Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Südtirol Wetter

Egal ob bei Sonne, Regen, Schnee, oder welche Temperaturen das Wetter auch bringt, Südtirol ist immer eine Reise wert. Um die aktuelle Wetterlage inklusive Höchst- und Tiefsttemperaturen besser einschätzen und die nächste Tour besser planen zu können, bieten wir hier die aktuellsten Daten der Wetterstationen in Südtirol. Diese Daten beinhalten auch eine Wettervorhersage für die nächsten Tage. Außerdem bieten wir das Bergwetter, welches für die Planung von alpinen Touren enorm wichtig ist. Wir wünschen viel Spaß in Südtirol und drücken die Daumen, dass die Vorhersage des Wetters und Bergwetters stimmt und optimale Vorraussetzungen für die nächste Tour vorhanden sind.

Wetterkarte

Hier sollte ein sinnvoller alt-Text stehen

Wetterlage

Zunächst bestimmt eine feuchte Südwestströmung das Wetter, am Abend überquert uns eine markante Kaltfront.

Am Nachmittag ist es meist dicht bewölkt und verbreitet regnet es, in den östlichen Landesteilen gibt es zunächst noch trockene Phasen. Besonders in den typischen Südstaulagen regnet es auch ergiebig, nach Mitternacht lassen die Niederschläge von Westen her nach. Mit Durchzug der Kaltfront sinkt die Schneefallgrenze von über 2000 m am Abend und in der Nacht auf ca. 1400-1100 m ab. Am tiefsten ist die Schneefallgrenze morgen Früh am Alpenhauptkamm. Mit Frontdurchgang frischt teils stürmischer Wind auf.

Die Temperaturen bleiben gedämpft und erreichen 8° bis 14°.

Bergwetter

Es ist grau in grau und allmählich regnet oder schneit es im ganzen Land. Schnee fällt tagsüber meist nur oberhalb von 2100/2400 m. Bis morgen Früh fällt auf 2000 m verbreitet 20 - 40 cm Neuschnee, in den Südstaulagen in noch höheren Lagen auch deutlich mehr. Auf den Bergen weht starker bis stürmischer Südwind.

Temperaturen auf:

1000m:
11°C
2000m:
3°C
3000m:
-2°C
4000m:
-8°C
Hier sollte ein sinnvoller alt-Text stehen

Wetterlage

Die Kaltfront zieht nach Osten ab, der Luftdruck beginnt zu steigen und die Luftmassen werden trockener.

In der Früh ist es meist trüb und teils unbeständig. Besonders in den östlichen Landesteilen regnet es noch etwas. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1100 und 1400 m. Im Laufe des Vormittags beruhigt sich das Wetter immer weiter und es lockert auf, am Nachmittag scheint nicht selten die Sonne. Der Nordföhn flaut ab.

Die Höchstwerte reichen von 6° bis 14°.

Bergwetter

In der Früh muss man auf den Bergen gebietsweise noch mit Schneefall rechnen, am häufigsten in den östlichsten Gebirgsgruppen. In der Folge trocknet es ab und die Sonne kommt zum Zug.

Temperaturen auf:

1000m:
7°C
2000m:
-2°C
3000m:
-7°C
4000m:
-13°C