Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Piz Sesvenna

Mals Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Piz Sesvenna

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:00 h
  • Strecke
    20.6km
  • Höhenmeter
    1770 hm
  • Max. Höhe
    3191 m
Eine Skitour auf den Piz Sesvenna für Hochwinter, Frühjahr und Spätfrühjahr.

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt zum Piz Sesvenna ist der Parkplatz am Dorfeingang von Schlinig im oberen Vinschgau (1738 m). Durch das Dorf und rechts auf dem Wirtschaftsweg an der Schliniger Alm und an der Talstation der Materialseilbahn vorbei bis unter die Schwarzwand. Unter dieser rechts hinauf und oberhalb der Felswand schräg links aufwärts (Sicherungs- und Markierungsstangen) in das flache Gelände unter der Sesvennahütte. (Achtung: Dieses Stück ist bei Windverfrachtungen schneebrett-, bei Harschschnee abrutschgefährdet!). Weiter geradeaus zur Hütte; bis hierhin ca. 2:00 Std.
Von der Hütte an der Materialseilbahn vorbei bis unter einen steilen Hang. Von diesem rechts in einen kleinen Sattel. Jetzt leicht links ansteigend und um einen Hang herum in flacheres Gelände. Immer geradeaus hinauf Richtung einer markanten Felsformation. Von dieser durch ein kurzes enges Loch oder rechts über einen Rücken hinauf. Man ist jetzt im oberen Tal. Sich zuerst etwas rechts haltend, später eher nach links ziehend, gelangt man auf die Sesvennascharte (2824 m).
Von dieser, sich leicht links haltend, etwa 80 Höhenmeter abfahren zum Boden unter dem Sesvennagletscher. Einem steilen Rücken des Gletschers weicht man rechts aus und geht dann über den flachen Gletscher in Richtung Scharte links des Piz Sesvenna. Bei sicherer Schneelage steigt man den steilen Hang rechts hinauf bis unter eine kleine Scharte am Grat (Skidepot). Über den Grat nach rechts zum Gipfel oder in die flache große Scharte (ebenfalls Skidepot) über den etwas längeren Grat, zu Beginn sich auf der Südseite haltend, zum Gipfel.
Abfahrt: von der Hütte wie Aufstieg, wobei man bei Schneemangel ganz unten die rechte Langlaufloipe benützen kann.

Variante

Im Sommer bietet sich eine Hochtour zum Piz Sesvenna an.

Startpunkt

Parkplatz am Dorfeingang von Schlinig (1738 m)

Zielpunkt

Parkplatz am Dorfeingang von Schlinig (1738 m)

Besonderheiten

Hangrichtung: Nord

Skitechnische Schwierigkeit: leicht

Alpintechnische Schwierigkeit: mäßig schwierig; Gipfelgrat ausgesetzt; Pickel ratsam

Parken

Parkplatz am Dorfeingang von Schlinig (1738 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung oder Zugverbindung (nur bis Mals, dann weiter mit Bus) nach Burgeis, von dort nach Schlinig.

Anfahrt

Von Meran durch den Vinschgau bis Burgeis, von dort weiter nach Schlinig (ca. 8 km)

Quelle

Book_21
Aus dem Buch: Skitouren in Südtirol

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Natur

Kultur

Sonstige

Zur Startseite