Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Von Maseben auf die Falbenairspitze

Graun - Reschen Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Von Maseben auf die Falbenairspitze

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    10.2km
  • Höhenmeter
    1090 hm
  • Höhenmeter
    1090 hm
  • Max. Höhe
    3193 m
Ideale Skitour für alle Outdoor-Liebhaber, die in der Natur Kraft und Erholung suchen! Von Maseben auf die 3.199 Meter hohe Falbenairspitze.

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist die Berghütte Maseben (2.014 m), die man entweder über die (ehemalige) Skipiste oder bequem mit der Skiraupe erreicht. Folgt man von der Hütte ausgehend dem Verlauf der Skipiste (Weg Nr. 19), erreicht man nach etwa einer halben Stunde die Waldgrenze und vorbei am Berghaus "Atlantis der Berge" geht es rund eine Stunde lang in südöstliche Richtung. Mit Blick auf die Eisriesen der Ötztaler Alpen (Bärenbartkogel, Weißkugel, Langtauferer Spitze) geht es, zunächst nördlich des Valbenairtales und dann am Fuße des Mittagskopfes vorbei, mit leichter Steigung weiter nach Südosten. Nach einem Felskamm öffnet sich zur Rechten, nach Südwesten hin, das Rotebental. Von hier aus kann man den Bergsattel zwischen Falbenairspitz und Rotebenkopf gut erkennen; außerdem kann man im übersichtlichen Gelände den bevorstehenden Routenverlauf recht gut einschätzen und steileren Hängen ausweichen. Nach rund 2 km, dem Verlauf des Rotebentales folgend, erreicht man, über immer steiler werdendem Gelände, den Bergsattel auf ca. 3.070 m (eventuell Skidepot). Von hier aus erreicht man nach Nordwesten hin über einen immer schmaler werdenden Grat den Gipfel der Falbenairspitze (3.199 m), von wo aus man die fantastische Aussicht auf die umliegende Bergwelt genießen kann. Außerdem kann man die notwendige Kraft und Energie für die bevorstehende Abfahrt schöpfen, welche – nach Maseben wedelnd - auf demselben Weg erfolgt.

Startpunkt

Masebener Hütte

Zielpunkt

Masebener Hütte

Besonderheiten

Aufstiegszeit: 3 Std. (von der Talstation Maseben ca. 3:45 Std.)
Lawinengefahr: mäßig
Hangrichtung: NNW

Im Winter wird ein Transport mit Skiraupen von der Talstation bis Maseben zur Verfügung gestellt (von 9.00 bis 16.30 Uhr ca. stündlich).

Von der 3.199 m hohen Falbenairspitze (auch Falbanair- oder Valbenairspitze) kann man im Westen über die Tiergartenspitze den Reschensee erblicken, im Norden das Langtauferer Tal. Nordöstlich der Falbenairspitze befindet sich die gewaltige Eiskappe des Gepatschferners (mit der 3.510 m hohen Weißseespitze). Im Osten kann man über den Rotebenkopf die Weißkugel (3.739 m) erkennen, im Süden liegt hingegen die Ortlergruppe.

Im Frühjahr findet man auf den Nordhängen häufig fantastischen Pulverschnee. Es ist wichtig, sich vor einer Skitour über die Schneeverhältnisse und über das Lawinenrisiko zu informieren..dann steht dem Spaß nichts mehr im Weg!!

Parken

Talstation Skigebiet Maseben

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Mals, von dort mit dem Bus weiter nach Graun und in das Langtauferer Tal bis Grub.

Anfahrt

Nach Langtaufers bis zur Talstation Skigebiet Maseben.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Zur Startseite