Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Südtiroler Speck

Schmeckt einfach!

Vom Richtigen, dem Originalen Südtiroler Speck, dem mit Qualitätsniveau. Vom Einsalzen, Würzen und Räuchern. Der wahre Geschmack birgt einige Geheimnisse in sich.

Um den Winter zu überleben, war es vor vielen Jahren für die Bauern notwendig sich ein fettes Schwein zu halten, welches zur kalten Jahreszeit geschlachtet werden konnte. Räucherfleisch und Speck waren extrem wichtig für die ärmere Bevölkerung um sich im Winter zu ernähren. Man musste also herausfinden, wie frisches Fleisch haltbar gemacht werden konnte. Um dies beim Speck zu erreichen kombinierte man in Südtirol die nordeuropäische (das Räuchern) mit der südlichen Methode (dem Lufttrocknen) und machte das Schweinefleisch haltbar. So entstand der Speck, das hochwertigste Produkt vom Schwein.

Im Gegensatz zu nordischen Räucherschinken ist Südtiroler Speck viel milder und ausgewogener im Geschmack und dennoch würziger als die süßlichen Rohschinken aus dem Mittelmeer Raum, perfekt! Südtirol garantiert den Tieren einen besonders hohen Lebensstandard und somit ist auch die Qualität des Fleisches hierzulande sehr überzeugend. Um ein Qualitätsprodukt herzustellen, braucht es ein hochwertiges Ausgangsprodukt und dessen sind sich Südtirols Bauern sehr wohl bewusst.

Im Endeffekt sind die Zubereitung (das Pökeln) und die Zutaten maßgebend für das Endprodukt. Die Grundzutaten beim Würzen sind Salz, Knoblauch, Rosmarin und Pfeffer. Ausschlaggebend für die Konsistenz und den Geschmack des Specks sind allerdings die streng geheimen Gewürzmischungen der Hersteller. Zur weiteren Geschmacksausprägung dient die Räucherung und hier lautet das Gebot: wenig Rauch, viel Luft! In Südtirol verzichtet fast kein Hersteller beim Räuchervorgang auf die Wacholderzweige, sie machen den Speck bekömmlicher und verleihen ihm ein mildes Aroma. Wichtig ist, daß das verwendete Holz so harzarm wie möglich ist. Nach dem Reifeprozess im kühlen Keller, ist der Speck dann was er ist, Südtirols traditionellstes Qualitätsprodukt. Hört sich gut an!

Typische und beliebte Speisen, die in unserem Lande oft auf den Tisch kommen sind neben dem Speck am Brettl, der Speckknödel, Specksalat und Specksuppe. Mittlerweile hat es der Speck bis in die Haubenküche geschafft. Einfach delikat!

Zur Startseite