Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Höfeweg Pfunders

Vintl Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Höfeweg Pfunders

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:30 h
  • Strecke
    8.5km
  • Höhenmeter
    350 hm
  • Max. Höhe
    1318 m
Der Höfeweg Pfunders ist ein didaktischer Rundweg entlang neuer und alter Bauernhöfe.

Wegbeschreibung

Vom Sportplatz in Pfunders (Einkehrmöglichkeiten) ausgehend beginnen wir die spannende Wanderung Richtung Süden am Feurerhof vorbei, und gelangen zum ersten Höhepunkt des Pfunderer Höfeweges. Dem Eiskeller beim Feurerhof, ein Keller mit einem natürlichen Kühlsystem, in welchem Nahrungsmittel aufbewahrt werden können. Es sind die im Volksmund sogenannten Eislöcher. Von diesem südlichsten Punkt des Höfeweges aus beginnt die eigentliche Entdeckungsreise entlang des Pfunderer Höfeweges. Den Weg nur wenige Schritte zurück, kommen wir zum Sagenwürfel beim Waldbrunnen, welcher gerne auch Wodansbrunnen genannt wird. Hier werden Sagen und Legenden erzählt.  Die Wanderung führt rückkehrend zum Dorfkern erneut beim Feurerhof vorbei, dessen Besitzer noch ein altes und schon fast ausgestorbenes Handwerk praktiziert, das Fassbinden. Nach kurzer Wanderung beim Sportplatz angelangt, stehen wir direkt vor dem Parthhof, dem Zeitmuseum mit seinem Kräutergarten. Den würzig duftenden Kräutergarten ver- lassend, stehen wir vor dem Futterhaus des Parthhofes, wo eine Zeitleiste mit Drehwürfelhals zu bestaunen ist. Die wichtigsten geschichtlichen Ereignisse sind darauf verzeichnet. Die Wanderung verläuft nun entlang der rechten Talseite (Schattenseite) Richtung Norden. Nach ca. 1 km steht man vor einer alten Trockenmauer mit seltsam kleinen Türchen und Fensterchen, dem Mauerhotel. Es ist die Behausung von zahlreichen Kleintieren und Pflanzen. Ein gutes Stück weiter nach Norden, vorbei an einer der drei Übersichtstafeln oberhalb des Pichlerhofes genießt man in eindrucksvoller Form das herrliche Panorama auf der eigens dafür errichteten Aussichtsplattform. Den Blick ins Tal werfend erblicken wir einen etwas unscheinbaren Zaun, den Scherenzaun. Dieser markierte früher die Grenze zwischen den einzelnen Höfen. Der Weg geht weiter und führt in den kühlen Wald hinter dem Pichlerhof. Nach einem kurzen Abstieg gelangt man zum Erlebnispunkt "Baumalter erraten". Aus dem Wald gehen wir entlang dem Pfunderer Bach ca. 15 Min. Richtung Dorf, überqueren eine kleine Brücke und gelangen zu einer Holzgestalt, der Informationstafel der Heilkräuterkreise. Nach nur fünf gemütlichen Spazierminuten stehen wir vor dem Dorferhof. Auf der Nordseite neben der kleinen malerischen Kapelle liest man auf der Informationstafel die bewegenden Geschehnisse der Lawinenunglücke aus dem 17., 19. und 20. Jahrhundert.  Südseitig vom Dorferhof stehen wir vor dem Haus von Erna Marsoner Huber, die das Traditionshandwerk Filzen lebendig hält. Zehn lockere Erlebnisminuten gen Süden und wir stehen vor dem alten, immer noch funktionierenden Backofen beim Obergasserhof. Weiter geht die Pfunderer Entdeckungsreise Richtung Süden, ca. nach zehn Gehminuten befindet sich am Höfeweg eine Abzweigung, bei der eine Übersichtstafel des Höfeweges platziert ist. Rechts führt eine Abkürzung zurück zum Dorfplatz. Hier entlang begegnet man der Informa- tionstafel mit den Pfunderer Kuriositäten. Von der Kreuzung gerade aus weiter erreicht man nach ca. fünfzehn Minuten den Wieserhof. Hier wird die Herstellung des Pfunderer Bergkäse erklärt. Die letzte Station, bevor wir zum Ausgangspunkt zurückkehren, ist eine Kinderattraktion, Wassererlebnis am Pfunderer Bach. Mehrere Einkehrmöglichkeiten am Wegverlauf.

Startpunkt

Pfunders, Sportplatz

Zielpunkt

Pfunders, Sportplatz

Besonderheiten

Zum Höfeweg gibt es einen eigenen Führer in zwei Sprachen. Der Weg ist separat  ausgeschildert. Die Attraktionspunkte sind alle ausgeschildert und klar gekennzeichnet.
 

Parken

Pfunders, Sportplatz

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis nach Vintl und dem Bus nach Pfunders.

Anfahrt

Auf der A 22 bis Brixen Nord. Ausfahren in Richtung Pustertal bis nach Vintl und dort abbiegen ins Pfunderer Tal nach Pfunders.

Quelle

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Dummy Avatar

    una simpatica coppia di oche da conoscere.... hugo ha il vizio di salirti in braccio

Unterkünfte

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite