Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Vigiljoch

Abseits der Stadt

Am Vigiljoch, oberhalb von Lana findet der Naturliebhaber alles was sein Herz begehrt. Hier regiert die Natur, die Ruhe und die gute Küche.

Das Vigiljoch ist einer der bekanntesten Südtirols Hausberge und liegt oberhalb der Ortschaft Lana. Von hier aus führt, man höre und staune, die zweitälteste Schwebeseilbahn Europas, aufs Vigiljoch.  Fast oben angekommen schweben die Kabinen lautlos durch den Lärchenwald, welcher das wunderschöne Landschaftsbild hier auf 1.486 Metern bestimmt. Es ist das Gefühl in die Ruhe einzutauchen, es duftet nach Natur und die Luft in den Lungen ist frisch und gesund. Autofreie Zonen findet der Besucher leider auch hoch oben nur noch selten, aber am Vigiljoch schon! Nicht nur das, die Möglichkeiten sind viele, manche kommen zum Wandern, Spazieren oder Radfahren, andere haben das Glück Ihre Sommerhäuser und alten Ansitze zu beziehen und auch kulinarisch hat das Vigiljoch durch ausgewählte Betriebe einiges zu bieten. So kann der aktive Besucher zum Beispiel nahe der Bergstation im Vigilius Mountain Resort die Ida Stube besuchen oder ganz oben beim Sessellift im Gasthof Panorama den Weitblick geniessen. Unterhalb des bekannten Vigiljochkirchleins, ist der Gasthof Jocher zur Einkehr genau das Richtige. Kulturell interessant ist nicht nur die Kirche mit ihren bekannten Fresken sondern auch Relikte aus alter Vorzeit können bei Wanderungen bestaunt werden. Das Vigiljoch ein Ort für Liebhaber der idyllischen Natur, sei es im Sommer als auch im Winter. In der kalten Jahreszeit präsentiert sich Lanas Hausberg meist im schneeweissen Kleid und verwandelt sich in eine traumhafte Winterlandschaft zum Skifahren, rodeln und träumen.

Viel Nützliches, unter anderem auch die Fahrtzeiten der Seilbahn finden sich auf www.vigilio.com

Zur Startseite