Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Montiggler See

Kühles Nass im üppigen Grün.

Wohl behütet liegen der kleine und der große Montiggler See eingebettet im Grün des Montiggler Waldes. Badespaß für Wasserratten, Romantik auf dem Ruderboot oder Action beim Wandern und Mountainbiken im Wald? In Montiggl muss man sich nicht entscheiden, da kann man alles haben.

Bei einem Ausflug zum Montiggler See lässt sich vieles wunderbar verbinden: Wandern im Montiggler Wald oder Mountainbiken im Überetsch, Klettern an den "Knotten" und schließlich eine wohlverdiente Erfirschung im blaugrünen Wasser der beiden Seen. Ein ganzes Labyrinth markierter Wanderpfade laden Groß und Klein ein, den Wald zu entdecken. Auf dem Rad lassen sich die Burgen und Schlösser der Umgebung erkunden, Mountainbiker können sich auf unzähligen Trails und abwechslungsreichem Terrain austoben. Als Ausflugs- und Erholungsziel für alle bieten sich die Badeseen an.

Die Montiggler Seen stammen aus der Eiszeit. In vom Gletscher geformten Mulden liegen heute zwei der saubersten Badeseen Italiens. Die Montiggler Seen und ihre beiden Feuchtgebiete Purzel- und Langmoos zählen zum Naturschutzgebiet. Auf Holzpfaden sieht und lernt der Besucher über Flora und Fauna im Biotop.

Der Große Montiggler See
Wie das i-Tüpfelchen der Idylle schmückt das Seeschlössl das Ufer des Großen Montiggler Sees. Das verzauberte Märchenschloss stammt aus 1888. Damals besaß es der deutsche Adelige Josef Zastrow, doch lange konnte dieser sein Privileg nicht genießen, denn seit 1902 zählen die Seen mitsamt dem Schloss zum Besitz der Gemeinde Eppan.
Am Großen Montiggler See gibt es außer Romantik auch noch jede Menge Action. Das Freibad wartet mit Wasserrutsche, Sprungbrett und Sandkasten und verspricht Badespaß vom Feinsten. Rundum locken große Felsen zum Sonnenbaden und kleine Strände und Badezugänge für alle, die den Trubel lieber meiden. Eine verführerische Alternative ist ein Ausflug mit dem Ruderboot, das langsam über den spiegelenden See gleitet.

Der Kleine Montiggler See
Etwas höher und mit 14,8 m etwas tiefer, wenn auch kleiner, liegt der Kleine Montiggler See nur wenig weiter nordöstlich im Wald. Ganz nach Motto "Klein, aber fein". Weniger Trubel, keine Autos und mehr Ruhe. Auch dort wartet eine gepflegte Liegewiese mit Steg an dem ansonsten ganz vom Wald umgebenen Badesee.

Die Ortschaft Montiggl
Idyllisch, romantisch und klein, aber fein: Das gilt genauso für den abgelegenen Ort Montiggl. Der Dorfteil von Eppan liegt weitab von den restlichen Fraktionen verträumt auf sonnigen Hängen. Alte Höfe, eine Kirche und einige wenige Wohnhäuser genießen die schöne Aussicht ins Überetsch. Der kleine Ort ist auf jeden Fall einen Abstecher wert.

Zur Startseite