Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Piz da Peres, 2507 m

Naturpark Fanes-Sennes-Prags
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Piz da Peres, 2507 m

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:00 h
  • Strecke
    0.0km
  • Höhenmeter
    0 hm
  • Höhenmeter
    0 hm
  • Max. Höhe
    n.a.
Schöne Rundtour, die auf einen aussichtsreichen und einsamen Gipfel führt

Wegbeschreibung

Aufstieg: Von der Hütte quert man die Miara-Piste und geht dann über die Forststraße Richtung Osten ins Val di Fojedöra. Der letzte, steile Abschnitt hinauf auf das Kreuzjoch (Somamunt), 2283 m, sollte nur bei sicheren Schneebedingungen begangen werden. Man fährt gegen Norden hin weiter und folgt dann dem Ostufer des Hochalmsees bis zu einem Kamm. Über diesen gelangt man zum Gipfel der Dreifingerspitze, 2479 m. Man steigt gegen Südwesten zur Dreifingerscharte, 2330 m, ab und geht nach Westen weiter, den Kamm anpeilend, der auf den Piz da Peres führt. Über den Kamm erreicht man den Gipfel.

Abfahrt: Man fährt über die Aufstiegsroute ab. Bei sicheren Schneeverhältnissen kann man auch durch die großartige Rinne „Danter i Spie“ (so wird sie von den Ladinern genannt) abfahren. Man erreicht den Beginn der Rinne, indem man ca. 150 Höhenmeter gegen Südwesten in eine weite Scharte abfährt. Dort wendet man sich nach rechts (nördlich) und gelangt durch die 40° steile Rinne hinunter zum Furkelsattel. Mit Hilfe der Aufstiegsanlagen „Pre da Peres“ kommt man zurück zum Ausgangspunkt. Oder man steigt ca. 100 Höhenmeter durch den Wald neben der Piste auf (Rücksicht auf die jungen Bäume nehmen!) und fährt dann über die Piste zurück zum Parkplatz bei der Hütte.

Hinweis: Der Verlauf der Tour muss den aktuellen Wetterbedingungen angepasst werden. Im unteren Bild sehen Sie einen möglichen Tourenverlauf.

Startpunkt

Schutzhütte Riff‘a, 1400 m

Zielpunkt

Schutzhütte Riff‘a, 1400 m

Besonderheiten

Ausrichtung: Süd und Nord
Aufstiegszeit: ca. 3½ - 4½ Std.

Parken

Parkplatz bei der Schutzhütte Riff‘a

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Man fährt durch das Gadertal bis in die Ortschaft St. Vigil in Enneberg und biegt dort links Richtung Furkelsattel ab. Nach ca. 600 m biegt man rechts ab und folgt 1,4 km der Straße neben der Piste Miara zum Parkplatz bei der Schutzhütte Riff‘a.

Quelle

Skitourenatlas dolomiten
Autor:
-
Aus dem Buch:
Skitourenatlas Dolomiten

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Skitourenatlas Dolomiten

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte