Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Plimaschlucht Erlebniswanderweg im Martelltal

Martell
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Plimaschlucht Erlebniswanderweg im Martelltal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:00 h
  • Strecke
    5.9km
  • Höhenmeter
    260 hm
  • Höhenmeter
    260 hm
  • Max. Höhe
    2317 m
Der Weg durch die Plimaschlucht im Talschluss des Martelltal wird durch 4 in die Landschaft eingepasste Konstruktionen aus Cortenstahl zu einem ganz besonderen Erlebnisweg.

Wegbeschreibung

Der Wildbach Plima hat sich im hinteren Martelltal tief in den dunklen Fels gefressen und eine beeindruckende Schlucht geschaffen. Hier tost das Schmelzwasser aus den Gletschern der Zufallspitze mit Wucht über Stufen, Fälle und enge Kurven. Um dieses Naturschauspiel erreichbar zu machen, wurden von den Ingeniuren und Architekten Pohl & Partner und Tara vier begehbare Installationen aus Corten-Stahl in die Natur eingepasst.

So gibt es die Installation Kelle, die, wie auch der Name schon andeutet, wie eine Kelle hinunter in die Schlucht greift und die Macht des Wassere unmittelbar erlebbar macht. Wer weiter wandert erreicht den Aussichtspunkt Panoramasichel. Von hier aus öffnet sich ein unverstellter Blick auf die großartige Landschaft des Martelltal und das schon seit langem verlassene Hotel Paradiso.
Nicht weit entfernt liegt die Aussichtskanzel, die über die Kante der Schlucht hinausragt und einen freien Blick in die Tiefe bietet. Und schließlich erreicht man die spektakuläre Hängebrücke über die Schlucht, die technisch so berechnet und erbaut wurde, dass sie das ganze Jahr benutzbar ist, weil sie auch mehrere Meter Schneelast tragen kann.

Der Erlebniswanderweg durch die Plimaschlucht ist so angelegt, dass er auch für weniger versierte Berggeher leicht machbar ist.

Startpunkt

Parkplatz im Talschluss von Martell

Zielpunkt

Wie Startpunkt

Parken

Parkplatz im Talschluss von Martell (kostenpflichtig)

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Goldrain-Latsch einige (wenige) Busverbindungen täglich bis zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Anfahrt

Durch den Vinschgau bis Goldrain und hinein ins Martelltal bis zum Talschluss. Bitte beachten, die letzten Kilometer der Straße sind recht steil und eng.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres redaktion

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Kultur

Zur Startseite