Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Piz Boè

Corvara Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Piz Boè

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    10.4km
  • Höhenmeter
    690 hm
  • Höhenmeter
    1670 hm
  • Max. Höhe
    3151 m
Eindrucksvolle Überschreitung vom Piz Boè, des höchsten Gipfels der Sellagruppe.

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist die Bergstation des Vallon-Sesselliftes (2490 m), Gondelbahn Boè. Vom obersten Sessellift ganz kurz die Piste links hinab und rechts in die Mulde. Unter der Franz-Kostner-Hütte (Ütia Franz Kostner, 2500 m) durch Mulden flach unter den Ostwänden der Sella in südlicher Richtung in den Kessel Gran Valacia hinüber (ca. 0:45 Std.).
Aus dem Kessel geht man rechts 120 m durch die sogenannte Pigolerz-Rinne zwischen den Felswänden auf die obere Hochfläche hinauf. Oben sieht man weit links hinten den Gipfel der Piz Boé.
Über flache Rücken südwestwärts bis unter den großen Osthang. Schräg unter diesem links und über eine kurze Steilstufe Richtung Südostrücken. Knapp rechts von diesem Rücken in mäßiger Steilheit zum Gipfel.
Abfahrt: Links vom Sendemasten, knapp unter dem Grat nordwärts zu einer Stange und hinter dieser immer schräg rechts abwärts zu einer kleinen Scharte mit Wegweiser (bis hier besser zu Fuß und keinesfalls schon vorher nach links hinunter).
Jetzt schräg rechts den steilen Hang hinab zu einer Schulter in 2970 m Höhe. Wenn genügend Schnee in der rechten, etwas versteckten Rinne liegt, durch diese hinab. Ansonsten beginnen etwas tiefer links Seilsicherungen, die rechts um eine Ecke zum unteren Ende der Rinne führen. In Kürze ist man, gerade abfahrend, bei der Boè (2871 m). Hier beginnt die steile Einfahrt ins Val Mesdì. Durch dieses Tal geht es in eindrucksvoller Landschaft hinab. Das letzte Stück ist eng, steil und oft eisig.
Am Ende der Schlucht über den Bach rechts und über flache Pisten, sich immer rechts haltend, bis zur Talstation des Gondelliftes.

Startpunkt

Bergstation Vallon-Sessellift (2490 m), Gondelbahn Boè

Zielpunkt

Bergstation Vallon-Sessellift (2490 m), Gondelbahn Boè

Besonderheiten

Hangrichtung: Ost

Skitechnische Schwierigkeit: schwierig

Alpintechnische Schwierigkeit: mäßig schwierig

Parken

Parkplatz in Corvara beim Vallon-Sessellift

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung von Bruneck durch das Gadertal bis nach Corvara oder von Gröden über das Grödner Joch nach Corvara.

Anfahrt

Von Bruneck durch das Gadertal, oder von Gröden über das Grödner Joch nach Corvara.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Natur

Kultur

Zur Startseite