Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

Der Helm einmal anders

Bergtour · Karnischer Hauptkamm
LogoAV-alpenvereinaktiv.com
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Morgen am Helm
    / Morgen am Helm
    Foto: ÖAV - Sektion Sillian, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Die Waldkapelle
    Foto: Herbert Pramstaller, AV-alpenvereinaktiv.com
m 2500 2000 1500 1000 16 14 12 10 8 6 4 2 km Bergstation Seilbahn Helm Hahnspielhütte Jägerhütte Waldkapelle
Bergtour über den Burghügel auf den Helm
schwer
Strecke 16,1 km
6:10 h
1.440 hm
590 hm
2.430 hm
1.170 hm
Diese abwechslungsreiche Bergtour führt uns zu Beginn über den bewaldeten Burghügel, der den westlichsten Ausläufer der Karnischen Alpen bildet. Bevor wir in Serpentinen zur Bergstation der Helmbahn aufsteigen, lohnt es sich, einen Abstecher zur idyllisch gelegenen Waldkapelle zu machen. Sie wurde im Ersten Weltkrieg erbaut und dokumentiert den Zusammenhalt der Sextner Bevölkerung. Entlang des Weges stoßen wir immer wieder auf schön gestaltete Skulpturen, die den anstrengenden Aufstieg auflockern.

Ab der Bergstation befinden wir uns oberhalb der Baumgrenze. Hier eröffnet sich uns ein prächtiger Ausblick auf die Sextner Dolomiten und die Karnischen Alpen.

Profilbild von Alpenverein Südtirol
Autor
Alpenverein Südtirol
Aktualisierung: 14.04.2016
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Helm, 2.430 m
Tiefster Punkt
Innichen, 1.170 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

lange Bergtour, gute Kondition erforderlich

Start

Bushaltestelle Pflegplatz (1.173 m) (1.173 m)
Koordinaten:
DD
46.731811, 12.284521
GMS
46°43'54.5"N 12°17'04.3"E
UTM
33T 292527 5178943
w3w 
///beantragen.rollte.zuwachs

Ziel

Talstation Helmbahn Vierschach (1.140 m)

Wegbeschreibung

Von Bushaltestelle Pflegplatz über Alte Marktstraße bis zum Kaufhaus Tempele, nach rechts auf die Freisinger Straße abbiegen. Ab hier dem Weg Nr. 4 folgen. Über den Burghügel Richtung Sexten bis zur Waldkapelle. Von dort wieder zurück zur Wegkreuzung, dem Weg Nr. 4 zur Bergstation der Helmbahn folgen. Auf Weg Nr. 4, 20 zur Hahnspiel-Hütte. Weiter über Weg Nr. 3, 20 bis zur Wegkreuzung und über Weg Nr. 3A zum Helm. Abstieg über Weg Nr. 4, 20 bis zur Wegkreuzung und über Weg Nr. 20 zurück zur Bergstation der Helmbahn. Mit der Helmbahn nach Vierschach.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug Bruneck/Lienz nach Innichen. Weitere Infos zum Fahrplan auf www.sii.bz.it

Anfahrt

Die Brennerautobahn A22 bei Brixen verlassen und auf die Staatsstraße SS49 auffahren. Dieser bis nach Innichen folgen.

Parken

Parkmöglichkeiten in Innichen (an der Talstation des Haunold, kostenfrei)

Koordinaten

DD
46.731811, 12.284521
GMS
46°43'54.5"N 12°17'04.3"E
UTM
33T 292527 5178943
w3w 
///beantragen.rollte.zuwachs
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer "Wandern ohne Auto - Hochpustertal" des Alpenverein Südtirol.

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco Nr. 010, 1:25.000 Kompass Nr. 57, 1:50.000 mapgraphic Nr. 19, 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

festes Schuhwerk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,1 km
Dauer
6:10 h
Aufstieg
1.440 hm
Abstieg
590 hm
Höchster Punkt
2.430 hm
Tiefster Punkt
1.170 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Von A nach B Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.