Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinkletternempfohlene Tour

Winklerturm, Winklerriss

· 1 Bewertung · Alpinklettern · Dolomiten
LogoDAV Sektion Duisburg
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Duisburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • 2. Seillänge
    / 2. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Das "Ein Meter Band", 3. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Ende der 6. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Beginn der 7. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick aus der Scharte nach der 7. Seillänge auf den Nordturm
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / letzte Seillänge, Blick ins Vajolettal
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick auf Rosengartenspitze, Santnerpass, Laurinswand und Delagoturm
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Routenverlauf, Blick von der Punta Emma
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
m 2600 2400 2200 2000 1800 6 5 4 3 2 1 km
Eine Lehrstunde in alpiner Geschichte durch eine abwechslungsreiche, interressante und klassische Route auf einen der Vajolettürme. Die Schlüsselstelle weist viele speckige Stellen auf.
schwer
Strecke 6,2 km
7:15 h
851 hm
851 hm
2.800 hm
1.949 hm

Zunächst zwei Seillängen ca. 60 Meter über gestuftes Gelände, einer Rinne, einem ca. 5 m langem Band nach rechts um die Rampe hinauf zum Stand auf breitem Band (1 m breit) zu gelangen. 

3.SL: Das 1m breite Band nach Westen um die Kante für ca. 35 m begehen, zwischendurch 1m absteigen. Die IIIer Stelle queren (1H) zum Stand. 

4.SL: Einige Meter rechts hinauf um nach rechts auf die 15m Platte zu gelangen (2H). Weiter zu Stand.

5. SL: Nicht die Verschneidung rauf, sondern links zu Köpfl und eine Rinne hinauf zu Stand auf einem kleinen Band (15m, kein H)

6.SL: Die Rinne nach oben bis zum Haken, diesen verlängern um nach rechts in die nächste Rinne zu queren, diese hinauf bis zur Kante unter Dach. Weiter nach links zum Stand (33m, 2 H)

7. SL: Vom Stand ca. 2m nach links um in die scheinbar überhängende Rinne (2H, IV) zu klettern (Achtung: nicht hineinklettern, außen bleiben), Weiter im IIIer Gelände zu Stand in einer Scharte mit schönem Ausblick auf den Nordturm (17m, 2H)

8. SL: Nun an der Ostseite das gestufte Gelände (II) zu einem Riss (III, 1H) in eine kleine Scharte (21 m, 1H)

9. SL: Den Riss fast an der Kante nach oben. Am kleinen kurzen Kamin, diesen links umgehen (18m, IV)

10. SL: Im IIer Gelände ca. 20 m zum Gipfel, kurz vorher das Band für ca. 4 m queren.

Autorentipp

Kaffee und Kuchen in der Gartlhütte. Schaut euch die Erinnerungsecken an, z.B. von Tita Piaz

Profilbild von Oliver Knorre
Autor
Oliver Knorre 
Aktualisierung: 14.02.2021
Schwierigkeit
IV+schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Winklerturm, 2.800 m
Tiefster Punkt
Gardecci Hütte, 1.949 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
711 m, 2:10 h
Wandhöhe
140 m
Kletterlänge
226 m, 2:30 h
Abstieg
851 m, 2:00 h
Standplätze
mit Bohrhaken, Normalhaken
Zwischensicherung
Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 60 m
Anzahl Expressschlingen
8
Erstbegehung
Georg Winkler 1887

Start

Gardeccia Hütte (1.954 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Gardeccia Hütte

Wegbeschreibung

Zustieg:

Von der Gardeccia Hütte den Weg Nr.: 546 zur Vajolethütte (50 Min.), dort das Gartl hinauf über Weg 542 bis zur Gartlhütte (50 Min.) und in 20 Minuten zum Einstieg. Hierzu den sichtbaren Pfad zum Stablerturm auf die "Terrasse". Die Rinne zwischen Stablerturm und Winklerturm stellt den Beginn der Kletterei dar. 

Abstieg:

Abseilen über die Route. Abklettern bis zum letzten Stand, 1*40m bis in die Scharte mit dem schönen Ausblick. 1*45 m abseilen bis zum Stand oberhalb des Winklerriss, 1*25m bis zum 1m breitem Band, dieses zurück queren und nochmal 1*60 m abseilen. (1 Stunde)

Weiter über den Wanderweg 542 bis zur Vajolethütte und Weg 546 bis zur Gardeccia Hütte (1 Stunde bis 1 Stunde 15 Minuten)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Das Gardecciatal ist seit vielen Jahren für den privaten Autoverkehr gespeert.

Der Shuttlebus fährt offiziell vom Parkplatz des Sessellifts in Pera di Fassa bis zur Gardeccia-Hütte.

Ihr könnt mit dem Auto bis Muncion fahren, hier ist die letzte Zustiegsmöglichkeit. 

Preis: Hin- und Rückfahrt 10,00 € (Stand September 2014)

Anfahrt

Vom Brenner über die Autobahn (A22) bis Bozen Nord und dann durch das Eggental über die SS241 an Welschnofen vorbei hinauf zum Karerpass. Auf der anderen Seite hinunter nach Vigo die Fassa und im selbigen Ort links auf die SS48 Richtung Campitello di Fassa. In Pera di Fasse folgt ihr der Straße in Richtung Muncion. Hier endet die eigene Anfahrt

Parken

Parkplätze in Muncion sind rar!

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Klettern im Rosengarten und Umgebung, Die schönsten Routen in den Dolomiten, von Mauro Bernardi, Athesia Verlag

Kartenempfehlungen des Autors

Carte Topografica 1:25000, Blatt Nr.: 06, Val di Fassa, Tabacco Verlag

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

NAA und einige Camalots

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Stefan Stadler 
26.07.2017 · alpenvereinaktiv.com
Um die Triologie der Vajolettürme fertig zu machen, muss man natürlich auch noch auf den Winklerturm! Aber keine Angst, der Winklerriss ist deutlich mehr als eine Pflichtaufgabe. Die Risse und Kamine in den mittleren Seillängen bieten originelle Kletterstellen! Wie an allen Türmen ist der Fels für die Bekanntheit und die dadurch resultierenden sehr vielen Begehungen noch überraschend wenig poliert.
mehr zeigen
Gemacht am 07.07.2017
Winklerriss Übersichtsbild - Topo Klettertour auf den Winklerturm
Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
im steilen Wandteil
Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
ausgesetzt auf dem Winklertturm - im Hintergrund der Stabelerturm
Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
gemütliche Rast mit viel Luft unter den Sohlen
Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
IV+schwer
Strecke
6,2 km
Dauer
7:15 h
Aufstieg
851 hm
Abstieg
851 hm
Höchster Punkt
2.800 hm
Tiefster Punkt
1.949 hm
Gipfel-Tour aussichtsreich Wand Grat Abseilpiste Abstieg zu Fuß

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.