Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Rundweg um den Neves-Stausee

Ahrntal Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Rundweg um den Neves-Stausee

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    1:00 h
  • Strecke
    4.0km
  • Höhenmeter
    100 hm
  • Max. Höhe
    1882 m
Eine einfache Wanderung durch einzigartige Landschaft

Wegbeschreibung

Von der ersten Informationstafel (Überblick) direkt bei der Staumauer am orografisch linken Seeufer taleinwärts bis zum Nordende des Neves-Stausees und dort auf die andere Seite wechseln. Mehr oder weniger entlang des Seeufers vorbei am Wirtschaftsgebäude der Gemeindealm bis zum südlichen See-Ende. Über die beeindruckende Betonkonstruktion der Staumauer zurück zum Ausgangspunkt. Diese Rundwanderung führt durch eine imposante, fast schon hochalpine Landschaft, in der die wuchtige Betonmauer des Neves-Stausees den Wanderer darauf hinzuweisen scheint, dass der Mensch vielleicht doch nur ein geduldeter Gast in dieser Welt ist. Gleich schon die erste Informationstafel berichtet über Planung und Bau des Stausees. Insgesamt 14 Tafeln befassen sich mit den verschiedensten Elementen des alpinen und hochalpinen Raumes. Ein wenig Mystik verbreiten Titel wie “standfeste Verbündete” (der Baumbestand in dieser Region), “Steinwelt Neves” (die Geologie dieser Gegend) oder “Land der uralten Sommer” (Almwirtschaft und Menschen). Natürlich wird auch die Welt der Gletscher behandelt. Wie könnte es anders sein, wenn Eisriesen wie der große Möseler hoch über den westlichen Nevesferner in den Himmel ragen.

Startpunkt

Staumauer des Neves-Stausees

Zielpunkt

Staumauer des Neves-Stausees

Besonderheiten

Auch als Familienwanderung geeignet und mit geländegängigen Kinderwagen befahrbar. Tipp: vom Neves-Stausee über den Weg Nr. 26 zirka 700 Hm zur Edelrauthütte aufsteigen. Gehzeit 2:00-2:30 Std. Im Mühlwalder Tal gibt es zudem drei weitere Themenwege, die sich allesamt mit der “Kraft des Wassers” auseinandersetzen. Der Rundweg um den Mühlwalder Stausee ist der kürzeste und bequemste, er ist mehr oder weniger ganzjährig begehbar. In Innermühlwald wird dem Wanderer die Welt der Mühlen vorgestellt (Wasser und Rad), während der anspruchvollste, aber bestens abgesicherte Weg durch die ursprüngliche Lappacher Klamm führt. In Lappach gibt es zudem ein Informationszentrum zum Thema “Kraft des Wassers”.

Parken

Parkplätze beim Seeufer (gebührenpflichtig)

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Bruneck und mit dem Bus nach Lappach. Von dort mit dem Shuttlebus weiter zum Stausee.

Anfahrt

Durch das Pustertal bis nach Bruneck, dort ins Ahrntal abzweigen. Weiter bis nach Mühlen und links ab ins Mühlwalder Tal. Über Mühlwald und Lappach bis zum Neves-Stausee. Ab Lappach wird die Straße eng und steil – Vorsicht ist geboten.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Tab für Bilder und Bewertungen

Natur

Kultur

Zur Startseite