Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Erleben

Wein & Feinkost

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Baita Seurasas Hütte

St. Christina San Christina, Seurasas Alm Baita Seurasas Zur Merkliste hinzufügen
Zur Homepage
Anrufen +39 339 7069018
E-mail schreiben
zurück

Baita Seurasas Hütte

St. Christina San Christina, Seurasas Alm Baita Seurasas

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Gut besucht ist die Lieg Alm oberhalb von Deutschnofen zu jeder Jahreszeit.
    Almhütte

    Liegalm

    Deutschnofen
  • Idyllisch liegt die Sanon Hütte auf der Seiser Alm.
    Almhütte

    Sanon Hütte

    Kastelruth - Seiser Alm
  • Die Murmeltierhütte liegt am Fuße des Plattkofels und ist eine beliebte Einkehrstation.
    Almhütte

    Murmeltierhütte

    Kastelruth - Seiser Alm
  • Die traumhafte Lage der Laranzer Schwaige auf der Seiser Alm.
    Almhütte

    Laranzer Schwaige

    Kastelruth - Seiser Alm
  • Die Troier Hütte auf der Seceda Alm lädt zum Verweilen ein.
    Almhütte

    Troier Hütte

    St. Christina in Gröden
  • Herzlich willkommen im Berggasthaus Zallinger auf der Seiser Alm.
    Berghütte

    Berggasthaus Zallinger

    Kastelruth - Seiser Alm
Nein, danke

Informationen zu Baita Seurasas Hütte

Über dem Stein“: Das ist es, was „Seurasas“ auf Ladinisch heißt. Der Name der Hütte oberhalb von St. Christina in Gröden ist demnach nichts anderes als die Ortsbezeichnung einer Alm, die schon seit mehr als zwei Jahrhunderten bewirtschaftet wird. Die Seurasas-Hütte war zunächst eine Kochhütte, die den Hirten und Mähern Unterschlupf geboten hat. 2009 ist sie rundum um- und ausgebaut und für Gäste geöffnet worden, wobei sich eines in all den Jahren, ja Jahrzehnten nicht geändert hat: das Sagen hat hier Familie Runggaldier.

Sie kümmert sich herzlich um die zahlreichen Gäste, die den Weg zur über 2000 Meter hoch gelegenen Seurasas-Alm am Fuße des Pic-Berges nicht scheuen. Egal, ob zu Fuß oder mit dem Mountainbike, ob Sportler oder Familien, ob Naturliebhaber oder Ruhesuchende: Auf der Hütte werden alle verwöhnt. Und alles. Der Gaumen mit zünftigen Südtiroler Spezialitäten, das Auge mit Traumpanorama, das einige der bekanntesten Gipfel der Dolomiten umfasst: Sellastock, Lang- und Plattkofel sowie Südtirols Symbolberg, den Schlern.

Auch wegen dieser Aussicht ist die große Terrasse der Seurasas-Hütte der Lieblingsplatz der meisten Gäste. Sie können hier Sonne tanken, die angenehmen Temperaturen genießen und sich von ihrer Wanderung oder ihrer Radtour erholen. Und damit auch die Kids auf ihre Kosten kommen, hat Familie Runggaldier gleich neben der Hütte einen Spielplatz und einen Streichelzoo mit Hasen, Ziegen und Schafen eingerichtet. So stört nichts, aber auch gar nichts Ruhe und Entspannung der Eltern.

Links: Sellastock, Mitte: Lang- und Plattkofel, rechts: Seiser Alm und Schlern. Das Panorama, das man auf der Terrasse der Seurasas-Hütte in St. Christina vor Augen hat, ist einer Ansichtskarte würdig.

SÜDTIROLER SPEZIALITÄTEN

Wer in den Bergen unterwegs ist und auf einer Hütte einkehrt, will selten Etepetete. Was müde Wanderer und Biker vielmehr wünschen, sind herzhafte Gerichte und großzügige Portionen, für die Familie Runggaldier auf der Seurasas-Hütte oberhalb von St. Christina in Gröden sorgt. Auf der Hütte gibt’s keinen Einheitsbrei, sondern Südtiroler Spezialitäten, angefangen bei Speck, Käse und Kaminwurzen über Speckknödel, Würste, Polenta und Röstkartoffel bis hin zum Süßen: Kaiserschmarren, Apfelstrudel oder frischen Joghurt mit Waldfrüchten.

Herzhaftes, zünftiges, Südtirolerisches

GENUSS MIT ALLEN SINNEN

In der Seurasas-Hütte kommt demnach jeder auf seine Kosten, der Südtirol, seine Küche und seine einmalige Landschaft liebt. Denn hier kann man den Stecker ziehen und Genuss mit allen Sinnen erleben: das Ohr wird um die Ruhe dankbar sein, das Auge das Panorama eindrucksvoller Berge und Gipfel einsaugen und der Gaumen mit Südtiroler Spezialitäten verwöhnt.  

Ruhe, Traumkulisse und Gaumenschmaus

Essen & Trinken

Natur

Kultur

Wandern

Rad

Winter