Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe 2

Etappe 2 Dolomiti Trek King Geniesse den Herbst - Plattkofel

Bergtour · Val di Fassa
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Val di Fassa Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gruppo del Sassolungo
    / Gruppo del Sassolungo
    Foto: APT - Val di Fassa
  • / Lago Antermoia
    Foto: APT - Val di Fassa
  • / ESCURSIONE IN VAL DI DONA
    Foto: APT - Val di Fassa
  • /
    Foto: APT - Val di Fassa
  • /
    Foto: APT - Val di Fassa
  • /
    Foto: APT - Val di Fassa
  • /
    Foto: APT - Val di Fassa
  • /
    Foto: APT - Val di Fassa
  • / Rifugio Sasso Piatto
    Foto: APT - Val di Fassa
m 2600 2500 2400 2300 2200 2100 2000 1900 1800 8 6 4 2 km
2. Etappe von der Antermoia Schutzhütte bis zur Plattkofelhütte. 3-tägige organisierte Höhenwanderung von Hütte zu Hütte. Entdecken Sie die schönsten Berge der Dolomiten von Fassa zu Fuß!
mittel
Strecke 9,9 km
4:30 h
419 hm
635 hm
2.530 hm
1.956 hm
Von der Antermoia Hütte steigt man auf dem Weg Nr. 580 in steilen Kurven in Richtung "Dona" Pass (2.516 m) und "Ciaréjoles" Pass (2.282 m) ab. Man läuft nun links auf dem Weg Nr. 555 in das Duron Tal hinab und von dort auf dem Weg Nr. 532 weiter bis zum Duron Pass (2.204 m). Auf dem Weg Nr. 4-594, der, meist eben, den Bergkamm entlang verläuft und einige spektakuläre Ausblicke auf die gegenüberliegende Seiser Alm und die Geislergruppe bietet, erreicht man die Plattkofelhütte (2.300 m), wo die Übernachtung vorgesehen ist.

Autorentipp

3-tägige organisierte Höhenwanderung, von Hütte zu Hütte. 2. Etappe von der Antermoia Schutzhütte bis zur Plattkofelhütte. 
Profilbild von Azienda per il Turismo della Val di Fassa - © All rights reserved
Autor
Azienda per il Turismo della Val di Fassa - © All rights reserved
Aktualisierung: 29.01.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.530 m
Tiefster Punkt
1.956 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Suchen Sie für Ihre Bergtouren die Routen aus, die Ihren körperlichen Leistungsfähigkeiten und Ihren technischen Kenntnissen entsprechen und informieren Sie sich ausführlich über die geplante Wanderroute. Sollten Sie als Gruppe wandern, sollte die Gehzeit in Bezug auf die langsamsten Wanderer berechnet werden.

Unternehmen Sie, falls möglich, nie alleine eine Bergtour; unterrichten Sie in jedem Fall jemanden von Ihrer geplanten Wanderroute und melden Sie sich nach Ihrer Rückkehr.

Informieren Sie sich über die Wetteraussichten und beobachten Sie kontinuierlich die Entwicklung des Wetters.

Sollten Zweifel bestehen, kehrt man am besten zurück. Manchmal ist es besser, auf eine Tour zu verzichten bevor man sich einer Schlechtwetterfront aussetzt oder Schwierigkeiten überwinden muss, welche die eigenen Kräfte, Leistungsfähigkeit und Ausrüstung übersteigen. Vor Beginn der Tour sollten Sie sich über mögliche Alternativstrecken für die Rückkehr informieren.

Nehmen Sie Ihre Abfälle wieder mit ins Tal. Schonen Sie die Tier- und Pflanzenwelt. Weichen Sie möglichst nicht vom Weg ab und vermeiden Sie Abkürzungen. Respektieren Sie die lokalen Kulturen und Traditionen! Vergessen Sie nicht, dass Sie Gast der Bergbevölkerung sind.

Weitere Infos und Links

Das Urlaubspaket (3 Nächte Aufenthalt, vom 18. September bis 3. Oktober 2021) beinhaltet:
  • 1 Nacht im Dolomiti Walking Hotel (***/***S) mit Halbpension (Doppelzimmer);
  • 3 individuelle Wandertouren;
  • 2 Nächte in Hütte inklusive Halbpension (im Mehrbettzimmer) und 2 Menüs "Hütten für Feinschmecker";
  • 1 Hüttenschlafsack aus Baumwolle.

 

Azienda per il Turismo della Val di Fassa

Strèda Roma, 36

38032 Canazei (TN)

Tel. +39 0462 609500

info@fassa.com

www.fassa.com/de/Dolomiti-Panorama-Trek

Start

Antermoia Schutzhütte (2.520 m)
Koordinaten:
DD
46.477368, 11.664276
GMS
46°28'38.5"N 11°39'51.4"E
UTM
32T 704516 5150537
w3w 
///erhaben.strahlte.umfrage

Ziel

Plattkofelhütte

Wegbeschreibung

Die Trekkingroute erfolgt in 3 Etappen auf vom Alpenverein CAI-SAT markierten Wegen. Unterwegs kann man sie an verschiedenen Punkten abbrechen, ins Tal absteigen und, auch Shuttlebussen, Liftanlagen und Taxidiensten, rasch und bequem zum Ausgangspunkt zurückkehren.

Von der Antermoia Hütte steigt man auf dem Weg Nr. 580 in steilen Kurven in Richtung Dona Pass (2.516 m) und "Ciaréjoles" Pass (2.282 m) ab.

Man erreicht die Plattkofelhütte (2.300 m), wo die Übernachtung vorgesehen ist.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentliche Verkehrsmittel der Trentino Trasporti im Val di Fassa:
  • Liniebus Nr. 101 Canazei - Cavalese - Trient
  • Liniebus Nr. 104 Cavalese - Ora - Trient
  • Liniebus Nr. 123 Moena - Passo San Pellegrino - Falcade

Öffentliche Verkehrsmittel der SAD im Val di Fassa:

  • Liniebus Nr. 180 Pozza di Fassa - Vigo di Fassa - Passo Carezza (Karerpass) - Bozen
  • Liniebus Nr. 471 Dolomitenpässe (Sellajoch, Grödnerjoch, Campolongo Pass, Pordoijoch, Fedaia Pass). Nur im Sommer

Anfahrt

Die bequemsten Zufahrtsstraßen ins Tal, von der A22, der Brennerautobahn kommend:
  • Ausgang Neumarkt/Auer: S.S. 48 der Dolomiten - San Lugano Pass - Val di Fiemme - Val di Fassa/Fassatal (Entfernung 45 km). Von der Umfahrung in Moena in Richtung Canazei;
  • Ausfahrt Bozen Nord: S.S. 241 die Große Dolomitenstraße - Karerpass - Vigo di Fassa/Fassatal (Entfernung 40 km). Von Vigo gegen Norden in Richtung Canazei, gegen Süden in Richtung Soraga di Fassa und Moena. 

Andere Anfahrtswege in das Val di Fassa:

  • von der Autobahn A27 (Venedig), Ausfahrt Belluno/Ponte nelle Alpi, S.S. 203 Agordo und S.P. 346 Passo San Pellegrino - Moena (Val di Fassa). Von der Umfahrungin Moena in Richtung Canazei;
  • von der Autobahn A27 (Venedig), Ausfahrt Belluno/Ponte nelle Alpi, S.S. 203 Agordo/Alleghe/Rocca Pietore. S.P. 641 Passo Fedaia - Canazei;
  • von Arabba kommend, S.S. 48 Pordoijoch - Canazei;
  • vom Grödnertal kommend, S.S. 242 Sellajoch - Canazei.

Parken

Parkplätze: www.fassa.com/DE/Wie-erreicht-man-uns

Koordinaten

DD
46.477368, 11.664276
GMS
46°28'38.5"N 11°39'51.4"E
UTM
32T 704516 5150537
w3w 
///erhaben.strahlte.umfrage
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderkarte - Azienda per il Turismo della Val di Fassa

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Passen Sie Ihre Kleidung und Ausstattung dem jeweiligen Schwierigkeitsgrad und der Länge Ihrer Wanderung an. Führen Sie in einem Rucksack alle Dinge mit sich, die für einen eventuellen Notfall erforderlich sind, sowie eine Erste-Hilfe-Ausrüstung.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,9 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
419 hm
Abstieg
635 hm
Höchster Punkt
2.530 hm
Tiefster Punkt
1.956 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour hundefreundlich Grat Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.