Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Supramonte

Der Supramonte: Die wildeste und geheimste Seite Sardiniens

Die Region von Supramonte teilt sich in die fünf Gebiete von Baunei, Dorgali, Oliena, Ogosolo und Urzulei auf, welche durch die Höhen von Genna Silana – einem Durchlaufpunkt für zahlreiche Wanderer und Reisende – in zwei Zonen unterteilt sind. Über das ganze Gebiet hinweg präsentiert sich das Gebirge mit einer feindlichen und fast undurchdringlichen Vertikalität. Diese zieht sich mit tiefen Schluchten und über 50 km langen Klippen bis hin zum kristallklaren Wasser des Golfes von Orosei. Beliebte Ausflugsziele sind vor allem die malerischen Buchten von Cala Goloritzé, Cala Luna und Cala Mariolu. 

Ein weiteres Highlight ist die Schlucht von Gorroppu – eine der tiefsten Schluchten Europas. Gleich dahinter, fällt der Blick auf die imposanten Tiefen der Doline von Su Suercone. Kaum zu glauben, dass der Mensch es geschafft hat, in einem so schwierigen Gebiet seinen eigenen Raum zu gestalten. Begebt euch auf eine Reise durch die Vergangenheit und betretet prähistorische Pfade, die zu archäologischen Stätten als auch weiteren kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten führen. Auf dem Weg dorthin, werdet ihr an atemberaubenden Höhlen, plötzlichen Abgründen, Dolinen und zerfurchten Feldern vorbeikommen, die eine einzigartige Landschaft zeichnen. Eine Landschaft, die sich von allem unterscheidet, was ihr bisher gesehen habt.