immer steiler und führt erst Zick-Zack und später über Holzstufen auf einen Einschnitt am Südgrat (2.650m). Hier nun kurz auf der Hinterseite und später kurz über den Grat auf den breiten Gipfel des Hinterbergkofel (2.725m).

Der Abstieg erfolgt vom Gipfel Richtung Westen und nach kurzem rechts hinunter ins wunderschöne Weißenbachtal, welches bis zum schönen Obersee und dem Staller Sattel (2.052m) führt. Von hier über den 11er Steig einfach bis zum Antholzer See (1.650m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug bis nach Welsberg und hier mit dem öffentlichen Bus bis zum Talschluss in St. Magdalena /Gsies.

Anfahrt

Vom Pustertal ins Gsieser Tal bis zur Talschlusshütte in St. Magalena/Gsies.
Dort befindet sich ein großer Parkplatz.

Anschließend mit dem Shuttle zurück nach St. Magdalena/Gsies.

Es gibt auch die Möglichkeit mit den öffentlichen Verkehrsmittel zurück zu fahen. Dann empfiehlt es sich aber, das Auto am Morgen schon in Welsberg zu parken und mit dem öffentlichen Bus, nach St. Magdalena/Gsies zu fahren.

Parken

Großer Parkplatz am Talschluss.

Koordinaten

DD
46.841897, 12.247880
GMS
46°50'30.8"N 12°14'52.4"E
UTM
33T 290157 5191272
w3w 
///sauber.seeleute.pokalfinale
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco Nr. 032 - 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,5 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1.264 hm
Abstieg
1.084 hm
Höchster Punkt
2.725 hm
Tiefster Punkt
1.463 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Geheimtipp Gipfel-Tour Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.