Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Auf die Tschenglser Hochwand

Sulden Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Auf die Tschenglser Hochwand

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:30 h
  • Strecke
    12.8km
  • Höhenmeter
    1500 hm
  • Max. Höhe
    3364 m
Traumhafte Skitour auf die Tschenglser Hochwand im Suldental mit atemberaubenden Ausblicken

Wegbeschreibung

Über den Forstweg zuerst ansteigend, dann flach, etwas abwärts. Insgesamt ca. 20 Minuten, bis rechts (Wegweiser) der Wanderweg Nr. 6 in den Wald führt. Kurz darauf führt der Wanderweg Nr. 17 rechts steil durch den Wald hinauf. Bei ca. 2050 m schräg nach links in eine kleine Talmulde und durch diese, durch lichten Wald, bis auf 2200 m. Dort quert man dann flach ins Razoital hinein. Die Stieralm (2242 m) bleibt weit links liegen. Schräg links in das breite, flache Tal hinein und durch eine Mulde bis zum Beginn einer Moräne, die von links her kommt. Bei ca. 2550 m durch ein kleines Tal links hinauf, in eine lange, tiefe Talmulde. Flach durch diese bis unter den Gipfelaufbau der Tschenglser Hochwand. Beim letzten Talkessel rechts einen langen Hang hinauf und weiter durch Mulden und Absätze in den Sattel am rechten Kamm auf 3332 m. Schöner Blick zum Kleinen und Großen Angelus und zur Vertainspitze. Hierher kommt durch die Ostrinne der Anstieg von der Düsseldorfer Hütte. Jetzt steil links den Gipfelhang hinauf bis knapp unter dem Gipfel. Dort Skidepot. Über blockiges Gelände und Platten (Seilsicherung) zum großen Gipfelkreuz.



Abfahrt wie Aufstieg, wobei man die tiefe Talmulde an der rechten Seite, oben bleibend, gut hinter sich bringt.

Startpunkt

Gasthaus Waldruhe (1858 m)

Zielpunkt

Gasthaus Waldruhe (1858 m)

Besonderheiten

Aufstiegszeit: 5 ½ Std.
Lawinengefahr: häufig
Hangrichtung: West

Parken

Kurz vor dem Gasthaus Waldruhe; Beginn der Forststraße
„Rumwald“ (1858 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Mals bzw. Spondinig aus mit den Bus ins Suldental.

Anfahrt

Nach Gomagoi – Richtung Sulden. Bei der Karner Brücke wählen wir die linke Straße. Auf halber Strecke links Abzweigung zum Gasthaus Waldruhe.

Quelle

Book_91

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Shopping

Natur

Kultur

Sonstige

Zur Startseite