Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

ATG3-27 Tour Gfrill-Fichtenhof/ Salurn-Bahnhof (10.Tag)

Bergtour · Südtirols Süden
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Hamburg und Niederelbe Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Pension Fichtenhof
    / Pension Fichtenhof
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Ziegenhaltung
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Eine Straßenbeleuchtung
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Blick auf Salurn
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Weingärten
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Rückblick nach Gfrill
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Blaudistel mit Besucherinnen
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Salurn (Adige)
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Salurn Bahnhof (Regionalbahn nach Bozen)
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Salurn
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
m 1400 1200 1000 800 600 400 200 -200 10 8 6 4 2 km
Von Cauria-Gfrill geht es auf der Straße zum Abstieg über Feld und Wiesen nur abwärts immer im Abstand zur Gefrillner Straße durch die Natur bis Buchholz (Pochi). Ab hier folgt man der Infrastruktur bis zur Ortsmitte von Salurn und dann über die Adige weiter zum Bahnhof.
mittel
Strecke 11,4 km
4:10 h
67 hm
1.188 hm
1.332 hm
210 hm
Die 10. Etappe ist ein Weg nach unten von 1332 m (Gfrill)  bis auf 210 m (Salurn Bahnhof). Zu Anfang noch Wiesen und Wälder, tiefer werden es Wein- und Obstbaumgärten, die die Landschaft gestalten. Zwischendurch sind Aussichten auf das Adige Tal möglich. Ab Buchholz kann man nur noch die Infrastruktur der Straßen nutzen und eben auch einen Bus nach Salurn. Über die Romstraße in Salurn erreicht man den Bahnhof für die Regionalbahn nach Bozen oder Brixen.

Autorentipp

Der Bus fährt einmal morgens auch von Gfrill, wenn man sich diesen Weg nach unten bei gleicher Ankunftszeit ersparen will.
Profilbild von Michael Kaufmann
Autor
Michael Kaufmann
Aktualisierung: 04.10.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.332 m
Tiefster Punkt
210 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Landgasthof Fichtenhof

Sicherheitshinweise

Keine

Start

Cauria - Gfrill (Gfrillner Straße) (1.328 m)
Koordinaten:
DD
46.272117, 11.283095
GMS
46°16'19.6"N 11°16'59.1"E
UTM
32T 675914 5126815
w3w 
///herrn.untertasse.begab

Ziel

Salurn (Salorno) Bahnhof (Via Statione)

Wegbeschreibung

Von der Gfrillner Straße ausgehend biegt der Wiesenweg nach ca. 100m links ab. An dem Weidezaun entlang wandern bis zur Gfrillner Straße, Überquerung in Höhe des Parkplatzes, rechts an der Straße in den Wald. Hier geht es stetig nach unten und man folgt der Beschilderung nach Salurn über die Niederige Höfe Straße. Erst in Buchholz trifft die Strecke wieder auf die Gfrillner Straße/ Buchholzer Straße und folgt dieser bis nach Salurn Ortsmitte- Kindergarten Straße. An der Romastraße biegt der Weg zum Bahnhof, ca. 1 km von hier entfernt, rechts ab.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bus von Salurn nach Gfrill

Anfahrt

Salurn -  Cauria/ Gfrill (Gfrillner Straße)

Parken

Cauria - Gfrill (Gfrillner Straße) öffentlicher Parkplatz

Koordinaten

DD
46.272117, 11.283095
GMS
46°16'19.6"N 11°16'59.1"E
UTM
32T 675914 5126815
w3w 
///herrn.untertasse.begab
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Üblicher Mehrtagesrucksack

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,4 km
Dauer
4:10 h
Aufstieg
67 hm
Abstieg
1.188 hm
Höchster Punkt
1.332 hm
Tiefster Punkt
210 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit barrierefrei

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.