Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern empfohlene Tour

Castiglioni-Detassis, Sass Maor, Dolomiten (Pala)

Alpinklettern · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Duisburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Cima della Madonna und Sass Maor
    Cima della Madonna und Sass Maor
    Foto: Bianca Drerup, DAV Sektion Duisburg
m 2800 2600 2400 2200 2000 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km VELO DELLA MADONNA VELO DELLA MADONNA
Lange und alpine Tour in zumeist festen Fels. Wilde Umgebung und spärliche Sicherungen garantieren ungeteilten Gipfelgenuß.
schwer
Strecke 1,9 km
11:00 h
694 hm
693 hm
2.814 hm
2.358 hm
Der beeindruckende Gipfel des Sass Maor liegt im Zustieg mit seiner ganzen Pracht vor einem. Wie ein riesiger Turm erhebt sich der Berg vor einem. Wer wandernd ihn passiert, findet mit geübtem Auge bereits die Linie des einfachsten Durchstiegs. Die Kletterei ist anspruchsvoll, doch sehr befriedigend. Auf dem Gipfel angekommen, kann bei guter Sicht die Pala in ihrer ganzen Schönheit bewundert werden. Auch der Abstieg durch die Scharte zwischen den beiden Bergen mit riesigen Absätzen ist noch ein Erlebnis für sich.

Autorentipp

Die Nächtigung im Rifugio Velo della Madonna ist mit der typischen Polenta und einem Glas Roten sehr zu empfehlen.
Profilbild von Thomas Schwindt
Autor
Thomas Schwindt 
Aktualisierung: 15.07.2020
Schwierigkeit
VI- schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Sass Maor, 2.814 m
Tiefster Punkt
Rifugio Velo della Madonna, 2.358 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
1:30 h
Wandhöhe
650 m
Kletterlänge
750 m, 7:00 h
Abstieg
2:30 h
Standplätze
Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Zwischensicherung
Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 60 m
Erstbegehung
E. Castiglioni und B. Detassis 1934

Wegearten

Pfad 23,68%Klettersteig 36,87%Unbekannt 39,47%
Pfad
0,5 km
Klettersteig
0,7 km
Unbekannt
0,8 km
Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Homepage Markus Stadler

Start

Rifugio Velo della Madonna (2.363 m)
Koordinaten:
DD
46.231298, 11.842694
GMS
46°13'52.7"N 11°50'33.7"E
UTM
32T 719193 5123675
w3w 
Auf Karte anzeigen

Ziel

Rifugio Velo della Madonna

Wegbeschreibung

Zustieg

Unschwierig, 1,5-2 Stunden. Von der Hütte dem Wanderweg Nr. 742 zunächst Richtung Osten folgen. Ansteigend bis zur Cima della Stanga. Steil hinab und an einer Abzweigung links halten. Kurz vor dem Geröllkessel befinden sich Trittspuren im Grasrücken und ein kleines Steinmännchen weist den Weg nach links in den Geröllkessel. Dort über Geblöck ansteigen. Den grasigen Vorbau von links erklimmen und auf einen weiteren kleineren Vorbau (II) befindet sich der Einsteig (Trittschlinge und Haken). Hier ist genug Platz zum Anlegen der Ausrüstung.

Kletterbeschreibung

1. SL (V+) schwer abzusichern, langer runout, dafür nette Trittschlinge am Einstieg. Im Nachhinein erscheint die 1. SL als Schlüsselstelle.

2. SL (II) unschwierig leicht links hinauf

3. SL (IV) über Platte zur Kante am Ende durch Schotter

4. SL (II) links über Rampe

5. SL (VI-) die grauen Platten erweisen sich als harmlos, man kann den Schlingen folgen, allerdings hören diese auf und dann sollte man gerade hoch zum Stand. Wenn weiter nach links ausgequert wird kommt man zu einer rechtsansteigenden Rinne. Dort Zwischenstand möglich. Dann über Rinne rechts ansteigend über eigentlichen Stand wieder zur Route.

6.-10. SL nach der 5. SL sind es 5 nicht 3 SL bis zum Kamin. Die weitere Beschreibung nutzt darum jeweils zwei Angaben zu den Seillängen. Die erste angegebene Seillänge ist dem Topo von Stadler entnommen und die zweite die selbst gekletterte. Man hält sich links im einfachen Gelände und umgeht einen Vorbau solange bis man links aufgrund des schrofigen Gländes nun wirklich nicht mehr links weiterklettern will und sich rechts nach einem Aufschwung ein kesselartiges Gelände eröffnet. Stände an SU. Die Orientierung durch Schlingen oder Haken endet nach der 5. SL. Lediglich in der 9./11. SL ist noch ein Haken und ein Schlinge vorhanden.

9./11. SL der Kamin in der 9./11. SL (V-) liegt rechts der Schrofen als deutlich sichtbarer Riß der als Fortsetzung bis zum Gipfelausstieg führt in einem Kessel. Der Stand ist in einer Nische rechts mit kleinem Steinmänchen gekennzeichnet, dass allerdings erst erkennbar ist, wenn man die Nische erreicht (2SU); nicht zur Scharte weiter rechts orientieren.

Am Ende der 12./14. SL gibt es einen schönen freischwebenden Hängestand an einem Block.

Achtung in letzter 14./16. SL (V) unbedingt erst ca. 5m nach rechts traversieren, dann schräg links über eine Rampe die überhängende brüchige Passage umgehend zum Kamin, am Besten erst dort mit dem Sichern anfangen, da ansonsten der Seilzug enorm wird.Die komplette Beschreibung kann der Literatur entnommen werden. Die eigene Beschreibung dient als Ergänzung.

Abstieg

Unschwierig, 1,5-2 Stunden. Bis zur Scharte zwischen Sass Maor und Cima della Madonna mehrfach abseilen. Der erste Abseilhaken befindet sich im Norden. Hier zunächst 20m und dann 30m abseilen. Richtung Süden dem Gelände abkletternd folgen. Erneut erst 60m abseilen oder Abklettern (II-III) dann 30m abseilen. Anschließend in der Scharte den Trittspuren nach Osten folgen und erneut 15m und 20m abseilen. Am Ende dem gut sichtbaren Wanderweg Nr. 742 rechts folgen. Von dort bis zur Velohütte noch 10 Minuten.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverkehr bis San Martino di Castrozza

Anfahrt

Von San Martino di Castrozza auf der SS50 Richtung Süden. In der vierten Spitzkehre von der Hauptstraße abbiegen und Richtung Malga Civertaghe fahren. An dieser vorbei in den Wald bis zu einer kleinen quelle mit rund 5 Parkplätzen.

Parken

Kostenlose Parkplätze am Ende des Fahrwegs vorhanden.

Koordinaten

DD
46.231298, 11.842694
GMS
46°13'52.7"N 11°50'33.7"E
UTM
32T 719193 5123675
w3w 
///nähert.bestrebt.vorplatz
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

M. Bertolotti, L. Galbiati: Arrampicare Dolomiti Sud-Occidentali

Kartenempfehlungen des Autors

Tobacco, Pala di San Martino, Bl. 22, 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Normale Alpinausrüstung (NAA)
  • NAA plus Camelot Gr. 3
  • Es gibt zahlreiche Zusammenstellungen für eine NAA. Mein Vorschlag: Die DAV Sektion Duisburg hat auf ihrer Homepage in der Rubrik „Ausbildung“ eine Ausrüstungsliste für das Alpinklettern.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Markus Stadler
29.05.2017 · Community
Coole Tour - Mein Topo gibts hier: http://www.stadler-markus.de/alpinklettern/dolomiten/kletterrouten/routeninfos/beschreibung/suedostkante-castiglioni-deta.html
mehr zeigen

Fotos von anderen


Schwierigkeit
VI- schwer
Strecke
1,9 km
Dauer
11:00 h
Aufstieg
694 hm
Abstieg
693 hm
Höchster Punkt
2.814 hm
Tiefster Punkt
2.358 hm
Wand aussichtsreich Platte Gipfel-Tour Abseilpiste Abstieg zu Fuß

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.