Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinkletternempfohlene Tour

Etschtal - Margarethenschlucht: Wasserläufer

Alpinklettern · Südtirols Süden
LogoAVS Referat Bergsport & HG
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Referat Bergsport & HG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Luca im ausgesetzten Quergang der 4. Seillänge
    / Luca im ausgesetzten Quergang der 4. Seillänge
    Foto: Gabriel Rossi, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Gabriel in der ersten Seillänge
    Foto: Luca DeGiorgi, CC BY-SA, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Wandbild der Tour "Wasserläufer"
    Foto: Luca De Giorgi, CC BY-ND, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Foto der Wand durch ein Fernrohr
    Foto: Luca DeGiorgi, CC BY-SA, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Margarethen Wasserfall
    Foto: Luca De Giorgi, CC BY-ND, AVS Referat Bergsport & HG
m 400 300 200 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km Margarethenkirche Parkstelle Parkstelle
Wunderbar exponierte Seillängen am wilden Margarethenbach-Wasserfall
mittel
Strecke 1,4 km
4:30 h
185 hm
185 hm
448 hm
263 hm

Verrostete Bohrhaken einiger alter Sportkletterrouten zeigen, dass dieses versteckte Eck schon länger Kletterbegeisterte anzieht. Die Erstbegeher haben sich aber als Erste an die beeindruckende Wand links vom Wasserfall herangewagt. Auch haben sie sich vom zugegebenermaßen mittelmäßigen Felsen nicht abschrecken lassen und eine lohnende Mehrseillängentour eröffnet.  Sind die zwei ersten Zustiegslängen überwunden, wird der Fels besser und Wiederholer können sich auf die einzigartige Querung unter dem markanten Dach freuen. Obwohl mit 8a bewertet, ist diese Route auch für 7a-Kletterer und -Klettrerinnen sehr empfehlenswert, da die 8a-Boulderstelle leicht A1 geklettert werden kann. Nach Regenfällen kann der Bach anschwellen und Teile der Route nass machen.

1. [30 m, 6b+, 10 BH]: Gleich in den ersten Metern werden Wiederholer auf ihre Fußtechnik geprüft. In teilweise heikler Plattenkletterei geht es exponiert zum Stand.

2. [20 m, II]: Kurze Verbindungslänge bis zum nächsten Stand auf einer Felsstufe links oben.

3. [35 m, 6c, 6 BH]: Die schräge Grasfläche queren und vorsichtig an Grasbüscheln weiter. Die dürftige Absicherung an Bäumchen verlangt gute Vorsteigermoral, der erste Bohrhaken wartet auf einer Höhe von ca. 15 m. Der seichten Verschneidung gerade nach oben, technisch anspruchsvoll.

4. [38 m, 8a (7a A1), 11 BH]: Fantastische Querung, wunderbar exponiert! Zunächst an Untergriffen bis zum Ende vom Dach, um dann die 8a-Boulderstelle zu überwinden. Diese kann auch mithilfe von einigen mittleren Friends technisch geklettert werden. Dann einem dünnen Risssystem folgend in unmittelbarer Nähe zum Wasserfall weiter nach oben zum Stand. Nicht vergessen die Umgebung zu genießen!

5. [30 m, 6c, 8 BH]: In anhaltender Schwierigkeit der steilen Platte hoch. Die dünnen Schuppen vorsichtig belasten!

6. [15 m, 5c]: Vom Stand nach rechts queren und an der Verschneidung hoch, Sicherung an Bäumchen.

Autorentipp

Achtung, die Route kann nach starken Regenfällen länger nass bleiben. Im Gasthof Oberspeiser in Klaus lässt sich nach einer erfolgreichen Besteigung ausgezeichnet feiern!
Profilbild von Peter Warasin
Autor
Peter Warasin 
Aktualisierung: 01.07.2020
Schwierigkeit
8amittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Ausstieg der Route, 448 m
Tiefster Punkt
Parkplatz, 263 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
0:20 h
Wandhöhe
110 m
Kletterlänge
165 m, 3:00 h
Abstieg
1:00 h
Standplätze
mit Umlenkungen zum Abseilen, mit Bohrhaken
Zwischensicherung
mit Bohrhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
11
Erstbegehung
2019, durch Martin und Florian Riegler und Daniel Ladurner (HG Lana)

Sicherheitshinweise

Länge: 6 SL / 165 m

Schwierigkeit: 8a (7a A1)

Qualität der Absicherung / Allgemeine Schwierigkeit: S2/I

Beschreibung der Absicherung: Sportklettertour mit meist kurzen Abständen

Felsqualität: Mittelmässig 

Einfacher Rückzug über die Route

Weitere Infos und Links

Online-Kletterführer: www.alpenverein.it/redrocks

Start

Parkplatz Klaus (263 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Parkplatz Klaus

Wegbeschreibung

Zustieg

20 min / Der Straße weitere 350 m folgen, bis zu einer Kreuzung kurz nach dem letzten Hof. Dem rechten Forstweg 50 m bis zur ersten Kehre folgen und hier auf einem Pfad zum Margarethenbach weiter. Den Bach überqueren und auf der orografisch linken Seite dem Bach bis zum Wandfuß folgen. An den Bohrhaken der Route „C. A.” noch 20 m nach links zum Einstieg.

GPS Koordinaten Einstieg: 46.52159, 11.26853

Abstieg

60 min / Abseilen und dann über den Zustieg absteigen. Achtung, der letzte Abseilstand befindet sich ca. 15 m südöstlich vom Stand der ersten Seillänge auf der anderen Bachseite (siehe Topo).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Linie 201 (Bus Meran-Bozen) in Richtung Meran bis zu Haltestelle "Klaus" vor Terlan fahren. Auf der Strasse in Richtung Bozen gegen die Fahrtrichtung bis zur Ortstafel zurückgehen und dort nach links in den geteerten Weg (Nr. 12) abbiegen. (5min).

Siehe: https://www.sii.bz.it/

Anfahrt

Von der MeBo die Ausfahrt in Richtung Terlan nehmen und weiter zum Kreisverkehr unter Schloss Maultasch fahren. Hier nach rechts auf der alten Staatsstraße in Richtung Bozen fahren. Durch den Ortsteil Klaus und bei der Tafel, die das Ortsende markiert, links in die geteerte Straße einbiegen (ca. 1 km ab Kreisverkehr). An geeigneter Stelle am Rand der Straße parken.

Parken

Parkplatz für 4-6 Autos.

GPS Koordinaten Parkplatz: 46.51836, 1.26326

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco Nr.034 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Sportkletter Ausrüstung, 12 Expressschlingen, ev. Friends der Größe 0.4 bis 2 BD

 

Unter NSA (Normale Sportkletterausrüstung) versteht man:

• 2 x 60 m Halbseil oder Einfachseil

• Helm, Gurt, Rucksack, Kletterschuhe usw.

• ausreichend Schlingen (2) und HMS-Karabiner (4) zum Standbauen

• Sicherungs- und Abseilgerät

• Expressschlingen (10), verlängerbare Expressschlingen (4)

• einige Kevlarschlingen

• Erste-Hilfe-Set, Handy, Biwaksack, Stirnlampe


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
8amittel
Strecke
1,4 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
185 hm
Abstieg
185 hm
Höchster Punkt
448 hm
Tiefster Punkt
263 hm
Hin und zurück geologische Highlights Wand Platte überhängend Abseilpiste

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.