Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Ramudelfernerkopf

Mals Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Ramudelfernerkopf

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:00 h
  • Strecke
    13.0km
  • Höhenmeter
    1550 hm
  • Max. Höhe
    3355 m
Vom Matscher Tal über den Ramudelferner auf dessen höchste Kuppe, den Ramudelfernerkopf

Wegbeschreibung

Vom Glieshof über den Forstweg zur Inneren Matscher Alm (2022 m, 2,7 km). Von der Alm gerade über die Wiese den Sommerweg hinauf und über den schmalen Rücken rechts des Baches bis zum Saldurboden (2380 m). Über den Saldurboden flach nach links bis zum ersten, rechts liegenden Tal. Durch dieses vor einer schwach ausgeprägten Moräne schräg von rechts nach links hinauf. Dann links des linken Felskopfes (links der engen Rinne) weiter und rechts in einen kleinen Kessel (2740 m). Dieser wird nach rechts gequert. Dann gerade aufwärts, bis man bei 3000 m gegen links in flacheres Gelände und zum Ramudelferner kommt. Über diesen gerade und in mäßiger Steigung hinauf, dann nach rechts weiter bis man auf 3250 m zu einem Rücken gelangt. Über diesen und nach rechts auf die höchste Kuppe.



Abfahrt wie Aufstieg. Man kann ab dem Saldurboden knapp links vom Aufstiegsweg eine schöne Rinne abfahren.

Startpunkt

Glieshof (1824 m)

Zielpunkt

Glieshof (1824 m)

Besonderheiten

Aufstiegszeit: 5 Std.
Lawinengefahr: häufig
Hangrichtung: Nordwest

Im Frühjahr kann man mit dem Mountainbike bis zur Inneren Matscher Alm fahren.

Parken

Parkplatz etwas unterhalb vom Glieshof (1824 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Ins Matscher Tal zum Glieshof.

Quelle

Book_91

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Natur

Kultur

Zur Startseite