Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

GARDECCIA - VAJOLET UND PREUSS HÜTTEN - GRASLEITENPASS - ANTERMOIA PASS - ANTERMOIA HÜTTE - VAL DURON - CAMPITELLO

· 2 Bewertungen · Bergtour · Val di Fassa
LogoAPT - Val di Fassa
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Val di Fassa Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: APT - Val di Fassa
m 2500 2000 1500 1000 14 12 10 8 6 4 2 km
Hochgebirgsüberquerungen
schwer
Strecke 15,9 km
7:21 h
890 hm
1.415 hm
2.769 hm
1.428 hm
Nachdem man von Ciampedìe (45 Min. zur Gesamtzeit hinzuzurechnen) oder von Pera (mit den Sesseliften; 25 Min. zur gesamtzeit zu berechnen) die “Gardeccia Mulde” erreicht hat, folgt man dem breiten Pfad Nr. 546, der zu den “Preuss-” und “Vajolet Hütten” (2.243 m) auf dem Felsvorsprung der “Porte Neigre” führt (Zeit: 1.00 Std). Nun erklimmt man unter ständigem Anstieg (Pfad Nr. 584) die rechte Seite des hohen “Vaiolét Tales”, an dessen Ende die riesige Bergmasse des “Kesselkogel” (3.002 m) immer eindrucksvoller wird. Auf einer steilen Serpentine erreicht man schliesslich die “Grasleitenpasshütte” in 2.597 m Höhe, die sich an eine Felswand, wenige Meter vor dem Pass selbst, presst (Zeit: 1.00; 2.00 Std). Man geht rechts an der Basis der grossen “Kesselkogel Wand” vorbei, und steigt schliesslich auf Zickzackkurs den steilen Geröllhang bis zum “Antermoia Pass” in 2.770 m Höhe auf (Zeit: 30 Min; 2.30 Std). Auf der gegenüberliegenden Seite steigt man in den “Valon de Antermoa” - eine malinkonische Hochebene - ab; man läuft neben dem See her, und erreicht, nachdem man den Ausläufer des Sees überquert hat, die “Antermoia Hütte” in 2.497 m Höhe (Zeit: 45 Min; 3.15 Std). Nachdem man die Hütte hinter sich gelassen hat, begibt man sich auf den Pfad Nr. 580 zum nahegelegenen “Dona Pass” (2.516 m). Auf Geröllboden und Grasschollen steigt man in das “Dona Tal” ab. Man verlässt den Pfad Nr. 580, der durch das “Udai Tal” nach Mazzin führt, und begibt sich links auf den Pfad Nr. 578. Nach wenigen Minuten erreicht man den “Ciaréjoles Pass” (2.282 m). Auf einem schwarzen, vulkanischen Felspfad steigt man zum Weideland von “Ciamp de Grévena” und über einen dichtbewachsenen Erlenhügel zum “Ruf de Duron” ab. Hinter der Brücke begibt man sich rechts auf den ruhigen und bequemen Holperpfad Nr. 532, der das ganze Tal durchläuft. Man kommt an der “Lino Brach Hütte” vorbei und erreicht schliesslich die “Micheluzzi Hütte” in 1.850 m Höhe (Zeit: 1.45; 5.00 Std). In angenehmer Wald - und Weidelandumgebung geht man auf von steilen Rampen charakterisierten Holperweg in Richtung Campitello (Ciampedèl) weiter (Zeit: 45 Min; 5.45 Std). Man kann für ein gutes Stück diese Schotterstrasse und den Verkehr, den man manchmal antrifft, vermeiden, wenn man hinter dem Duron Bach Steg, unterhalb der Hütte, die andere Bergseite 20 Meter hochsteigt und dann links weitergeht. Anfangs ist der Pfad eben und mit Tischen und Bänken versehen, um dann steil in den dichten Nadelbaumwald und auf die Strasse in der Ortschaft “Pozates” (wo das Restaurant Baita Fraines ist) zu stossen.

Autorentipp

Aufstiegsanlagen vorhanden.

Nur die Strecke von Gardeccia zur Vajolet Schutzhütte ist für Familien mit Kindern geeignet; der Pfad ist auch mit Babytragetuch oder Rückentrage begehbar.

 

Profilbild von Azienda per il Turismo della Val di Fassa - © All rights reserved
Autor
Azienda per il Turismo della Val di Fassa - © All rights reserved
Aktualisierung: 22.07.2020
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
2.769 m
Tiefster Punkt
1.428 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Suchen Sie für Ihre Bergtouren die Routen aus, die Ihren körperlichen Leistungsfähigkeiten und Ihren technischen Kenntnissen entsprechen und informieren Sie sich ausführlich über die geplante Wanderroute. Sollten Sie als Gruppe wandern, sollte die Gehzeit in Bezug auf die langsamsten Wanderer berechnet werden.

Unternehmen Sie, falls möglich, nie alleine eine Bergtour; unterrichten Sie in jedem Fall jemanden von Ihrer geplanten Wanderroute und melden Sie sich nach Ihrer Rückkehr.

Informieren Sie sich über die Wetteraussichten und beobachten Sie kontinuierlich die Entwicklung des Wetters.

Sollten Zweifel bestehen, kehrt man am besten zurück. Manchmal ist es besser, auf eine Tour zu verzichten bevor man sich einer Schlechtwetterfront aussetzt oder Schwierigkeiten überwinden muss, welche die eigenen Kräfte, Leistungsfähigkeit und Ausrüstung übersteigen. Vor Beginn der Tour sollten Sie sich über mögliche Alternativstrecken zur Rückkehr informieren.

Nehmen Sie Ihre Abfälle wieder ins Tal mit. Schonen Sie die Tier- und Pflanzenwelt. Weichen Sie möglichst nicht vom Weg ab und vermeiden Sie Abkürzungen. Respektieren Sie die lokalen Kulturen und Traditionen! Erinnern Sie sich, dass Sie Gastm der Bergbevölkerung sind.

Weitere Infos und Links

Azienda per il Turismo della Val di Fassa

Strèda Roma, 36

38032 Canazei (TN)

Tel. +39 0462 609500

info@fassa.com

www.fassa.com

Start

Gardeccia (Pozza di Fassa) (1.953 m)
Koordinaten:
DD
46.447153, 11.639890
GMS
46°26'49.8"N 11°38'23.6"E
UTM
32T 702756 5147117
w3w 
///ballons.anzeige.vorstand

Ziel

Campitello

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Gardeccia Mulde (1.949 m), die man entweder ab Vigo di Fassa (mit der Seilbahn nach Ciampedìe und anschließend zu Fuß auf dem Pfad Nr. 540 bis Gardeccia, 45 Min.; Parkplätze in der Nähe der Seilbahn) oder ab Pera di Fassa (mit den Sesselliften Vajolet I/II und dann zu Fuß bis Gardeccia, 25 Min.; Parkplatz in der Nähe des Sesselliftes) erreichen kann.

Durch das Duron Tal spaziert man nach Campitello zurück (Pfad Nr. 532; eventuell kostenpflichtiger Shuttleservice ab Micheluzzi Hütte); Rückfahrt nach Pera oder Vigo di Fassa mit dem Bus. Nur die Strecke von Gardeccia zur Vajolet Schutzhütte ist für Familien mit Kindern geeignet; der Pfad ist auch mit Babytragetuch oder Rückentrage begehbar.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

ffentliche Verkehrsmittel der Trentino Trasporti im Val di Fassa:

Liniebus Nr. 101 Canazei - Cavalese - Trient

Liniebus Nr. 104 Cavalese - Ora - Trient

Liniebus Nr. 123 Moena - Passo San Pellegrino - Falcade

Öffentliche Verkehrsmittel der SAD im Val di Fassa:

Liniebus Nr. 180 Pozza di Fassa - Vigo di Fassa - Passo Carezza (Karerpass) - Bozen

Liniebus Nr. 471 Dolomitenpässe (Sellajoch, Grödnerjoch, Campolongo Pass, Pordoijoch, Fedaia Pass). Nur im Sommer.

 

Anfahrt

Die bequemsten Zufahrtsstraßen ins Tal, von der A22, der Brennerautobahn kommend:

- Ausgang Neumarkt/Auer: S.S. 48 der Dolomiten - San Lugano Pass - Val di Fiemme - Val di Fassa/Fassatal (Entfernung 45 km). Von der Umfahrung in Moena in Richtung Canazei;

- Ausfahrt Bozen Nord: S.S. 241 die Große Dolomitenstraße - Karerpass - Vigo di Fassa/Fassatal (Entfernung 40 km). Von Vigo gegen Norden in Richtung Canazei, gegen Süden in Richtung Soraga di Fassa und Moena;

Andere Anfahrtswege in das Val di Fassa:

- von der Autobahn A27 (Venedig), Ausfahrt Belluno / Ponte nelle Alpi, S.S. 203 Agordo und S.P. 346 Passo San Pellegrino - Moena (Val di Fassa). Von der Umfahrungin Moena in Richtung Canazei;

- von der Autobahn A27 (Venedig), Ausfahrt Belluno / Ponte nelle Alpi, S.S. 203 Agordo / Alleghe / Rocca Pietore. P. 641 Fedaia Pass - Canazei;

- von Arabba kommend, S.S.48 Pordoijoch - Canazei;

- vom Grödnertal kommend, S.S.242 Sellajoch - Canazei.

Parken

Parkplätze in der Nähe der Seilbahn (Vigo) oder des Sesselliftes "Vajolet" (Pera).

 

Koordinaten

DD
46.447153, 11.639890
GMS
46°26'49.8"N 11°38'23.6"E
UTM
32T 702756 5147117
w3w 
///ballons.anzeige.vorstand
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Passen Sie Ihre Kleidung und Ausstattung dem jeweiligen Schwierigkeitsgrad und der Länge Ihrer Wanderung an und führen Sie in einem Rucksack alle Dinge mit sich, die für einen eventuellen Notfall erforderlich sind sowie eine Erste-Hilfe-Ausrüstung.

Fragen & Antworten

Frage von Simona Chiuselli · 08.08.2021 · Community
mehr zeigen

Bewertungen

5,0
(2)
lidia bortolini
11.07.2020 · Community
mehr zeigen
Venerdì 19 luglio 2020
Foto: lidia bortolini, Community
Venerdì 10 luglio 2020
Foto: lidia bortolini, Community
Isabella Fantoli
09.09.2019 · Community
mehr zeigen
Verso il Passo Principe
Foto: Isabella Fantoli, Community

Fotos von anderen

+ 8

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,9 km
Dauer
7:21 h
Aufstieg
890 hm
Abstieg
1.415 hm
Höchster Punkt
2.769 hm
Tiefster Punkt
1.428 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.