Skitouren in Welschnofen

Südtirol, Italien

Outdooractive Redaktion  Verifizierter Partner 
Autor dieser Seite
LogoOutdooractive Redaktion
Für alle, die im Urlaub gerne aktiv unterwegs sind, haben wir in Welschnofen zahlreiche Vorschläge. Unser Reiseführer ist Inspirationsquelle für die Planung eurer nächsten Unternehmung. Stöbert durch die Beschreibungen der schönsten Skitouren und erhaltet alle wichtigen Tourdetails für eure Planung.
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege

Die 10 schönsten Skitouren in Welschnofen

??????
Skitour · Rosengarten-Gruppe
Mit Ski durch die Dolomiten - Etappe 1: Von Tiers durch den Rosengarten ins Val di Fassa
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 1
18,4 km
6:30 h
1.140 hm
2.060 hm
Spannende Runde durch die Rosengartengruppe, die hinter jeder Scharte mit einer neuen, großartigen Kulisse begeistert.
??????
Skitour · Latemargruppe
Madonnascharte - Abenteuer in der Latemargruppe
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
10,1 km
4:00 h
1.000 hm
1.000 hm
Enge Steilrinne hoch übern Karersee in der Latemargruppe.
??????
Skitour · Eggental
Kölner Hütte
Schwierigkeit mittel
1
6,1 km
2:45 h
1.170 hm
10 hm
Von der Talstation Laurin 1 in Welschnofen über die Heinzer Alm und Gasthof Jolanda, bis zur Kölner Hütte
??????
Skitour · Eggental
Skipistentour von Welschnofen Richtung Köllner Hütte
Schwierigkeit leicht
1
10,4 km
2:28 h
783 hm
785 hm
Leichte Skipistentour
??????
Skitour · Eggental
Skitour Erzlahnscharte / Madonnascharte
Schwierigkeit schwer
13,2 km
3:24 h
1.149 hm
1.522 hm
Tour Impressions magictrails.blogspot.com
??????
Skitour · Eggental
Tourenplanung am 27. Februar 2018
Schwierigkeit leicht
8,6 km
2:24 h
751 hm
664 hm
Skitour vom Gasthof Jolanda Richtung Vajolon-Pass
Skitour · Val di Fassa
Latemarscharte 10.05.2014
Schwierigkeit mittel
6,9 km
2:15 h
1.009 hm
1.010 hm
gemütliche Runde zur Latemarscharte und weiter zum höchsten Punkt  ohne Namen mit toller Abfahrt direkt vom Gipfel
??????
Skitour · Eggental
Skitour Tschagerjoch - Valbontal
15,3 km
3:05 h
1.047 hm
2.245 hm
Mit dem Bus bis zur Frommer Alm und mit dem König Laurin-Sessellift zur Kölner Hütte. Von hier aus startet die Tagestour. Von der Bergstation der Sesselbahn König Laurin (2337 m) auf dem Skiweg nur ein paar Meter leicht bergab und in der Kehre geradeaus ins Gelände. Leicht ansteigend in einen Graben, durch diesen hinauf, bis man rechts auf einen Rücken querend zunehmend steiler durch eine schmale Rinne in vielen Spitzkehren auf das bereits zu sehende Tschagerjoch (2630 m) gelangt. Auf der anderen Seite wunderschöne Abfahrt in ein weites Kar. Unten hält man sich Richtung Nordost, um die XXL-Hänge zu erreichen. Bei der Abfahrt quert man am besten immer wieder Richtung Nordost, bis man im Bereich eines großen Felsblocks mit einer einzelnen Zirbe endgültig abfahren kann und oberhalb der Gardecchiahütte den fast immer gespurten Weg zur Preusshütte erreicht. Mit Blick auf die Abbrüche der Rosengartenspitze Anstieg zu der auf einem Felsabsatz thronenden Preusshütte. In vielen Spitzkehren steil hinauf in eine Scharte gleich nördlich der Hütte. Abfahrt durch das landschaftlich großartige Kleine Valbontal, wobei vor allem die ersten Meter sehr steil sind. Weiter über freie Hänge, wobei man sich im untersten Abschnitt eher links hält, um über schöne Nordhänge und lichten Wald in das Tschamintal abzufahren. Kurz oberhalb quert man das Bachbett, um auf der anderen Talseite einen Weg zu erreichen. Auf diesem talauswärts, schließlich auf einem Forstweg in einem weiten Bogen um einen Bergrücken und über Wiesen hinunter zum Cyprianerhof und nach St. Zyprian.
Skitour · Eggental
Bozza 1 maggio 2022
10,1 km
4:00 h
1.000 hm
1.000 hm
Skitour · Eggental
Skitour am 27. Dezember 2021
2,8 km
0:40 h
566 hm
2 hm

Nichts passendes gefunden?

Entdecke viele weitere Touren in der Tourensuche

zur Tourensuche

Plane ganz einfach eigene Touren

zum Tourenplaner

Personalisiere deine Suche!

Empfehlungen aus der Community

  2
Bewertung zu Kölner Hütte von Ignaz
kann dem Autor nur zustimmen: nette, lawinensicherer Tour, prinzipiell auch für schlecht Wetter geeignet! Die 120 km/h Windgeschwindigkeit, die wir am letzten Steilstück angetroffen haben, haben uns das Leben aber dann doch schwer gemacht, bei den letzten Spitzkehren ist der Eine und Andere einfach umgeblasen worden. Erstaunlich, da auf den ersten 70 % der Tour fast Windstille geherrscht hat.
mehr zeigen
Gemacht am 04.01.2014
Foto: Ignaz Zublasing, AV-alpenvereinaktiv.com
Foto: Ignaz Zublasing, AV-alpenvereinaktiv.com
Foto: Ignaz Zublasing, AV-alpenvereinaktiv.com
Foto: Ignaz Zublasing, AV-alpenvereinaktiv.com