Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Dosso di Costalta vom "Senter dei Russi" (E457)

· 2 Bewertungen · Bergtour · Altopiano di Pinè,Valle di Cembra
Verantwortlich für diesen Inhalt
Altopiano di Piné e Valle di Cembra Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Responsabile A.p.T Piné Cembra SS, Altopiano di Piné e Valle di Cembra
m 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 1300 8 6 4 2 km
Panorama-Variante, um den berühmten Dosso di Costalta, den beliebtesten und bekanntesten Berg der Hochebene, über einen alten militärischen Saumpfad zu erreichen, von dem aus Sie einen Blick auf das darunter liegende Tal genießen können.
mittel
Strecke 10 km
3:00 h
478 hm
487 hm
1.942 hm
1.455 hm
Einfache Route, die größtenteils auf einem alten Militärsaumpfad verläuft, der während des Ersten Weltkriegs von russischen Gefangenen gebaut wurde und daher den Namen "Senter dei Russi" trägt. Es ermöglicht einen alternativen Aufstieg zum Dosso di Costalta mit Blick auf den Piazze-See und den Monte Ceramont. Für den Rückweg besteht die Möglichkeit, die Tour mit einem Ring durch die Cambroncoi-Hütte abzuschließen.

Autorentipp

Die Route führt nach Dosso di Costalta in eine Richtung. Für den Rückweg besteht die Möglichkeit, die gleiche Aufstiegsroute zu wählen oder den Weg Nr. 404 zur Malga Cambroncoi zu wählen, machen Sie einen Essens- und Weinstopp und kehren Sie über einen Pfad oder eine Forststraße zum Ausgangspunkt am Parkplatz am Passo del Redebus zurück.
Profilbild von Responsabile A.p.T Piné Cembra SSV
Autor
Responsabile A.p.T Piné Cembra SSV
Aktualisierung: 11.10.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.942 m
Tiefster Punkt
1.455 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Schotterweg 62,17%Pfad 34,66%Straße 3,16%
Schotterweg
6,2 km
Pfad
3,5 km
Straße
0,3 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Schwierigkeitsgrad nach allgemeiner Symbolik: Route E (Routen, die fast immer auf Wegen oder auf Durchgangsspuren in unterschiedlichem Gelände wie Weiden, Geröll, steinigem Boden stattfinden)

 

DIE 10 WANDERREGELN

  • Bereitet Eure Wanderung sorgfältig vor
  • Wählt eine Wanderung, die Euer Kondition entspricht
  • Wählt die geeignete Ausrüstung
  • Beachtet die Wettervorhersagen
  • Besser nicht alleine aufbrechen! Nehmt in jedem Fall ein Handy mit!
  • Hinterlasst Informationen über Eure Wanderung und die Uhrzeit Eurer Rückkehr
  • Bei Unsicherheit immer besser mit einem Wanderführer die Route unternehmen
  • Achten auf Schilder und Hinweise am Wegesrand
  • Bei Müdigkeit die Wnaderung nicht fortsetzen, sondern zurückkehren
  • Im Notfall Rufnummer 112 wählen

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Weitere Infos und Links

Tourismusbüro Piné Cembra - Tel. +39 0461 557028 - info@visitpinecembra.it - ​​​​www.visitpinecembra.it

Start

Parkplatz Passo del Redebus (1.464 m)
Koordinaten:
DD
46.136557, 11.321237
GMS
46°08'11.6"N 11°19'16.5"E
UTM
32T 679294 5111839
w3w 
///keines.mitteilt.schriftzeichen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Costalta Oberteil

Wegbeschreibung

Nachdem Sie das Auto auf dem großen Schotterparkplatz rechts vor der Redebus-Bar (sonst etwas weiter in der Nähe der Bar) abgestellt haben, nehmen Sie den Weg SAT E457, der sich an der Nordwestseite des Dosso di Costalta entlang schlängelt. Achten Sie darauf, dass Sie am Anfang nicht den Weg E404 links nehmen. Der bewaldete Weg beginnt recht steil, aber nicht besonders schwer, bis auf eine Höhe von 1695 Metern anzusteigen, wo sich eine Wegkreuzung befindet. Wenn Sie geradeaus weiterfahren und sich daher rechts halten (während auf der linken Seite ein Abstecher zur Malga Cambroncoi möglich ist), erreichen Sie eine Höhe von 1858 Metern. Während dieser Strecke haben Sie einen herrlichen Blick auf den Lago delle Piazze und den Monte Ceramont, oberhalb der Stadt Piazze. An dieser Stelle erreicht man nach links Prato di Campivel, an den Hängen des Monte Costalta, und über eine Verbindungsstraße (Weg E404A) schließt man sich dem letzten Abschnitt des Weges E404 an und erreicht den Gipfel des Hügels mit seinen 1955 Höhenmetern Höhe. Stattdessen geht es geradeaus weiter bis zum Ende des „Senter dei Russi“, der Höhepunkt liegt knapp oberhalb des Biwaks von Casara, auf dem Weg E404. Die Rückfahrt zum Redebùs Pass kann auf dem gleichen Hinweg oder über die Malga Cambroncoi erfolgen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Busbahnhof Trento nehmen Sie die Linie B403 oder die Linie B402 in Richtung Montesover und steigen an der Haltestelle Centrale di Bedollo aus. Es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel, die die Stadt Centrale mit dem Redebus Pass verbinden, daher muss der Ausgangspunkt auf eigene Faust erreicht werden.

Anfahrt

Von der Brennerautobahn A22 (von Süden Ausfahrt Trento Süd - von Norden Ausfahrt Trento Nord) und von der Brenner Staatsstraße 12 weiter auf der S.S. 47 der Valsugana nach Pergine Valsugana - Padua bis zur Abzweigung der Mochena zur Piné-Hochebene und dann auf der S.P. 83 von Piné. Kurz vor der Stadt Centrale nehmen Sie die Provinzstraße SP224 in Richtung Passo Redebus. Nachdem Sie die Dörfer Regnana und Pitoi durchquert haben, erreichen Sie nach ca. 5 km den Passo Del Redebùs auf einer Höhe von 1453 Metern.

Parken

Parkmöglichkeit im großen Schotterparkplatz rechts vor der Redebus-Bar, ansonsten etwas weiter in der Nähe der Bar.

Koordinaten

DD
46.136557, 11.321237
GMS
46°08'11.6"N 11°19'16.5"E
UTM
32T 679294 5111839
w3w 
///keines.mitteilt.schriftzeichen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco – Altopiano di Piné, Valli di Cembra e dei Mocheni 1:25.000 - N° 062

Kompass – Valsugana, Trento, Piné, Levico, Lavarone 1:50.000 - N° 75

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderschuhe, Regenjacke, Wanderstöcke, Getränke, Sonnencreme.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Sara Piras
24.08.2022 · Community
mehr zeigen
Riccardo Spadini
19.08.2022 · Community
mehr zeigen
Gemacht am 19.08.2022
Foto: Riccardo Spadini, Community
Foto: Riccardo Spadini, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
478 hm
Abstieg
487 hm
Höchster Punkt
1.942 hm
Tiefster Punkt
1.455 hm
Hin und zurück Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.