Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Geschichtswanderweg

Tiers Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Geschichtswanderweg

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:30 h
  • Strecke
    13.2km
  • Höhenmeter
    740 hm
  • Max. Höhe
    1414 m
Wanderung um Tiers

Wegbeschreibung

Von der Pfarrkirche führt die Wanderung zuerst talauswärts durch die Ortschaft bis rechts der Völsegg-Weg abzweigt (Schild mit Straßenname). Weiter über diesen bis man auf die Wegbeschilderung des Alpenvereins trifft. Der Markierung zum Völsegg folgen, bis links der Promenadenweg abzweigt. Über diesen bergab und auf Weg Nr. 6A weiter in Richtung St. Kathrein, bis man die Hauptstraße erreicht. Diese überqueren und gleich darunter zum Galgenwiesl. Auf demselben Weg geht es zurück bis Markierung 6B, die zum Völsegg führt. Dort angelangt am Neubau vorbei und bei der ersten Weggabelung entlang des Weges bis zum Thalerbühel (Hinweistafel). Nun über Steig Nr. 4 aufwärts nach St. Sebastian und weiter zum Wuhnleger (Alm). Von dort der Markierung 4a nach Weißlahnbad und St. Zyprian folgen. Mit dem Linienbus zurück nach Tiers. Der Geschichtswanderweg führt durch das gesamte besiedelte Tierser Gemeindegebiet. Im Verlauf der Wanderung kommt man an 11 geschichtlich interessanten Punkten vorbei, welche durch eigene Schilder und HInweistafeln gekennzeichnet sind. Außerhalb des Dorfes trifft man zuerst auf das “Galgenwiesl”, die ehemalige Richtstätte des Gerichtbezirkes. Dann erreicht man den Standort der einstigen Burg Völsegg. Der folgende Abschnitt zwischen der ehemaligen Burg und dem Thalerbühel könnte der älteste, schon in vorrömischen Zeiten begangene Weg ins Tal sein. Über St. Sebastian und die Wuhnleger Alm geht es nach Weißlahnbad, das seit 1811 ein Kurort ist. Über das Naturparkhaus nach St. Zyprian und vorbei am Kalk- und Ziegelofen zum Kirchlein neben der Straße.

Startpunkt

Pfarrkirche in Tiers

Zielpunkt

St. Zyprian

Besonderheiten

Tipp: Das Naturparkhaus Schlern am Eingang des Tschamintales in der Örtlichkeit Weißlahnbad befindet sich in der ehemaligen “Steger Säge”, einem seltenen Beispiel einer wasserbetriebenen Venezianer Säge. Zusammen mit dem wiederhergestellten Wohnbereich ist die funktionierende Säge ein Beispiel für alpine Handwerkstradition und Kultur. Gänzlich neu konzipiert wurde ein geologischer Bereich, der den Aufbau des Schlern-Massivs realitätsnah darstellt und verständlich macht. Der Eintritt zum Naturparkhaus ist frei.

Parken

Tiers, im Dorfkern

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus von Bozen nach Tiers.

Anfahrt

Von der Autobahnausfahrt Bozen Nord auf der Staatsstraße Richtung Brenner bis nach Blumau. Dort im Tunnel Richtung Völs, Seis, Kastelruth abzweigen und nach ca. zwei Kilometern der Beschilderung ins Tierser Tal folgen, bis in den Ort Tiers.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Kultur

Zur Startseite