Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Innerer Nockenkopf

Graun - Reschen Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Innerer Nockenkopf

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    6.7km
  • Höhenmeter
    840 hm
  • Max. Höhe
    2772 m
Früh- und Hochwintertour auf den Inneren Nockenkopf im Rojental.

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist Rojen. Vom Parkplatz über die Brücke und rechts des Baches flach talein. Über den ersten baumfreien Rücken zwischen steil rechts hinauf, bis man in flacheres Gelände kommt. Jetzt hören die Gräben auf.
Weiter leicht ansteigend schräg links hinauf Richtung Südrücken des inneren Nockenkopfes. Man kommt auf 2503 m an einem Wetterkreuz vorbei. Man befindet sich jetzt unter dem steilen Osthang. Diesen steigt man an der linken Seite hinauf zu einem Rücken und dann rechts zum Gipfel.
Sollte dieser Hang lawinengefährdet sein kann man beim Wetterkreuz links über flaches Gelände Richtung Innere Scharte und von dieser rechts über einen Rücken zum Gipfel gehen.
Abfahrt: wie Aufstieg

Startpunkt

Rojen; Parkplatz neben der Talstation des Lifts (1913 m)

Zielpunkt

Rojen; Parkplatz neben der Talstation des Lifts (1913 m)

Besonderheiten

Hangrichtung: Ost

Skitechnische Schwierigkeit: leicht

Alpintechnische Schwierigkeit: keine

Parken

Rojen; Parkplatz neben der Talstation des Lifts (1913 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Meran durch den Vinschgau bis St. Valentin, dann Abzweigung links nach Rojen, ca. 80 km. Vom Reschenpass nach St. Valentin und rechts ab nach Rojen; ca. 9 km

Quelle

Book_21
Aus dem Buch: Skitouren in Südtirol

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Natur

Kultur

Sonstige

Zur Startseite