Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern empfohlene Tour

Normalweg auf die Große Fermeda an den Geislerspitzen

Alpinklettern · Geislergruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Schlern Verifizierter Partner 
  • Im Mittelteil kann man oft Bändern und Steinmännchen folgen
    Im Mittelteil kann man oft Bändern und Steinmännchen folgen
    Foto: Helmut Kostner, AVS Sektion Schlern
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Wer keine großen Schwierigkeiten sucht und trotzdem einen imposanten Aufstieg will, wird mit der Fermeda ein Sehnsuchtsziel haben. Bester Fels und abwechslungsreiche Kletterei in großartiger Umgebung
mittel
Strecke 3,8 km
3:00 h
564 hm
885 hm
2.868 hm
2.036 hm
Es müssen nicht immer höchste Schwierigkeitsgrade erklommen werden. Eine reizvolle Umgebung und ein toller Ausblick vom Gipfel. Das Rezept für einen gelungenen Tag.

Autorentipp

Beim Aufstieg bereits die Abseilstellen, das Gelände nach unten  gut einprägen.
Profilbild von Helmut Kostner
Autor
Helmut Kostner 
Aktualisierung: 22.12.2021
Schwierigkeit
III mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Gr. Fermeda, 2.868 m
Tiefster Punkt
2.036 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
1:05 h
Wandhöhe
500 m
Kletterlänge
650 m
Abstieg
0:55 h
Standplätze
mit Umlenkungen zum Abseilen, mit Bohrhaken, Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Zwischensicherung
Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
1 x 60 m
Anzahl Expressschlingen
3
Erstbegehung
M. Bettega, K. Schulz, E.T. Compton und T.G. Martin 1887

Sicherheitshinweise

Die Gps-Daten eher als groben Anhalstpunkt verwenden. Im Gelände "springt" der Tracker schon mal.

Start

Parkplatz Col Raiser Bahn (2.355 m)
Koordinaten:
DD
46.600682, 11.755760
GMS
46°36'02.5"N 11°45'20.7"E
UTM
32T 711059 5164480
w3w 
///westwerk.schafen.ankommt

Ziel

Parkplatz Col Raiser Bahn

Wegbeschreibung

Von der Col Raiser Bergstation foglen wir dem Wanderweg 4A und münden in den 2B. Die Abkürzung genommen und vorbei an Pieralongiastein mündet der Weg wieder in den 2B. Hier bald über offenes Gelände Richtung Einstiegsgraben höher steigen. Alten Steigpfaden folgen.

Am Fels und am oberen Ende des Einstiegs-Schotter-Graben angekommen sieht man Wegspuren am Felsgraben unserem Einstieg. Dieser  Graben liegt gegenüber. Im Graben nun höher steigen. Zuerst am Gras und später im Fels. Meist leichtes Gelände. Die erste Kletterpassage überwindet man rechts, die nächsten zwei dann an der linken Grabenseite. Angekommen auf ca. 2550m befindet sich an der rechten Seite ein rote Schlinge. Ab hier wird der Graben verlassen und man klettert rechts im Gelände höher. Wunderbarer Fels und Steinmännchen sowie Schlingen zeigen den Weg. Grob gesagt im 45° immer rechts höher. Auf 2600m dann wieder links dem nächsten kleinen Graben folgen. Deutliche Steigspuren bis hin zu einer mit Steinen errichteten Wegsperre (Foto). Nun wieder nach Rechts (ca. 20Hm) alten Schlingen folgend. Danach wieder nach links. Schlingen sowie abgenutzte Felsen weisen den Weg.  Hier ist es bereits etwas ausgesetzt, denn unterhalb fällt das Gelände ab. Wir orientieren uns nun Richtung richtig schwarzem Fels. Standbohrhaken sind nun vor Ort und blinken von weitem.

Direkt im schwarzen Fels, klettern wir senkrecht hoch. Hier befindet sich die Schlüsselstelle im 3°. Standplatz am dicken alten Eisenring  gerade oberhalb des schwarzen Felsens. Nun etweder direkt nach ober oder nach links außenrum und hinen in den großen Kanal. Achtung hier auf Schutt achten. Bis zum Ende des Kanals aufsteigen. An der Gedenktafel links Richtung Schlingen hoch  und dem Grat zum Gipfel folgen. Beim Abstieg kann abgeseilt werden. Die Abseiler sind für ein 60m Seil eingerichtet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

https://www.suedtirolmobil.info/de/

Auch als Applikation erhältlich unter dem Stichwort „Südtirolmobil“ erhältlich

Startpunkt ist die Aufstiegsanlage Col Raiser in St. Christina

Parken

Kostenpflichtiger Parkplatz Col Raiser Bahn.

Koordinaten

DD
46.600682, 11.755760
GMS
46°36'02.5"N 11°45'20.7"E
UTM
32T 711059 5164480
w3w 
///westwerk.schafen.ankommt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Klettern in den Dolomiten von Mauro Bernardi III/IV UIAA Grad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco 05 Gröden Seiser Alm

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale alpine Ausrüstung. Das heißt wenige Express und wenig mittlere Friends.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
III mittel
Strecke
3,8 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
564 hm
Abstieg
885 hm
Höchster Punkt
2.868 hm
Tiefster Punkt
2.036 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück aussichtsreich Wand Abseilpiste

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.