Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Jakobsweg Südtirol - 4. Etappe - Niedervintl bis Franzensfeste

Vintl Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Jakobsweg Südtirol - 4. Etappe - Niedervintl bis Franzensfeste

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:30 h
  • Strecke
    20.7km
  • Höhenmeter
    230 hm
  • Max. Höhe
    824 m
Von Niedervintl nach Neustift bis nach Franzensfeste, dies ist der Wegverlauf von Etappe 4 des Jakobsweges.

Wegbeschreibung

Von Niedervintl startet die 4. Etappe des Jakobsweges zuerst auf dem Radweg in Richtung Mühlbach. Der Wanderer kommt an der Mühlbacher Klause vorbei und immer weiter bis nach Mühlbach ins Zentrum. Bei der Kirche geradeaus weiter und dem Radweg über den Vallerbach folgen. Über die Katharina-Lanz-Straße erreicht man dann den Weg 9A (Stöcklvaterweg), dem man nach Süden bis zur Wegkreuzung mit Weg Nr. 9 folgt. Es geht über das Viumer Kreuz bis nach Schabs weiter. Auf Weg 8 stets weiter in Richtung Neustift zur Köfersiedlung. Am Strasser Hof vorbei und auf der Nr. 4 nach Neustift zum Kloster hinunter. Nach dem Kloster über die alte Brücke den Eisack überqueren, nach rechts und auf Weg 1 zur Staatsstraße.Die Autobahn unterquerend gelangt man zum Vahrner See. Diesen am östlichen Ufer umgehen bis zum parallel zur Autobahn verlaufendem Radweg. Auf diesem bis nach Franzensfeste.

Hier geht es zur vorherigen 3. Etappe des Jakobsweges.

Hier geht es zur nächsten 5. Etappe des Jakobsweges.

Hier geht es zur Gesamtstrecke des Jakobsweges.

Startpunkt

Niedervintl

Zielpunkt

Franzensfeste

Besonderheiten

Jakobskirche von Meransen
Variante von Niedervintl hinauf nach Meransen, an der Außenwand charakteristische Christophorus-Darstellung

Kloster Neustift
Gegründet im Jahre 1142 wurde das Kloster im 16. Jh. zu einer Wehranlage befestigt. Im berühmten gotischen Kreuzgang liegt der Minnesänger Oswald von Wolkenstein begraben. Die Stiftskirche ist in barockem Stil erbaut. Man vermutet, dass die etwas außerhalb der Klostermauern errichtete romanische Michaelskapelle, auch „Engelsburg“ genannt, als Unterkunft für Pilger diente.

Parken

Niedervintl

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Vintl.

Anfahrt

Durch das Pustertal bis nach Vintl.

Quelle

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite