Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Auf den Pic

· 1 Bewertung · Bergtour · Gröden Dolomiten
Profilbild von Johannes Renfordt
Verantwortlich für diesen Inhalt
Johannes Renfordt 
  • Der Ausblick zum nahen Langkofel wird die ganze Tour begleiten
    / Der Ausblick zum nahen Langkofel wird die ganze Tour begleiten
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick zu den schattigen Abbruchkanten der Steviahochfläche
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Rückblick zum Langkofel
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Die Geislergruppe kommt in den Blick
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Der Pic zeigt sich leicht angezuckert
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Am Lech Sant
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Rückblick über den Lech Sant
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick über Crujeta zum Schlern
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Gegen späten Vormittag setzen sich Wolken an den Gipfeln fest
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick zur Seceda
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Die Nordflanken des Pic sind noch schneebedeckt
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Auf dem Nordgrat wird ein Kreuz auf einem kleinen Gipfel passiert
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Der Gipfel des Pic ist fast erreicht
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Gipfelbank statt Gipfelkreuz
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick zu Seiser Alm und Schlern
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Der mächtige Sellastock kommt in den Wolken nur wenig zur Geltung
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick über Inner- und Außerraschötz
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Die Wiesen bei Crujeta wurden das letzte Mal in diesem Jahr gemäht
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Auf seiner Südseite ist der Pic sanft geneigt
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Almidylle
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Die Schafe haben keinen Blick für die schöne Aussicht von Seurasas
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Die Seurasashütte bietet neben dem tollen Panorama auch allerlei Komfort!
    Foto: Johannes Renfordt, Community
m 2400 2300 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 8 6 4 2 km
Überschreitung des aussichtsreichen Gipfels oberhalb von St. Christina
leicht
Strecke 8,9 km
3:30 h
637 hm
637 hm
2.364 hm
1.746 hm

Der Pic, im deutschen gelegentlich auch Pitschberg genannt, ist ein ausgezeichneter Aussichtsberg, der sich über dem Grödnertal erhebt. Im Gegensatz zu den meisten seiner Nachbarn befindert er sich dabei in relativer Nähe zum Talboden und ermöglicht so nicht nur schöne Ausblicke über das gesamte Grödnertal, sondern auch in die umliegenden Gipfel und Berggruppen: Seiser Alm und Schlern, Langkofel, Sella, Puez- und Geislergruppe und natürlich zur Raschötz hinüber.

Vom Parkplatz oberhalb von St. Christina geht es zuerst überraschend wenig ansteigend an der Ostseite des Pic entlang. Jenseits des kleinen Sees Lech Sant wird das Gelände erstmals steiler und der Nordkamm des Pic erklommen. Von dort ist es nun nicht mehr weit bis zum Gipfel, der interessanterweise über kein Kreuz, sondern eine Gipfelbank verfügt. Der Abstieg erfolgt über die sonnige Südflanke zur Seurasashütte und weiter zurück zum Parkplatz.

Autorentipp

Der Tourenvorschlag lässt sich mit einem Abstecher zur Seceda ohne Schwierigkeiten erweitern!
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Pic, 2.364 m
Tiefster Punkt
1.746 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Der Aufstieg vom Lech Sant zum Nordkamm des Pic ist weglos. Wer sich dies nicht zutraut, kann über Gamsblut- und Fermedahütte ausweichen.

Start

Parkplatz Cristauta (1.753 m)
Koordinaten:
DD
46.566519, 11.724729
GMS
46°33'59.5"N 11°43'29.0"E
UTM
32T 708814 5160601
w3w 
///jedoch.zusammengefasst.verwandter

Ziel

Parkplatz Cristauta

Wegbeschreibung

Beim Parkplatz beginnt ein Wirtschaftsweg, der bergwärts führt. Dort rechts halten und auf Weg Nr. 4, der weitgehend parallel zu einem Fahrweg verläuft, weitergehen. Mit immer wieder schönen Ausblicken zu Sella und Langkofel geht es überraschend flach, aber dennoch langsam ansteigend in Richtung Gamsbluthütte. Schließlich mündet unweit der Hütte der Steig in den Fahrweg ein, der linkshaltend, nun als Weg Nr. 42, an der Hütte vorbeiführt. In einem weiten Linksbogen wird schließlich der Lech Sant erreicht, an dem der Fahrweg endet. Über Fahrspuren geht es aber zunächst noch ohne größere Anstrengung weiter zu den letzten Almhütten. Über teilweise steile Wiesen ist dann schließlich der Nordkamm des Pic weglos zu erklimmen. Auf dem Kamm angekommen trifft man auf Weg Nr. 6, der nach links auf den Pic zuführt. Ohne größere Mühen wird der höchste Punkt rasch erreicht.

Nach der überaus aussichtsreichen Gipfelpause geht es an den Abstieg in westlicher Richtung. Der Steig führt dabei zeitweise entlang der steilen Abbruchkante und erreicht schließlich die Plateaufläche Seurasas. Dort linkshaltend auf einen Fahrweg abbiegen, der steil hinunter zur Seurasashütte führt. Nach der Einkehr geht es auf dem Weg Nr. 20 kurvenreich weiter abwärts. Der Fahrweg verzweigt sich später, dort nach links wenden und auf Weg Nr. 20 weitergehen. Oberhalb der Runcaudiehöfe noch einmal links haltend wird der Weg Nr. 4 erreicht, der kurz darauf auf den vom Hinweg bereits bekannten Weg stößt. Hier schließt sich dann der Kreis und der Parkplatz ist wenige Minuten später bereits wieder erreicht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Ausgangspunkt lässt sich leider mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erreichen. Folgende Möglichkeiten stehen jedoch zur Auswahl:

  • Anstieg von St. Christina auf Steig Nr. 20 zum Ausgangspunkt der Tour.
  • Fahrt mit der Seilbahn Col Raiser von St. Christina und Aufstieg über die Fermedahütte zum Nordkamm des Pic. Informationen zur Seilbahn: http://www.colraiser.it/de/.

Anfahrt

Auf der Brennerautobahn A 22 bis zur Anschlußstelle Klausen/Gröden. Hinter der Mautstelle am Kreisverkehr geradeaus auf der Staatsstraße in Richtung Grödnertal bis St. Christina fahren.

In St. Christina jedoch nicht auf die Ortsumgehung fahren, sondern auf der alten Durchgangsstraße in den Ort hinein. An einem Taleinschnitt macht die Straße einen starken Rechtsknick, am dortigen Kreisverkehr bergwärts, links des Baches fahren. Weiter nach Plesdinaz und nach einer leicht zu übersehenden Einmündung einer Spitzkehre der Beschilderung nach Praplan folgen.

Parken

Kurz vor Praplan steht mit dem Parkplatz Cristauta eine ausgezeichnete und vor allem kostenfreie Parkmöglichkeit zur Verfügung. Die Tourenbeschreibung beginnt und endet unmittelbar an diesem Parkplatz.

Koordinaten

DD
46.566519, 11.724729
GMS
46°33'59.5"N 11°43'29.0"E
UTM
32T 708814 5160601
w3w 
///jedoch.zusammengefasst.verwandter
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco Karte Nr. 05 Gröden - Seiseralm

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist für diese Tour empfehlenswert. Für die Abstiegspassagen sind, je nach Geschmack, ggf. Stöcke hilfreich.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Andreas Höcker 
06.10.2019 · Community
Wunderschöne Tour, die mit einem herrlichen Ausblick belohnt wird! Absolut empfehlenswert 👍🏻
mehr zeigen
Gemacht am 06.10.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,9 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
637 hm
Abstieg
637 hm
Höchster Punkt
2.364 hm
Tiefster Punkt
1.746 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.