Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Similaun

Schnals Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Similaun

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:00 h
  • Strecke
    13.2km
  • Höhenmeter
    1900 hm
  • Höhenmeter
    1900 hm
  • Max. Höhe
    3593 m
Die Supertour auf den Similaun mit fast 2000 Höhenmetern im Aufstieg.

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist der Berggasthof Vorderkaser Jägerrast (1693 m). Vor dem Parkplatz am Berggasthof geht links das Graftal ab. Rechts des Baches auf markiertem Weg hinauf. An einem Stall (1892 m) vorbei und über offenes Gelände talein, bis rechts oben eine kleine Alm (1960 m) zu sehen ist. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten, den steilen Talabschluss zu überwinden:
Rechts des Hauptbaches das Tal ganz hinein bis zur engen Schlucht (an einer Wasserfassung vorbei). Jetzt links steil über Blockgelände ohne Ski am rechten Rand geradeaus etwa 80 m hinauf in eine Mulde mit lockerem Baumbestand. Diese Mulde schräg links hinauf bis in ein flaches Tal, das schräg rechts hinaufzieht. Bei einem kleinen Sattel (2460 m) fast waagrecht sehr steile Hänge nach rechts querend, gelangt man in den flachen Boden am oberen Ende der Schlucht.
Auf der Höhe der kleinen Alm (1960 m) links über eine Brücke und geradeaus über einen sehr steilen Hang – meist Lawine – geradeaus hinauf. Eine Felsstufe wird rechts umgangen, und man gelangt in flacheres Gelände und in das rechts hinaufziehende Tal. Weiter wie bei Route a) (Achtung: Dieser Aufstieg ist sehr lawinengefährdet!). Vom flachen Boden über der Schlucht geradeaus weiter in die große linke Mulde rechts der Moräne hinauf bis in einen kleinen Kessel (2810 m). Immer geradeaus die nächste Mulde weiter und rechts auf den Gletscher. Rechts einer Felswand, die man bei 3200 m passiert, wieder geradeaus weiter. Jetzt geradeaus in Richtung eines Felssporns, der rechts vom Similaun herabzieht. Unter diesem bei 3310 m vorbei und wieder geradeaus in Richtung des Ostgrates des Similaun. Vor diesem den sehr steilen Hang links hinauf in eine flachere Mulde und dann noch einmal einen weniger steilen Hang zum Gipfel hinauf.



Abfahrt: wie Aufstieg, wobei die Aufstiegsvariante b) zum Abfahren besser ist.



Sehr wichtig: Auf keinen Fall die Schlucht abfahren!

Variante

Zur Überwindung des steilen Talabschlusses gibt es zwei Varianten:
Aufstiegsvariante: Rechts des Hauptbaches das Tal ganz hinein bis zur engen Schlucht (an einer Wasserfassung vorbei). Jetzt links steil über Blockgelände ohne Ski am rechten Rand geradeaus etwa 80 m hinauf in eine Mulde mit lockerem Baumbestand. Diese Mulde schräg links hinauf bis in ein flaches Tal, das schräg rechts hinaufzieht. Bei einem kleinen Sattel (2460 m) fast waagrecht sehr steile Hänge nach rechts querend, gelangt man in den flachen Boden am oberen Ende der Schlucht.
Aufstiegsvariante: Auf der Höhe der kleinen Alm (1960 m) links über eine Brücke und geradeaus über einen sehr steilen Hang – meist Lawine – geradeaus hinauf. Eine Felsstufe wird rechts umgangen, und man gelangt in flacheres Gelände und in das rechts hinaufziehende Tal. Weiter wie bei Route a) (Achtung: Dieser Aufstieg ist sehr lawinengefährdet!).
Vom flachen Boden über der Schlucht geradeaus weiter in die
große linke Mulde rechts der Moräne hinauf bis in einen
kleinen Kessel (2810 m). Immer geradeaus die nächste Mulde
weiter und rechts auf den Gletscher. Rechts einer Felswand,
die man bei 3200 m passiert, wieder geradeaus weiter. Jetzt
geradeaus in Richtung eines Felssporns, der rechts vom
Similaun herabzieht. Unter diesem bei 3310 m vorbei und
wieder geradeaus in Richtung des Ostgrates des Similaun. Vor
diesem den sehr steilen Hang links hinauf in eine flachere
Mulde und dann noch einmal einen weniger steilen Hang zum
Gipfel hinauf.

Startpunkt

Berggasthof Vorderkaser Jägerrast (1693 m)

Zielpunkt

Berggasthof Vorderkaser Jägerrast (1693 m)

Besonderheiten

Hangrichtung: Ost – Süd – Ost

Skitechnische Schwierigkeit: schwierig

Alpintechnische Schwierigkeit: schwierig; Gletschererfahrung notwendig, evtl. Steigeisen für den Gipfelbereich; nur bei sicherer Schneelage!

Parken

Berggasthof Vorderkaser Jägerrast (1693 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Meran durch den Vinschgau bis nach Naturns, von dort ins Schnalstal bis vor Karthaus, dann Abzweigung rechts ins Pfossental bis Vorderkaser; ca. 12 km

Quelle

Book_21
Aus dem Buch: Skitouren in Südtirol

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Natur

Kultur

Zur Startseite