Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Berge und Gipfel in Südtirol

Der Großteil der Landschaft in Südtirol besteht aus Bergen und Gipfeln. Das kleine Land inmitten Europas ist 740.000 Hektar groß und davon befinden sich 60% über 1600 m. Eine sehr begrenzte Bau-, Besiedlungs- und Ackerfläche steht einer weiten, bewaldeten, felsigen, schroffen Berglandschaft gegenüber. Einen wesentlichen Anteil an dieser alpinen Landschaft beanspruchen die einprägsamsten Gebilde einer Bergumgebung, die Gipfel. Rund 350 benannte Berggipfel über 3000 m ragen in die Höhe, der höchste davon ist der Ortler mit 3905 m. Britische Bergsteiger erforschten die Südtiroler Berge und machten zahlreiche Erstbesteigungen in den Dolomiten.

Zur Startseite