Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Überquerung der Cresta di Costabella, 2722 m

Cortina Ampezzo
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Überquerung der Cresta di Costabella, 2722 m

Diese abwechslungsreiche Panoramatour setzt eine gute Kondition voraus.

Wegbeschreibung

Aufstieg: Vom Pass durchquert man den Wald Richtung Süden hinein ins Val Pra del Vecio. Nach einem Flachstück steigt man weiterhin durch den steilen Wald auf. Man hält sich auf der rechten Seite, bis man ein Gebiet mit großen Felsblöcken erreicht. Das Tal öffnet sich langsam und man steigt relativ steil bis auf die Höhe der Forcella Verde auf. Es folgt sanfteres Gelände das in eine weitläufige Zone zu Füßen des bekanntesten Gipfels der Cristallogruppe führt; den Graon del Forame. Man geht gegen Osten hin bis zur Ebene unterhalb der Cresta di Costabella weiter. Auf der rechten Seite des Hanges steigt man zum Grat auf; diesem folgt man nach Norden hin bis zur kleinen Scharte in unmittelbarer Nähe des Gipfels. Von dort steigt man in wenigen Minuten und ohne Skier zum höchsten Punkt auf.

Abfahrt: Man geht zurück zur Scharte, um dort in die herrlich, nach Norden ausgerichtete Rinne einzufahren. Nach einer relativ engen Passage gelangt man in eine Mulde, die ins Sigmundsbrunntal leitet. Man folgt dem Tal bis zu einem Abbruch; dieser wird auf der linken Seite (dort verläuft auch der Sommerweg) umfahren. Es folgt ein Flachstück; man hält sich rechts bis man auf die Langlaufpiste trifft, die nach Schluderbach führt. Mit dem Linienbus fährt man in ein paar Minuten zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis: Der Verlauf der Tour muss den aktuellen Wetterbedingungen angepasst werden. Im unteren Bild sehen Sie einen möglichen Tourenverlauf.

Startpunkt

„Im Gemärk“ (Pass), 1530 m

Zielpunkt

Langlaufpiste Schluderbach, dann mit dem Linienbus zurück zum Parkplatz

Besonderheiten

Ausrichtung: Nord
Aufstiegszeit: ca. 4½ Std.

Parken

„Im Gemärk“ (großer Parkplatz)

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Cortina d‘Ampezzo fährt man auf der Staatsstraße (SS 51) Richtung Toblach bis zum Pass „Im Gemärk“ (großer Parkplatz).

Quelle

Skitourenatlas dolomiten
Autor:
-
Aus dem Buch:
Skitourenatlas Dolomiten

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Skitourenatlas Dolomiten

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Natur